Themen

Sex sells! Und anscheinend wird dieser Grundsatz auch für das Branding online immer häufiger eingesetzt.

Zuerst dachte ich, dass Axe einfach ein normales StreamingAdd für die “Muchas Maracas” Kampagne einsetzt. Entsprechend gross war meine Überraschung, dass das StreamingAdd anscheinend auf mein Verhalten reagierte. Die Girls gaben sich tatsächlich solange einen Klapps auf den Hintern, wie ich mit der Maus auf dem StreamingAdd blieb und reklamierten tatsächlich, als ich nicht mehr mitklatschte…  (was wohl eher Zufall war…)

Axe-Werbung

Ein wenig enttäuscht war ich dann aber nach Besuch der Website schon. immerhin dachte ich, dass ich vielleicht im Zeitalter des “Mitmachwebs” selber die Klapse verteilen dürfte…

axe mucha maracas

Naja, Axe werde ich mir deswegen nicht kaufen, aber sympathisch ist mir die Kampagne wegen dem frischen Produkt nun schon…

Nachtrag

Muchas Maracas von Axe kommt nicht überall gut an, beim Österreichischen Werberat ist eine entsprechende Beschwerde eingegangen. Die Schweizer Gratiszeitung Blick am Abend hat zu Muchas Maracas eine Online-Umfrage lanciert “Ist Ihnen die Axe-Werbung zu sexistisch” mit dem Resultat 84%-Nein zu 16%-Ja.

Autor: Thomas Hutter 1701 Posts
Thomas Hutter (40) ist Inhaber und Geschäftsführer der Hutter Consult GmbH. Er berät grosse und mittlere Unternehmen, Organisationen und Agenturen in der Schweiz, Deutschland, Österreich und Niederlanden rund um den strategischen und nachhaltigen Einsatz von digitaler Kommunikation und digitalem Marketing in und mit sozialen Netzwerken.
Diese Webseite nutzt Cookies, Remarketing & Analytics. Wenn Du weiter auf dieser Seite bleibst, stimmst Du den Datenschutzbestimmungen zu. Datenschutz akzeptieren