Themen

Bereits am 12. Januar habe ich einen Beitrag zu SCAM und HOAX im Blog veröffentlicht, der Facebook Benutzer vor dem Beitritt von SCAM- oder HOAX-Gruppen warnen soll. Wie “Project no SCAM” nun berichtet, sind neue SCAM-Seiten aufgetaucht, die über das Sammeln von Daten herausgehen und sogar kostenpflichtige Abo’s via Handy verticken.

Die Masche ist immer gleich:
1. Fan werden oder Gruppe beitreten
2. Möglichst viele Freunde zur Gruppe oder Seite einladen
3. “Geschenk” erhalten

Ein aktuelles Beispiel

Beispielsweise die Seite “NEW ORLEANS SAINTS ARE THE SUPER BOWL CHAMPIONS – ** GET A FREE JERSEY **” – ich verzichte auf einen Link – offeriert dem Fan ein “kostenloses” T-Shirt der New Orleans Saints.
Die altbekannte Masche:
Step 1: Fan werden
Step 2: Freunde vorschlagen
Step 3: nochmals Freunde vorschlagen
Step 4: auf den Link klicken, um ein T-Shirt zu erhalten
in kleinen Buchstaben steht dann darunter, dass nur Shirts verschickt werden, wenn mehr als 1 Mio. Mitglieder beigetreten sind.

Neu bei dieser Masche ist allerdings der unter “Step 4” vorgeschlagene Link.
Beim Betätigen dieses Links wird ein Fenster geöffnet, das zu verschiedenen “Gewinnmöglichkeiten” führt, von denen eine ausgewählt werden muss, damit man auf das eigentliche Formular gelangt.

Sämtliche Links führen zu dubiosen Websites, die entweder Marketing-Daten sammeln (um diese an Partner weiterzuverkaufen -> SPAM) oder auch auf eine Klingelton-Anbieter-Seite führen um Klingeltöne zu erhalten (10 Fr. / Abo).

Beispiel Gratis Klingeltöne (mit Abo ab 10 Fr.)

SCAM Beispiel Wettbewerb (--> SPAM Adressen)

Beispiel Wettbewerb zum Sammeln von E-Mail-Adressen (--> SPAM)

Das eigentliche “Bestellformular” wird für den Benutzer aber nie sichtbar, ergo bricht er früher oder später ab.

Die Monetarisierung von SCAM

Die Rechnung für die Scammer geht auf. Durch die damit verbundenen Affiliate-Programme verdienen sie sich dumm und dämlich. Die vorgestellt Seite zählt rund 32’000 Fans, wenn nur 10% dieser Fans die Schritte ausgeführt haben und pro Teilnehmer 10% Affiliate anfallen (im Falle des Handy-Abo’s 1 Fr.) lässt sich so mit der Masse schnelles Geld verdienen. Die Adaptierung der Facebook FanPage, bzw. der damit verbundenen Applikation, auf unzählige weitere Themen ist ein Kinderspiel – und über die notwendigen Adressen zur Bewerbung der neuen Abzock-Maschine verfügen sie ja.

Autor: Thomas Hutter 1675 Posts
Thomas Hutter (40) ist Inhaber und Geschäftsführer der Hutter Consult GmbH. Er berät grosse und mittlere Unternehmen, Organisationen und Agenturen in der Schweiz, Deutschland, Österreich und Niederlanden rund um den strategischen und nachhaltigen Einsatz von digitaler Kommunikation und digitalem Marketing in und mit sozialen Netzwerken.
Diese Webseite nutzt Cookies, Remarketing & Analytics. Wenn Du weiter auf dieser Seite bleibst, stimmst Du den Datenschutzbestimmungen zu. Datenschutz akzeptieren