Facebook: SCAM, SPAM, Viren – Know who deleted you – wer hat Dein Profil angesehen

pin it
Share

Bereits vor einiger Zeit habe ich mehrere Beiträge zum Thema “wer hat mein Profil angesehen“, “Change your Profil Design” und andere SCAM’s veröffentlicht. Die Versuche der SCAM-Mafia reissen nicht ab, die Anzahl der Facebook-Benutzer die in entsprechende Fallen tappen nimmt täglich zu. Grundsätzlich geht es in den meisten Fällen darum, an Adressdaten und Profil-Informationen von Facebook-Benutzern zu gelangen um mit den entsprechenden Daten SPAM-Aktivitäten betreiben zu können. Wie viel eine Facebook-Applikation von einem Benutzer sieht ist im Privatsphären-Leitfaden ausführlich beschrieben – entsprechend sollte man beim Einsatz von dubiosen Applikation vorsichtig sein.

Aktuell fallen mir folgende SCAM’s an der Pinnwand von vielen Bekannten auf:

Know who deleted you

Unter dem Titel “Know who deleted you” bestehen x Facebook Seiten, alle gaukeln vor, dass nach dem beschrieben Vorgehen herausgefunden werden kann, wer einem als Freund gelöscht hat – weitere ähnliche Seiten beziehen sich in der Regel auf die Möglichkeit zu sehen, wer die eigene Profil-Seite besucht hat. Im Beispiel von “Know who deleted you” wird der Besucher aufgefordert, einen Code in die Adresszeile des Browsers einzufügen. Dieser Code ist ein JavaScript – was der JavaScript bewirkt, kann ich nicht mit Sicherheit aussagen – allerdings sollten bei jedem sicherheitsbewussten Surfer sofort die Alarmglocken läuten…

Know who deleted me

Know who deleted me

Wer war auf Deiner Seite

Auch die verlockende Aussicht zu wissen, wer das eigene Profil besucht hat, lockt immer wieder Facebook-Benutzer in die Falle. Es ist nach wie vor so, dass es keine Applikation gibt, mit der man herausfinden kann, wer das eigene Profil besucht hat und dies in absehbarer Zeit auch nicht möglich sein wird. Die Applikation “wer hat angeschaut” oder ähnliche lautende Applikationen sind SCAM’s und funktionieren nicht – also Finger davon…

"wer war auf Deiner Seite"

"wer war auf Deiner Seite"

Woran erkennt man SCAM-Seiten?

SCAM-Seiten funktionieren meistens nach dem selben Prinzip, Erkennungsmerkmale sind

1.) Man wird aufgefordert, möglichst alle Freunde einzuladen, anschliessend erhält man weitere Funktionen freigeschaltet.
2.) Man wird aufgefordert, manuell irgend was zu tun (im Beispiel von “Know who deleted you” einen Javascript im Browser auszuführen”).

Wichtig! Eine Facebook Seite ist relativ “doof”, dh. sie merkt nicht, ob Freunde eingeladen wurden oder nicht, daher sind sämtliche erweiterten Möglichkeiten, die das Einladen von Freunden voraussetzt, nicht möglich.
Erweiterte Funktionen innerhalb von Facebook sind nie mit zusätzlichen Programmen, die heruntergeladen und auf dem PC ausgeführt werden, möglich. Vorsicht gilt auch, wenn eine Seite auf eine fremde Webseite verweist, welche nach Kreditkarten-Daten oder ähnlichem fragt.

Woran erkennt man dubiose Facebook Applikationen?

Dubiose Facebook-Applikationen ist schon ein bisschen schwieriger. Ein Indix kann sein, wenn eine Applikation schlechte oder fehlende Rezensionen aufweist (Punkt 1 im Bild). Wer sicher gehen will, was die Applikation macht, bzw. ob Rezensionen oder Diskussionen zur Applikation stehen, kann auch den Namen der Applikation anklicken (Punkt 2 im Bild).

Facebook Applikation - Punkt 1 Rezensionen / Punkt 2 Link zur Info Seite

Facebook Applikation - Punkt 1 Rezensionen / Punkt 2 Link zur Info Seite

Klickt man auf den Namen der Applikation öffnet sich ein Fenster mit den Infos zur Applikation. Als dubiose Applikation sind meiner Meinung nach Applikationen ohne einen aussagekräftigen Info-Bereich mit entsprechenden Informationen zur Applikation, schlechte oder komplett fehlende Rezensionen, schlechte oder fehlende Einträge bei den Diskussionen.

Info-Bereich-Applikationen

Info-Bereich-Applikationen

Fazit

In Facebook verhält es sich wie im restlichen Internet: es ist nur so gut (oder schlecht), wie die Menschen dahinter. Ausserhalb von Facebook sind mittlerweile die meisten Internet-Nutzer soweit sensibilisiert, nicht jedes Programm zu installieren, bzw. vor der Installation einen Virencheck durchzuführen. Bei den hier beschriebenen Bedrohungen handelt es sich in den meisten Fällen nicht um Viren (kann jedoch auch vorkommen), sondern um gezielte Diebstähle von persönlichen Daten und E-Mail-Adressen. Grundsätzlich sollte man bei der Installation von Applikationen vorsichtig sein und den gesunden Menschenverstand einsetzen, im Zweifelsfall die Finger davon lassen…

Hilf mit und sensibilisiere Deine Freunde in dem Du den Artikel an Deine Freunde über “teilen” weiterempfiehlst oder per Twitter darauf hinweist! Danke!

Autor: Thomas Hutter (1171 Posts)

Thomas Hutter (38) ist Inhaber und Geschäftsführer der Hutter Consult GmbH. Er berät grosse und mittlere Unternehmen, Organisationen und Agenturen in der Schweiz, Deutschland, Österreich und Niederlanden rund um den strategischen und nachhaltigen Einsatz von digitaler Kommunikation und digitalem Marketing in und mit sozialen Netzwerken.

Author InfoAuthor InfoAuthor InfoAuthor InfoAuthor InfoAuthor InfoAuthor InfoAuthor Info

pin it
Share

NEU: Wöchentlicher Facebook Marketing Newsletter Jetzt registrieren!
Hello. Add your message here.