Themen

Facebook hat kürzlich neue Richtlinien für die Namensgebung bei Facebook Seiten vorgegeben, welche eine klarere Differenzierung zwischen Community-Seiten und Facebook Seiten ermöglichen soll. Allgemeine Begriffe oder für “Fun-Seiten” typische Spielereien mit Sonderzeichen sind bei “offiziellen” Facebook Seiten nicht mehr erlaubt.

Die neuen Richtlinien

Die Richtlinien im Originaltext:

Der Name deiner Seite muss die folgenden Richtlinien zur leichten Lesbarkeit einhalten.Ausnahmen können gemacht werden, wenn dein Name durch die allgemeine Öffentlichkeit routinemäßig auf eine Weise dargestellt wird, welche von diesen Richtlinien abweicht (diese Darstellungen müssen in angesehenen Quellen wie wichtigen Nachrichtenmedien in lokalen Märkten wiedergegeben werden). Bitte denke daran, dass diese Richtlinien auschließlich für deinen Seitennamen gelten – sie legen nicht fest, wie du dich selber auf deiner Seite zu erkennen geben kannst.

a. Standardisierte Großschreibung:Seitennamen müssen richtige, grammatikalisch korrekte Großschreibung verwenden.Sie dürfen keine überflüssige Großschreibung oder ausschließlich Großbuchstaben enthalten.

b. Schlichter Text:Seitennamen dürfen keine Symbole wie „!“, „®“ oder „TM“ enthalten.Sie müssen logische und richtige Satzzeichen enthalten.Wiederholte und unnötige Satzzeichen sind nicht gestattet.

c. Präzise Namen:Seitennamen dürfen keine Slogans, überflüssige Beschreibungen oder unnötige Qualifikatoren – wie zum Beispiel „offiziell“ – enthalten. Kampagnennamen und regionale oder demografische Qualifikatoren sind hingegen zulässig (z.B. Nike Fußball Spanien).

Außerdem dürfen Seitennamen nicht nur aus der allgemeinen Bezeichnung für die Kategorie des Produkts oder der Dienstleistung bestehen, welche/s du anbietest (z. B. „Bier“ oder „Pizza“). Wenn Seiten Namen haben, die sich lediglich auf allgemeine Kategorien beziehen (z. B. „Fotografie“ anstelle von „Werners Hochzeitsfotografie“), können ihnen die administrativen Rechte automatisch entzogen werden.

Beispiele

facebookmarketing.de hat einige fiktive Bespiele publiziert:

  • Pizza” -> verboten, “Pizzeria Di´Angelo” -> erlaubt
  • Fotografie” -> verboten, “Werners Hochzeitsfotografie” -> erlaubt
  • “Red Hot Chili Peppers Official” -> verboten, “Red Hot Chili Peppers” -> erlaubt
  • “Reisen” -> verboten, “Reisebüro Müller” -> erlaubt
  • “SONNENBRILLEN” -> verboten
  • “Sommer!!!!!” -> verboten
  • “Automarktxyz.de, Neuwagen, Gebrauchtwagen” -> verboten, “Automarktxyz.de” -> erlaubt
  • “Tageszeitung ABC – Die beste News der Region ABC” -> verboten, “Tageszeitung ABC” -> erlaubt
  • “Pension Vogel, Ferienwohnung, ” -> verboten, “Pension Vogel” -> erlaubt
  • “Fußball Spanien” -> verboten, “Nike Fußball Spanien” > erlaubt
  • “Brand XY Deutschland” -> erlaubt
  • “Karriere” -> verboten,  “Brand XY Karriere” -> erlaubt
  • usw…

Gemäss der Meldung von Facebook.biz zum gleichen Thema, soll die Überprüfung des Namens bei der Erstellung der Seite zukünftig überprüft werden.

Mögliche Konsequenzen bei Nichteinhaltung

Bei Nichteinhaltung der Namensrichtlinien besteht die Gefahr, dass Facebook die Administrationsrechte entzieht und die “offizielle Facebook Seite” in eine “Community Seite” umwandelt.

Auswirkungen auf bestehende Seiten

Welche Auswirkungen die neuen Regeln auf bereits bestehenden Seiten haben, ist noch unklar. Einer meiner Kunden ist von der neuen Namensregelung betroffen, eine Anfrage bei Facebook ist allerdings noch hängig. Sobald ich mehr dazu weiss, werde ich hier im Blog entsprechend schreiben.

Betroffen von den neuen Richtlinien für Facebook Seiten wären, vorausgesetzt die Regeln werden ganz streng genommen, theoretisch auch folgende Seiten der Top 100:
“Mom, mom, mommy, ma, mom, mom, ma, ma, mommy, mommy… WHAT!!… hi! (7.088 Mio Fans)
I dont care about your farm, or your fish, or your park, or your mafia!!! (6.258 Mio Fans)
Zoo (5.736 Mio Fans)
I ♥ SLEEP (5.181 Mio Fans)
AKON (4.881 Mio Fans)
I really hate slow computers (4.724 Mio Fans)
NCIS (4.718 Mio Fans)
I need a vacation!!! (4.660 Mio Fans)
I don’t sleep enough because I stay up late for no reason (4.312 Mio Fans)
I HATE WAKING UP FOR SCHOOL!!!!!!!!!!!!!!! (4.069 Mio Fans)
I <3 My Mom For Everything She has Done (3.925 Mio Fans)

Meine Meinung

Einige der neuen Beschränkungen finde ich absolut in Ordnung und dürften auch dazu beitragen, dass NonSense- oder Fun-Seiten nicht mehr als offizielle Facebook Seiten geführt werden können – was schlussendlich positiv auf das Image der “offiziellen” Facebook Seiten einzahlen dürfte. Allerdings sind einige der Regeln, z.B. dass Slogans nicht mehr im Namen geführt werden dürfen, ein Rückschritt, viele Brands bedienen sich Slogans, die unmittelbar mit dem Brand in Verbindung gebracht werden.

Typisch für Facebook ist allerdings, dass keine “offizielle” Ankündigung zu den neuen Regeln publiziert wurde (bzw. ich nirgends eine Publikation dazu gesehen habe) und keine Information betreffend bereits bestehenden Seiten erhältlich ist, bzw. eine selbständige Anpassung des Seitennamens bis heute nicht möglich ist.

Was ist Deine Meinung zu den neuen Regeln?

Autor: Thomas Hutter 1701 Posts
Thomas Hutter (40) ist Inhaber und Geschäftsführer der Hutter Consult GmbH. Er berät grosse und mittlere Unternehmen, Organisationen und Agenturen in der Schweiz, Deutschland, Österreich und Niederlanden rund um den strategischen und nachhaltigen Einsatz von digitaler Kommunikation und digitalem Marketing in und mit sozialen Netzwerken.
Diese Webseite nutzt Cookies, Remarketing & Analytics. Wenn Du weiter auf dieser Seite bleibst, stimmst Du den Datenschutzbestimmungen zu. Datenschutz akzeptieren