Themen

Social Media und GS1 passen auf den ersten Blick eigentlich nicht zusammen. GS1 steht für Global Standards und ist ein weltweiter Fachverband zur Optimierung der Wertschöpfungskette vom Produzenten und Endverbraucher. GS1 tut dies meistens über Standardisierungen – die GS1 Nummer (früher EAN-Code) ist ein prominentes Beispiel dafür. Nun gut, aber was hat dies mit Social Media zu tun?  GS1 – Forum Demand & Consumer veranstaltet den Social Media Marketing Tag (SMMT) am 08.09.2010 in Winterthur.

GS1 Social Media Marketing Tag SMMT

GS1 Social Media Marketing Tag SMMT

Nicht nur die GS1 Nummer (bzw. früher der EAN Code) ist bestens bekannt, sondern auch codecheck. Mit Codecheck kommt dann auch Social Media und die Macht der Konsument in’s Spiel. Social Networks, und dazu gehört auch Codecheck, sind für den umfassenden Strukturbruch in der bisherigen Marketing- und Medienwelt verantwortlich. Der Strukturbruch geht aber noch wesentlich tiefer als oberflächlich sichtbar – wenn x-Tausend Facebook Nutzer Firmen wie Nestlé die rote Karte zeigen und für die Produktion von KitKat fordern (siehe dazu: Wenn Fanpages zum Kriegsschauplatz werden), nur Palmöl aus nachhaltiger Produktion zu verwenden, greifen sie schlussendlich direkt in Produktions- und Beschaffungsprozesse ein. Social Media ermöglicht es den Konsumenten zum einflussreichen und aktiven Partner in der Wertkette zu werden. Konsumenten tauschen Informationen und Erfahrungen aus und entscheiden selber, wann sie welche Dienstleistung oder welches Produkt zu welchem Preis, in welcher Qualität und an welchem Ort wollen. Viele Verbraucher haben mittlerweile ein gutes Verständnis für die Wert- und Lieferketten entwickelt. Diese Entwicklung macht die Konsumenten zu proaktiven Akteuren und führen zu neuen Geschäftsmodellen, Abläufen, Wert-, Informations- und Warenflüssen. Komplexität, Chancen aber auch Risiken nehmen für Produzenten zu.

Genau bei diesen Entwicklungen knüpft GS1 Forum Demand & Consumer mit dem Social Media Marketing Tag SMMT in Winterthur an. Der Social Media Marketing Tag SMMT soll einen ersten Schritt für eine gemeinsame Basis bilden und Diskussionen anstossen, wie eine Welt in der die Kunden das Sagen über Produkte und Marketing haben in Zukunft aussehen könnte. Die zukünftige Wertkette wird nicht mehr unidirektional sein, Verbraucher haben mit Social Media einen mächtigen Rückkanal erhalten. Und wer weiss, allenfalls wird irgendwann der Prozess umgedreht und Kunden steuern, was Unternehmen herstellen sollen – Unternehmen könnten sich zu Assemblierungsdienstleister  wandeln, einige Beispiele wie shirtcity, youtailor oder die heutigen Smartphones wie iPhone und Android-Handys sind nicht zuletzt so beliebt, weil durch die Personalisierung mit freiwählbaren Apps die volle, auf den Benutzer zugeschnittene Leistung entfacht wird.

Ich werde am GS1 Social Media Marketing Tag am 08.09.2010 in Winterthur mit dabei sein und interessiert zuhören (und ziemlich sicher auch Berichten), wenn die “alte Welt” die Bedeutung von Social Media endlich erkannt.

Da der Veranstalter im Bereich Social Media anscheinen noch nicht wirklich weit ist, habe ich das Programm “social media like” auf Scribd.com eingebettet 😉

GS1 Social Media Marketing Tag 08.09.2010 Winterthur

Autor: Thomas Hutter 1701 Posts
Thomas Hutter (40) ist Inhaber und Geschäftsführer der Hutter Consult GmbH. Er berät grosse und mittlere Unternehmen, Organisationen und Agenturen in der Schweiz, Deutschland, Österreich und Niederlanden rund um den strategischen und nachhaltigen Einsatz von digitaler Kommunikation und digitalem Marketing in und mit sozialen Netzwerken.
Diese Webseite nutzt Cookies, Remarketing & Analytics. Wenn Du weiter auf dieser Seite bleibst, stimmst Du den Datenschutzbestimmungen zu. Datenschutz akzeptieren