Themen

Zur Zeit kursiert ein neues YouTube-Video, das angeblich die Realtime-Kommentar-Zensur auf der Facebook Seite von der ehemaligen (und eventuell zukünftigen) US-Präsidentschaftskandidatin Sarah Palin zeigen soll.

Doch keine Zensur?`

Bei der dargestellten angeblichen Zensur handelt es sich aber um einen Anzeigefehler von Facebook. Die ungleiche Darstellung der Kommentarzahlen habe ich auf der Coca-Cola Facebook Seite kurz nachgestellt. Das Problem in diesem Zusammenhang dürfte das Caching oder die teilweise asynchronen Server von Facebook sein, bzw. der gleiche Umstand wie die Anzahl der Fans einer Seite, der ebenfalls regelmässig bei Browser-Reloads voneinander abweichen können. Hier der Beweis dafür:

Social Media Inhalte hinterfragen!

Das Beispiel zeigt dafür sehr schön eine der Problematiken von Social Networks auf – das YouTube-Video suggeriert dem Benutzer, dass Kommentare auf der Facebook Seite von Sarah Palin umgehend gelöscht, bzw. zensuriert würden. Beachten man die Diskussionen im Kommentarbereich des YouTube-Videos, ist unschwer zu erkennen, dass weitere Diffamierungen und Beleidigungen der übelsten Sorte folgen – ob das Video nun wahr oder falsch ist, wird überhaupt nicht hinterfragt.

Für alle, die denken, ich sei ein Sarah Palin Fan, kann ich hier gleich Entwarnung geben – ich finde die Dame zwar auf eine gewisse Art amüsant, gehöre aber zu der Gruppe von Menschen, die Inhalte kritisch hinterfragen und weiss, ob die USA mit Süd- oder Nordkorea verbündet sind….

Autor: Thomas Hutter 1701 Posts
Thomas Hutter (40) ist Inhaber und Geschäftsführer der Hutter Consult GmbH. Er berät grosse und mittlere Unternehmen, Organisationen und Agenturen in der Schweiz, Deutschland, Österreich und Niederlanden rund um den strategischen und nachhaltigen Einsatz von digitaler Kommunikation und digitalem Marketing in und mit sozialen Netzwerken.
Diese Webseite nutzt Cookies, Remarketing & Analytics. Wenn Du weiter auf dieser Seite bleibst, stimmst Du den Datenschutzbestimmungen zu. Datenschutz akzeptieren