Themen

Wie Insidefacebook.com und allfacebook.com in Berufung auf CNET.com berichten, plant Facebook die Herausgabe eines umfangreichen und robusten Kommentierungstool. Das neue Tool wird bei Publikationen im Facebook Blog bereits angewendet.

Social Plugin Comment nicht das Gelbe vom Ei

Das im letzten Jahr freigegebene Social Plugin Comments unterstützt leider keine hierarchische Gliederung und zeigt Defizite bei der Moderation. Das neue Kommentierungstool soll wesentlich mehr Funktionen beeinhalten und so eine höhere Akzeptanz bei Medien-Seiten erhalten und den Inpage-Traffic steigern, die Integration in Medien-Seiten hilft Facebook gleichzeitig mehr neue Benutzer zu akquirieren.

Ein Screenshot von allfacebook.com:

Facebook Kommentierungstool

Facebook Kommentierungstool (Quelle: allfacebook.com)

Erweiterter Funktionsumfang

Die erweiterten Funktionen beinhalten neben zusätzlichen Informationen zum Kommentierenden auch eine mögliche Kommentarbewertung. Die Bewertungen werden pro Benutzer zusammengefasst, was anschliessend eine Bewertung des kommentierenden Benutzers mit einem Glaubwürdigkeitswert erlaubt.

SPAM-Senkung durch Authentifizierung

Viele Nachrichtenportale nutzen eigene Kommentarfunktionen oder Drittdienste. Spammende Benutzer und Trolle haben dabei meistens ein einfaches Spiel und können sich problemlos mehrere Identitäten zulegen. Ein Kommentierungssystem über Facebook mindert diese Gefahr, einerseits ist der Aufwand einen falschen Benutzer zu erstellen mittlerweile relativ gross, andererseits droht bei einem Missbrauch (z.B. durch SPAM) die Sperrung des Facebook-Kontos und somit auch der Verlust aller Freunde.

Benutzer-Kommentar als Spam markieren (Quelle insidefacebook.com)

Benutzer-Kommentar als Spam markieren (Quelle insidefacebook.com)

Diskussionen wie aus Foren bekannt

Der aktuelle Screenshot im Facebook Blog zeigt eine neue Darstellungsform in der Antworten auf einen Kommentar hierarchisch, wie aus Foren bekannt, gegliedert werden. Alle weiteren oben bereits beschriebenen Funktionalitäten sind enthalten.

Aktuelle Ansicht aus dem Facebook Blog

Aktuelle Ansicht aus dem Facebook Blog

Fazit

Wir dürfen gespannt sein, wie Facebook das Tool erweitert und verbessert. Eine Verbesserung gegenüber dem bestehenden Social Plugin Comments dürfte nicht allzu schwer sein, die Defizite der bestehenden Version haben im Moment deutlich Überhand und lassen einige Betreiber von Medienseiten verständlicherweise zögern, das Social Plugin einzusetzen.

Autor: Thomas Hutter 1701 Posts
Thomas Hutter (40) ist Inhaber und Geschäftsführer der Hutter Consult GmbH. Er berät grosse und mittlere Unternehmen, Organisationen und Agenturen in der Schweiz, Deutschland, Österreich und Niederlanden rund um den strategischen und nachhaltigen Einsatz von digitaler Kommunikation und digitalem Marketing in und mit sozialen Netzwerken.
Diese Webseite nutzt Cookies, Remarketing & Analytics. Wenn Du weiter auf dieser Seite bleibst, stimmst Du den Datenschutzbestimmungen zu. Datenschutz akzeptieren