Social Media: So.cl von Microsoft – Erster Eindruck

pin it
Share

Immer wieder tauchen im Social Web neue Plattformen auf, die sich zum Ziel setzen den blauen Riesen Facebook zu konkurrieren. Doch in den wenigsten Fällen handelt es sich um ernstzunehmende Konkurrenz. Als Google+ in der Betaphase nur eingeschränkt (nur auf Einladung) verfügbar war, gab es einen echten Hype diesbezüglich. Obwohl sich sehr viele Benutzer bei Google+ registrierten, ist die aktive Nutzung von Google+ eher bescheiden.

So.cl von Microsoft kann seit einiger Zeit auch getestet werden. Dafür ist eine persönliche Einladung notwendig. Dies macht die ganze Sache natürlich interessant. An dieser Stelle möchte ich mich bei Chris Beyeler bedenken, der mir eine solche Einladung zukommen liess.

Was ist das einzigartige an So.cl?

Microsofts So.cl ist anders als andere Newcomer im Social Web kein Konkurrent zu Facebook & Co., sondern eine Ergänzung dazu, wie das So.cl explizit festhält. Um sich bei So.cl zu registrieren ist ein Facebook Konto notwendig:

What is So.cl?

So.cl (pronounced “social”) is an experimental research project, developed by Microsoft’s FUSE Labs, focused on exploring the possibilities of social search for the purpose of learning.

  • So.cl combines social networking and search, to help people find and share interesting web pages in the way students do when they work together.
  • So.cl helps you create rich posts, by assembling montages of visual web content.
  • To encourage interaction and collaboration, So.cl provides rich media sharing, and real time sharing of videos via “video parties.”

We expect students to continue using products such as Facebook, Twitter, LinkedIn and other existing social networks, as well as Bing, Google and other search tools. We hope to encourage students to reimagine how our everyday communication and learning tools can be improved, by researching, learning and sharing in their everyday lives.

Das Forschungsprojekt So.cl der FUSE Labs von Microsoft widmet sich der sozialen Suche (Social Search) um dadurch den Lernprozess und damit verbunden die Kollaboration der Menschen zu vereinfachen und zu fördern. Wer bei So.cl beispielsweise etwas sucht, teilt diese Suche automatisch mit seinen Followern. Das automatische Teilen (Frictionless Sharing) kennt man ja bereits von Facebook, respektive den neuen Open Graph Funktionalitäten. Bereits hier ist es fragwürdig, ob die Benutzer eine Suchmaschine verwenden wollen, die jede Suchabfrage automatisch teilt (öffentlich oder nur für Follower). Neben der Befürchtung, dass dadurch peinliche Suchabfragen in den Umlauf geraten, die jedermann kommentieren kann, könnte diese Funktion auch dazu führen, dass man schnell mal die Übersicht auf So.cl verliert.

Der erste Eindruck

Optisch hat So.cl sehr viele Ähnlichkeiten mit Google+, wie im im untenstehenden Screenshot gesehen werden kann.

So.cl Home

Wie bei Google+ kann man den Stream (Feed) sortiert anzeigen lassen, was die Übersichtlichkeit der Beiträge erhöht. Im Screenshot sieht man einen so genannten “Rich Post”, also eine Suchabfrage mit unterschiedlichen Bildern, die zu einer Montage zusammengestellte werden. So.cl meint dazu, dass es sowohl einfach ist einen “schönen” Post zu machen und dass man diese gerne mit seinem sozialen Umfeld teilt.

So.cl makes it easy to create a beautiful post you’re proud to share. Just find interesting images and links on the web, and So.cl helps you assemble them automatically into a compelling visual montage.

Eine weitere Ähnlichkeit zu Google+ findet man bei den Video Parties (Video Party), die etwas von Google Hangouts haben. Mit Video Parties kann man zusammen mit seinen Freunden Videos anschauen und diese im Chat zusammen besprechen.

Video parties let you search, and quickly assemble a list of movies to view together with friends. You can view any existing party collection created by any other So.cl user, or create your own, and easily chat with other So.cl users.

So.cl Video Party

Wie bei Twitter spricht man bei So.cl von Followers und Followees. Die Beiträge der Benutzer können also abonniert werden, ohne dass man eine Freundschaft bestätigen muss.

Gutes Monitoring bei So.cl

Beeindruckt von So.cl war ich, als ich das untenstehende Statusupdate verfasst habe, auf welches sehr schnell ein Feedback von Seiten So.cl kam.

Erstes Statusupdate

Erstes Statusupdate (Fortsetzung)

Steven Ickman hat mein Statusupdate gesehen und sofort darauf reagiert -das hat mich echt beeindruckt. Mir war und ist nicht wirklich klar was das Nutzenversprechen von So.cl sein soll. Kollaborieren kann man ja bei fast jedem Social Network. Die Social Search wird auch bereits von einigen Suchmaschinen, wenn auch nicht in der Form von Rich Post angeboten. Also habe ich die Gelegenheit genutzt Steven Ickman, Principal Software Engeneer bei Microsoft, bezüglich dem Mehrwert von So.cl zu befragen. Wie er geschrieben hat, soll So.cl zu “DER Kommunikationsplattform” im Web werden. Ein neuartiger Chat soll dazu beitragen, dass So.cl zu einer einzigartigen Kommunikationsplattform wird, von der man sagt, “Yes… That’s how people should communicate on the web”, wie Steven Ickman meinte.

Feedbacks anderer User:

Die Feedbacks der Benutzer auf So.cl deuten nicht gerade auf “Yes… That’s how people should communicate on the web” hin. Doch die Plattform ist ja auch erst in der Betaphase.

Feedbacks von Benutzern

Eine Vorschau sollte mittlerweile standardmässig möglich sein. Das ist möglicherweise ein erstes Indiz darauf, dass die Plattform noch meilenweit davon entfernt ist offiziell gelauncht zu werden.

Feedbacks von Benutzern II

Fazit

Bei So.cl handelt es sich definitiv nicht um eine Konkurrenz zu etablierten Social Networks – kann es im momentanen Stadium auch gar nicht. Es geht eher darum eine Social Search anzubieten, bei welcher die Suchresultate Ausgangspunkt von Diskussionen sind. Dieser Ansatz ist interessant, jedoch nicht unbedingt ein Bedürfnis vieler Benutzer im Social Web. Problematisch könnte gerade das automatische Teilen von Suchabfragen sein. Auch die Video Parties überzeugen nicht wirklich. Kommunikation und Kollaboration kann in der Form auch bei Google+ betrieben werden. Auch andere Plattformen ermöglichen ähnliche Funktionen. Es ist momentan schwer den Mehrwert oder die Unique Selling Proposition (USP) zu eruieren.

Warten wir doch mal ab bis dieser revolutionäre Chat implementiert wird, von welchem Steven Ickman in unserem Dialog sprach.

Autor: Aldo Gnocchi (68 Posts)

Aldo Gnocchi (30) M.A. HSG in Marketing, Services & Communication Management (MSC), ist Social Media Stratege bei der Hutter Consult GmbH. Er berät Unternehmen, erarbeitet Strategien und Analysen, erstellt Konzepte rund um Facebook Marketing und Social Media. Weitere Infos

Author InfoAuthor InfoAuthor InfoAuthor InfoAuthor Info

pin it
Share

Hello. Add your message here.
15% Rabatt auf die Tickets der AllFacebook Marketing Conference am 10.11.14 >>> Rabattcode HUTTERAFMC <<< Jetzt profitieren!