Themen

Wie im Google+ Developers Blog berichtet wurde, erhält der +1-Button eine neue Zusatzfunktion: Empfehlungen. Im Vergleich zu Facebook verfügt Google+ noch nicht über eine kritische Masse an Benutzern um für Marketingzwecke wirklich interessant zu sein. Viele der GooglePlus-Benutzer sind technologieaffin. Gerade für die Konsumgüterindustrie ist das nicht unbedingt die optimale Zielgruppe.

Google+ arbeitet stark daran, die Plattform mainstreamtauglich zu machen und bringt laufend Neuerungen in- und ausserhalb der Plattform. Erst kürzlich wurde “Local“, ein Location Based Service mit Empfehlungsfunktion, eingeführt.

Bei Local geht es darum Empfehlungen zu vorhandenen Google Places zu machen, die für Google+ Benutzer respektive Google Places Anwender sichtbar werden. Interessant ist diesbezüglich auch die Integration weiterer Bewertungsplattformen (Bsp. tripadvisor, qype, etc.), die zu vorhandenen Google Places angezeigt werden.

Google+ Local – Empfehlungen vor Ort

Das Thema Empfehlungen (Recommendations) scheint Google weiter auszubauen.

Der +1-Button

Der +1-Button von Google, der mit dem sozialen Netzwerk Google+ korrespondiert, konnte bisher, ähnlich dem “Gefällt mir”-Knopf von Facebook, zum Teilen von Inhalten auf Google+ Benutzerprofilen sowie den Neuigkeiten (Übersicht) verwendet werden.

Wer nur einen einfachen Klick auf den +1-Knopf macht, sieht entsprechende Artikel oder Objekte als Lesezeichen im Benutzerprofil, teilt diese aber nicht in mit anderen Google+-Benutzern in der Übersicht (Neuigkeiten), wie untenstehend gesehen werden kann.

+1 Lesezeichen Aldo Gnocchi

Wird der +1-Knopf geklickt und darauf verweilt, kann man einen Beitrag verfassen und auswählen, welchen Kreisen die Meldung zugänglich gemacht werden soll.

+1 Beiträge teilen mit Kreisen

Diese Beiträge erscheinen in der Übersicht und sind für Personen aus den gewählten Kreisen sichtbar, wie nachfolgend gesehen werden kann.

Geteilter Beitrag in der Übersicht

Soweit so gut. Die meisten von euch haben bestimmt schon einen Beitrag mit Hilfe des +1-Buttons geteilt und festgestellt, dass diese Beiträge für eure Kreise sichtbar gemacht werden können und dass man durch einen einfach Klick ohne Angabe der Empfängerkreise eine Art Lesezeichen im Benutzerprofil hinterlassen kann.

+1-Button: Mehrwert für Benutzer und Seitenbetreiber

Bei der neuen Funktionalität des +1-Buttons geht es darum den Benutzern zu zeigen, welche Inhalte ihre Bekannten auf externen Webseiten interessiert. Für Seitenbetreiber geht es ebenfalls darum den Traffic innerhalb der Webseite (Inpage Traffic) zu erhöhen. In den Worten von Julie Farago (Engineering Manager bei Google):

Working on +1, we often hear people say they want to see more of what their friends recommend. Likewise, when we talk to site owners, they ask us to help them show more relevant content to their users.

Wenn Benutzer zukünftig auf den +1-Knopf fahren und darauf verweilen, werden Empfehlung angezeigt, die sich auf Inhalte innerhalb der Webseite beziehen. Hier ein Beispiel wie das im Chrome Webstore aussehen könnte, wenn man beispielsweise bei der Gmail App mit der Maus auf den +1-Knopf fährt.

Empfehlungen von Freunden durch den +1-Knopf

Die Empfehlungen von Freunden beziehen sich immer auf Inhalte der jeweiligen Webseite und zeigen Empfehlungen, die mit dem ursprünglich betrachteten Inhalt verwandt sind. So können die Benutzer zum einen neue und spannende Inhalte finden, Webseitenbetreiber zum anderen zusätzlichen Traffic auf ihren Webseiten generieren und womöglich eine Art Cross- oder Up-Selling (Verkauf komplementärer Produkte) betreiben.

Wer einen Onlinershop mit dem +1-Button ausstattet, könnte dadurch möglicherweise verwandte Produkte verkaufen und dadurch den Umsatz steigern. Bei Blogs könnten entsprechend verwandte Artikel, die Freunde bereits gelesen haben, empfohlen werden.

Facebook bietet bereits seit längerer Zeit eine ähnliche Funktion an. Der “Gefällt mir”-Knopf kann in Verbindung mit der Recommendation Box (Social Plugin) verwendet werden, um ebenfalls den Inpage Traffic zu erhöhen oder Benutzer auf Grund von Empfehlungen ihrer Freunde zum Kauf weiterer Produkte oder das Lesen weiterer Artikel zu verleiten. Untenstehend ein Beispiel einer Recommendation Box, die sich auf Inhalte von Facebook Developers bezieht.

Recommendation Box von Facebook (Social Plugin)

Es gibt nichts glaubwürdigeres als Empfehlungen von Freunden. Kaum erstaunlich, dass nun auch Google ein solches Empfehlungs-Tool anbietet. Google+ entwickelt sich immer mehr in Richtung Empfehlungsplattform – “Local” und die neue Empfehlungsfunktion des +1-Knopfs sind Indizien dafür.

Mit der Funktionserweiterung des +1-Buttons wird sehr wahrscheinlich versucht einen weiteren Mehrwert sowohl für Benutzer als auch für Webseitenbetreiber zu bieten, um die Verbreitung des +1-Knopfs voranzutreiben. Ein Grund für die Weiterentwicklung des +1-Buttons könnte das Thema Social Search sein, das für die Zukunft von Google relevant sein dürfte (Wettbewerb bezüglich Social Search).

Facebook ist bereits sehr stark mit dem “Like”-Button im Web vernetzt und generiert damit enorm viele Daten, die eine Suchmaschine wie z.B. Bing (Microsoft) verwenden könnte, um personalisierte Suchergebnisse (Empfehlungen von Freunden) anzuzeigen.

Im Rennen um die Social Search muss es Google nun gelingen eine massive Diffusion des +1-Knopfs zu realisieren und dafür zu sorgen, dass die Menschen im Web diesen Button aktiv verwenden.

Ob die neusten Massnahmen dazu beitragen, dass der +1-Knopf populärer wird, werden wir in Zukunft sehen.

Autor: Aldo Gnocchi 68 Posts
Aldo Gnocchi (30) M.A. HSG in Marketing, Services & Communication Management (MSC), ist Social Media Stratege bei der Hutter Consult GmbH. Er berät Unternehmen, erarbeitet Strategien und Analysen, erstellt Konzepte rund um Facebook Marketing und Social Media. Weitere Infos