Themen

Für die effiziente Vermarktung einer Seite sind Sponsored Stories eine sehr effektive Variante. Leider war es bis anhin nur möglich, bestehende Beitrage, welche auf der Facebook Seite organisch publiziert wurden, mit Sponsored Stories zu bewerben. Mit der Einführung der “Dark Posts” via API und Power Editor öffnet Facebook neue Möglichkeiten für Werbetreibende, ohne dass Beiträge auf der Facebook Seite sichtbar publiziert werden müssen.

Warum “Dark Posts”?

Für die Bewerbung von Beiträgen über die Sponsored Stories mussten die Beiträge in der Seite publiziert werden. Auf Grund der in den Werbemitteln sehr kurz gehaltenen Texte (90 Zeichen) mussten diese Beiträge extrem kurz gehalten werden oder der Werbetreibende musste damit Leben, dass die Beiträge in der Werbeanzeige abgeschnitten wurden. Ebenfalls war ein A-/B-Testing mehrerer Postbeiträge auf diese Art nicht möglich. Mit den sogenannten “Dark Posts”, also Postings, welche nur für Ads gemacht werden, nicht aber auf der Facebook Seite aufzufinden sind, können so nun entsprechende Kreativ-Varianten nach Lust und Laune eingesetzt und ausprobiert werden, ohne dass Fans mit diesen Varianten im Newsfeed belästigt werden.

Facebook "Dark Posts" im Power Editor

Facebook “Dark Posts” im Power Editor

Facebook beschreibt im FAQ für Dark Page Posts, dass Publikationen auf der Facebook Seite nach wie vor der beste Weg ist, um sich mit Nutzern zu verbinden und Engagement zu generieren. Dark Posts werden nicht im Newsfeed verteilt und werden nur als Ads oder Sponsored Stories oder wenn ein Freund mit dem Beitrag in den Sponsored Stories interagiert dargestellt.

Was muss rund um die “Dark Posts” für Sponsored Stories beachtet werden?

Das Team von Facebook Dublin hat für die Werbekunden ein kurzes FAQ zusammengestellt:

Welche Beitragstypen können über “Dark Posts” ohne Publikation in der Seite beworben werden?

Über diese neue Funktion können Links, Video, Fotos und Statusmeldungen beworben werden.
Fragen, Veranstaltungen und Angebote werden nicht als Dark Post angeboten.

Wenn ich einen Beitrag über “Dark Posts” bewerbe, ihn aber nicht auf meiner Seite publizieren, wo können die Nutzer diesen Post sehen?

Beiträge, welche nicht auf der Seite publiziert werden, werden nicht organisch im Newsfeed verteilt, dh. sie sind weder auf der Seite noch im Newsfeed ersichtlich. Wird eine Werbeanzeige für einen nicht publizierten Beitrag (Dark Post) erstellt, ist der Beitrag nur als Werbeanzeige (Sponsored Story) im rechten Bereich von Facebook dargestellt. Klickt einer der Nutzer auf Like oder kommentiert einer der Nutzer den Beitrag, ist der Beitrag für Freunde im Newsfeed oder im “Aktivitäten von Freunden”-Bereich auf der Facebook Seite ersichtlich.

Wo verbleiben Likes und Kommentare auf einem “Dark Post”?

Die Stories werden angezeigt

  • in den Newsfeed der Freunde der Person, welche mit dem Posts interagiert hat
  • im “Aktivitäten von Freunden”-Bereich auf der Facebook Seite
  • in der Werbeanzeige die den “Dark Posts” bewirbt.

Entsprechende Interaktionen werden in der People Talking About This (PTAT) Statistik angezeigt.

Können “Dark Posts” im Newsfeed als Sponsored Stories angezeigt werden?

Nein, im Newsfeed werden nur Stories angezeigt, welche auch auf dem organischem Weg sichtbar sind, ein “Dark Post” kann somit nicht im Newsfeed auftauchen.

Wenn ein Nutzer einen Kommentar auf einem “Dark Post” wieder entfernen möchte, wie findet er den Post wieder, wenn dieser nicht auf der Seite angezeigt wird?

Benutzer finden Ihre Interaktion im eigenen “Aktivitätenprotokoll”, entsprechende Kommentare können dort auch wieder gelöscht werden.

Wohin werden Nutzer geleitet, wenn sie auf eine Werbeanzeige eines “Dark Posts” klicken?

Die Weiterleitung ist abhängig davon, wohin der Nutzer im Ad klickt, funktioniert aber genau gleich wie bei einem herkömmlichen Beitrag. Klickt der Nutzer auf den Namen der Seite im Ad, wird er auf die Facebook Seite geleitet, wird aber dort den Beitrag nicht sehen. Wurde ein Foto als “Dark Post” publiziert und klickt der Nutzer auf das Foto, wird er das Foto im Grossformat sehen. Klickt der Nutzer auf einen Link in der Werbeanzeige, wird er dorthin geleitet, wo der Link hinzeigt, etc.

Wo kann der Administrator diese “Dark Posts” sehen?

Die Dark Posts sind nur in den Ads oder Sponsored Stories ersichtlich. Wird ein Tool von einem Drittanbieter mit Verbindung zur API verwendet, wird wahrscheinlich der Beitrag im Tool ersichtlich sein.

Wenn ein Bild eines “Dark Posts” angeklickt wird, kann der Benutzer dann mit den Pfeilen links und rechts zu anderen Bildern im Album “Pinnwandfotos” blättern?

Nein.

Werden Fotos oder Videos, welche als Dark Posts publiziert wurden, in den Alben angezeigt?

Nein.

Werden die Moderations-Einstellungen der Seite auf “Dark Posts” angewendet?

Ja, sämtliche Moderations-Einstellungen (z.B. Blockierliste, Liste für vulgäre Ausdrücke) bleiben aktiv.

Wer kann “Dark Posts” erstellen?

Jeder mit der “Advertiser / Werbetreibender”-Berechtigung oder mit einer höheren Berechtigung (Manager, Inhaltsersteller, Moderator) kann “Dark Posts” erstellen.

Können Link im Power Editor nun angepasst werden?

Ja, sämtliche Elemente eines Links können in einem Link Page Post direkt im Power Editor geändert werden, unabhängig davon, ob der Beitrag publiziert wurde oder nicht.

Wo kann man mehr über das Erstellen und Bewerben von “Dark Posts” im Power Editor erfahren?

Im Hilfebereichdes Power Editors.

Fazit

“Dark Posts” sind eine sehr interessante Möglichkeit für erfahrene und professionelle Werbetreibende. Werbetreibende erhalten so ein Instrument um einfach Test mit den verschiedenen Sponsored Stories durchzuführen. Für weniger erfahrene Werbetreibende eignet sich “Dark Posts” meiner Meinung nach nicht.

Facebook Ads Kampagnen

Piktogramm Facebook Ads

Benötigen Sie Hilfestellung bei der Durchführung von Facebook Ads Kampagnen?
Hutter Consult GmbH verfügt über viel Know How und Erfahrung mit Facebook Ads Kampagnen.
Wir unterstützen Sie bei der Strategie, Konzeption, Optimierung und beim Reporting.
Nutzen Sie unser Wissen! Kontaktieren Sie uns noch heute!

Autor: Thomas Hutter 1311 Posts
Thomas Hutter (38) ist Inhaber und Geschäftsführer der Hutter Consult GmbH. Er berät grosse und mittlere Unternehmen, Organisationen und Agenturen in der Schweiz, Deutschland, Österreich und Niederlanden rund um den strategischen und nachhaltigen Einsatz von digitaler Kommunikation und digitalem Marketing in und mit sozialen Netzwerken.
Whitepaper Facebook Custom Audiences Funktionsweise und rechtliche Betrachtungen Jetzt kostenlos herunterladen!
Hello. Add your message here.