Themen

Seit dem Börsengang im Mai musste Facebook gestern zum ersten Mal den Quartalsbericht vorlegen. Trotz ungebremstem Wachstum, einem signifikant höheren Umsatz musste das Unternehmen einen Verlust von 157 Millionen Dollar bekannt geben.

Ungebremster Wachstum, höherer Umsatz

Facebook wächst und wächst, gegenüber März 2012 stieg die Anzahl der monatlich aktiven Nutzer (entgegen vielen Pressevermutungen) von 901 Millionen auf 955 Millionen per 30. Juni 2012, was einem Wachstum von 29% gegenüber dem Vorjahr entspricht. Sogar noch stärker zugenommen hat die Anzahl der monatlich aktiven mobilen Nutzer, waren es im März noch 488 Millionen sind es per Ende Juni bereits 552 Millionen, im Jahresvergleich betrug der Wachstum fette 67. Auch die Anzahl der täglich aktiven Nutzer konnte gegenüber dem Vorjahr deutlich gesteigert werden, rund 543 Millionen Nutzer oder 57% aller Nutzer sind täglich auf Facebook, was einer Steigerung von 32% gegenüber dem Vorjahr entspricht.

Der Umsatz von Facebook ist im zweien Quartal 2012 um 32% gegenüber dem zweiten Quartal 2011 von $ 895 Mio. auf $ 1.18 Mrd. gestiegen, davon Betrug der Umsatz mit Ads $ 992 Mio., bzw. 84%, was einer Steigerung von 28% gegenüber Q2/2011 entspricht.

$ 157 Mio. Verlust

Während Facebook im Q2/2011 noch $240 Mio. verdiente, musste für Q2/2012 ein Verlust von $ 157 Mio. verbucht werden. Schuld am Verlust sind einerseits grosszügig getätigte Investitionen in Produkte, Technik und Marketing, kosten rund um den IPO sowie Rücklagen für Aktienoptionen der Mitarbeiter und dafür fällige Steuern.

“Our goal is to help every person stay connected and every product they use be a great social experience,” said Mark Zuckerberg, Facebook founder and CEO. “That’s why we’re so focused on investing in our priorities of mobile, platform and social ads to help people have these experiences with their friends.”

Die Börse hat entsprechend reagiert, der Kurs der Aktie ist eingebrochen.

Facebook (FB) Interactive Stock Chart (Quelle: NASDAQ)

Business Highlights

Im Quartalsbericht hebt Facebook diverse Business Highlights hervor:

Produkte

  • neue Mobile-Produkte wie Facebook Camera App, verbesserte Messenger-App für iOS und Android, verbesserte Android-App.
  • start des neuen App Centers.
  • Ankündigung von Apple der Integration von Facebook in Apple’s iOS und OSX.

Werbung

  • Erweiterter Rollout der Sponsored Stories im Newsfeed und die Möglichkeit von Sponsored Stories im mobilen Newsfeed.
  • Facebook verfügt nun über unabhängige ROI-Daten von 60 Werbeunternehmen die mit unterschiedlichen Methoden wie Like-Panels und Marketing Mix Modellen erhoben worden sind. Resultate: 70% der Kampagnen liefern einen 3 fachen (oder besseren) ROI, 49% der Kampagnen zeigen einen 5fachen oder höheren ROI.

Unternehmen

  • Kauf von Instragram (noch nicht von den Kartellbehörden bewilligt).
  • Zusammenarbeit mit Yahoo und gleichzeitige Beilegung des Patenstreits.
  • Inbetriebnahme des neuen Data-Center in Forest City, N.C.
  • Aufnahme von Sheryl Sandberg, COO, in die Direktion.

Pressestimmen zu den Quartalszahlen

The Wall Street Journal: Facebook’s Growth Slows
New York Times: Facebook Shares Plummet in an Earnings Letdown
Financial Times Deutschland: Quartalszahlen: Facebook macht Millionenverlust
Wall Street Journal Deutschland: Facebook-Aktie bricht nach Quartalszahlen ein
Financial Times Deutschland: Facebook: Zuckerberg spricht, Aktie stürzt

Autor: Thomas Hutter 1675 Posts
Thomas Hutter (40) ist Inhaber und Geschäftsführer der Hutter Consult GmbH. Er berät grosse und mittlere Unternehmen, Organisationen und Agenturen in der Schweiz, Deutschland, Österreich und Niederlanden rund um den strategischen und nachhaltigen Einsatz von digitaler Kommunikation und digitalem Marketing in und mit sozialen Netzwerken.
Diese Webseite nutzt Cookies, Remarketing & Analytics. Wenn Du weiter auf dieser Seite bleibst, stimmst Du den Datenschutzbestimmungen zu. Datenschutz akzeptieren