Themen

Mit den Freundeslisten hat Facebook die Möglichkeit geschaffen, zwischen Freunden, Bekannten, Kollegen, Familienmitgliedern, Vereinskameraden und so weiter zu unterscheiden. Vorteil der Listen: man kann gezielt die Nachrichten eines begrenzten Userkreises einsehen und ebenso gezielt an die Pinnwände eines begrenzten Userkreises posten. Ebenfalls können die Privatsphäre-Einstellungen im Profil mit Freundeslisten gesteuert werden.

Es gibt nur ein Problem: die Verwaltung von Freundeslisten mit den Bordmitteln von Facebook ist mühsam und von der Durchführung immer wiederkehrender Operationen gekennzeichnet: Liste auswählen, „Liste bearbeiten“ und im erscheinenden Dialogfenster neue Freunde durch Markieren hinzufügen bzw. bestehende durch Klick aus einer Liste entfernen. Schnell verliert man hier den Überblick, welche Freunde in einer Liste sind, aber auch, welche Freunde noch nicht in einer Liste enthalten sind. Fatal, wenn man beispielsweise das nächste Vereinsfest via Pinnwand-Einladungen managen will, aber einige Vereinsmitglieder vergessen hat.

selectr.me

selectr.me

Mit selectr.me steht nun ein Werkzeug zur Verfügung, mit dem sich die Freundeslisten und Ihre Mitglieder schnell und unkompliziert via Drag&Drop verwalten lassen. Dazu bietet selectr.me vier Organisations-Reiter:

Great Wide Ocean“ erlaubt die Zuordnung aller Freunde in bestehende Freundeslisten mittels einfacher Drag&Drop Operationen. Das ist sehr nützlich, um eine Grundordnung ins bestehende Chaos zu bringen.

Friends“ bietet eine Übersicht über alle Freunde – unabhängig von ihrer Listenzugehörigkeit – und erlaubt das Hinzufügen eines Freundes in eine Liste per Knopfdruck sowie das Entfernen aus einer assozierten Liste. Ausserdem bietet der Reiter eine Funktion zur Anlage neuer Listen an.

Friendlists“ hingegen zeigt auf einen Blick, welche Mitglieder jede einzelne Liste bereits enthält. Hier lassen sich Mitglieder durch einfachen Klick aus einer Liste entfernen. Swehr nützlich, wenn sich die Listenzugehörigkeit häufiger ändert.

Not in Friendlist“ schließlich führt alle Freunde auf, die noch nicht in Listen verwaltet wurden und erlaubt somit eine einfache Zuordnung der bisher „vergessenen“.
selectr.me ist ein freies Tool (Spenden willkommen) und – das ist heutzutage nicht selbstverständlich – speichert keine Nutzerdaten (natürlich außer den nötigsten zum Zulassen einer FB Applikation) . Alle Manipulationen finden „online“ statt und die beim Zugriff auf den OpenGraph anfallenden Daten werden nur im lokalen Browser – sonst aber nirgendwo – zwischengespeichert.

 

 

Autor: Bruno Jennrich 3 Posts
Aus dem industriellen Java-Umfeld kommend entwickelt er seit 2007 Web- und Facebook-Anwendungen. Seit 2010 hat sich sein Entwicklungsschwerpunkt jedoch auf die Entwicklung mobiler Systeme auf Basis von iOS und Android verlagert.