Themen

Wie bereits am Freitag publiziert, testet Facebook eine neue Darstellung für Tab-Apps innerhalb von Faceboook Seiten. Sven Gasser vom SocialMediaTeam.de hat mir dazu weitere Screenshots zum Verhalten der Header-Leiste, bzw. des Like-Buttons, des neuen Layouts zugestellt.

Kurzbeschreibung und App-Icons

Wie man den nachfolgenden Bildern entnehmen kann, wird beim Start des Tab-Apps oben neu die Kurzbeschreibung der Seite zusammen mit den App-Icons eingeblendet. Der Like-Button ist nicht zu sehen.

Tab-App mit Kurzbeschreibung und App-Icons oben (Quelle: Sven Gasser)

Tab-App mit Kurzbeschreibung und App-Icons oben (Quelle: Sven Gasser)

Tab-App Darstellung mit Like-Button oben nach dem Scrollen (Quelle: Sven Gasser)

Tab-App Darstellung mit Like-Button oben nach dem Scrollen (Quelle: Sven Gasser)

Like Button erst später sichtbar

Die Änderung des Headers beim Scrollen ist in den nachfolgenden 3 Screenshots gut sichtbar. Der Like-Button wird erst nach starken Scrollen sichtbar.

Tab-App Darstellung mit Kurzbeschreibung und App-Icons oben (Quelle: Sven Gasser)

Tab-App Darstellung mit Kurzbeschreibung und App-Icons oben (Quelle: Sven Gasser)

Tab-App Darstellung ohne Buttons und Icons oben nach dem ersten Scrollen (Quelle: Sven Gasser)

Tab-App Darstellung ohne Buttons und Icons oben nach dem ersten Scrollen (Quelle: Sven Gasser)

Tab-App Darstellung mit dem Like-Button oben nach starkem Scrollen (Quelle: Sven Gasser)

Tab-App Darstellung mit dem Like-Button oben nach starkem Scrollen (Quelle: Sven Gasser)

Was bedeuten diese Veränderungen

Betrachtet man diese Veränderungen, wird das Fangating in kurzen Seiten über den “gewohnten” Like-Button oberhalb der Tab-App verunmöglicht, da kein Like-Button beim Testlayout dargestellt wird. Bei hohen Applikationen mit Scrollbedarf wird der Like-Button oben sichtbar, dh. Seitenbetreiber, die Fangating betreiben möchten, müssen, vorausgesetzt das Layout wird ausgerollt, in der Applikation den Like-Button platzieren. In wie weit Fangating nach wie vor sinnvoll ist, kann selbstverständlich im Grundsatz diskutiert werden.

 

 

Autor: Thomas Hutter 1675 Posts
Thomas Hutter (40) ist Inhaber und Geschäftsführer der Hutter Consult GmbH. Er berät grosse und mittlere Unternehmen, Organisationen und Agenturen in der Schweiz, Deutschland, Österreich und Niederlanden rund um den strategischen und nachhaltigen Einsatz von digitaler Kommunikation und digitalem Marketing in und mit sozialen Netzwerken.
Diese Webseite nutzt Cookies, Remarketing & Analytics. Wenn Du weiter auf dieser Seite bleibst, stimmst Du den Datenschutzbestimmungen zu. Datenschutz akzeptieren