Themen

Der Rollout der verbesserten Targetingkriterien von Facebook Ads hat begonnen, in den nächsten Wochen werden die überarbeiteten Zielgruppenauswahlmöglichkeiten den Werbetreibenden im Power Editor und im Werbeanzeigenmanager zur Verfügung stehen. Nach dem Rollout profitieren die Werbetreibenden von präzisen Zielgruppenselektionsmöglichkeiten basierend auf den vier Hauptthemen: Ort, Demographie, Interessen und Verhaltensweisen. Zusätzlich kommen in Deutschland die  “Partner Categories” in die AdTools der professionellen Werbekunden (Managed Accounts).

Partner Categories kommt nach Deutschland

Mit Partner Categories, welche für US-Werbetreibende bereits letzte Woche angekündigt wurden, kommt in Kürze eine neue, extrem effiziente Zielgruppenauswahlfunktion für Werbekunden. Dabei handelt es  sich um eine Targeting-Funktion auf Facebook, mit der Werbetreibende bestimmte Segmente der Zielgruppe basierend auf Interessen, die Menschen ausserhalb von Facebook haben, erreichen können. Mit Partner Categories kann die Relevanz von Anzeigen für Menschen auf Facebook weiter gesteigert werden. Werbeanzeigen dürften somit mit Partner Categories noch effizienter werden, als mit den bereits zur Verfügung stehenden bisherigen Funktionen wie beispielsweise Custom Audiences.

Partner Categories - Original Copyright by shutterstock.com

Wie funktioniert Partner Categories?

Werbetreibende können mit Partner Categories auf Facebook Zielgruppen erreichen, basierend auf Marken und Produkten die in der Vergangenheit gekauft wurden. Möchte beispielsweise ein Autohändler Menschen ansprechen, die eventuell Interesse an einem neuen Fahrzeug haben und in der Nähe des Autohauses leben, konnte er dies bisher nur mit Zielgruppen vornehmen, die auf Facebook ein Interesse an Autos zum Ausdruck gebracht haben (z.B. Fan der Seite von AUDI Deutschland). Mit Partner Categories kann die Zielgruppe nun um die Menschen erweitert werden, die in der Vergangenheit schon einmal ein bestimmtes Automodell gekauft haben, welches der Autohändler anbietet.

Auswahlmöglichkeit von Partner Categories im Power Editor (Quelle: Facebook)

Auswahlmöglichkeit von Partner Categories im Power Editor (Quelle: Facebook)

Woher bezieht Facebook die Daten für Partner Categories?

Facebook verwendet für Partner Categories Daten von Acxiom, einem ausgewählten Partner. Der Datenschutz und die Privatsphäre der Menschen auf Facebook wird 100% Rechnung getragen, für den diesen Datenabgleich wurde ein spezieller Matching-Prozess entwickelt, damit Facebook keinerlei persönliche Informationen an externe Partner übermittelt. Dh. mit Partner Categories teilt Facebook nur gerade aggregierte Informationen, wie beispielsweise die Grösse der Zielgruppe, mit Werbeauftraggebern. Es werden jedoch keine spezifischen Daten von Einzelpersonen weitergegeben.

Auch mit Partner Categories haben die Menschen auf Facebook nach wie vor die Kontrolle über die Anzeigen, die sie auf Facebook angezeigt bekommen. Mit einem Klick bei der Anzeige kann man mehr über die angezeigte Werbeanzeige erfahren, bei Bedarf Feedback geben oder diese verbergen, mehr Infos dazu gibt es in einer Notiz von Facebook and Privacy.

Effizientere Werbeanzeige und höherer ROI

Von Partner Categories profitieren Werbetreibende und Menschen auf Facebook gleichermassen: Anzeigen, welche die richtige Zielgruppe erreichen, steigern den ROI für den Werbetreibenden und schaffen ein besseres Erlebnis für die Menschen auf Facebook, da sie relevantere Werbung sehen. Die Idee von Partner Categories ist nicht neu, Werbetreibende nutzen diese Form des Targetings schon seit langer Zeit ausserhalb von Facebook, beispielsweise beim Versand von DirectMailings, Prospekten und Katalogen.

Für wen steht Partner Categories zur Verfügung?

Partner Categories steht vorläufig nur für die betreuten Business-Accounts von Facebook zur Verfügung. Werbetreibende mit Ansprechpartnern bei Facebook sprechen am besten mit ihren Account Managern oder Client Partnern über die Möglichkeiten von Partner Categories.

Fazit

Mit Partner Categories kommt ein sehr mächtiges Tool in die Facebook Ads, welches Werbetreibenden erlaubt, noch effizientere Zielgruppenauswahlen zu treffen. Neben den bereits bekannten und sehr effektiven Custom Audiences erlaubt Facebook mit den Partner Categories ein sehr exaktes Targeting, welches den Werbetreibenden einen noch besseren ROI bei Facebook Ads bringen wird. Facebook schliesst mit Partner Categories gekonnt den Graben zwischen Interessenten und Menschen, die bereits in der Vergangenheit einen Kauf getätigt haben. Die Menschen in Facebook gehen dabei überhaupt keine Risiken ein, da keine Personendaten mit Werbetreibenden ausgetauscht werden (analg Custom Audiences), im Gegenteil, die Anzahl der nicht relevanten Ads dürfte sich mit dem Einsatz von Partner Categories mit der Zeit markant reduzieren.

 

Image Credits
Originalbild vor Änderung “Hand shake, vector Eps 10 illustration” by Shutterstock

 

Wöchentlicher Newsletter zu Facebook Marketing
Autor: Thomas Hutter 1676 Posts
Thomas Hutter (40) ist Inhaber und Geschäftsführer der Hutter Consult GmbH. Er berät grosse und mittlere Unternehmen, Organisationen und Agenturen in der Schweiz, Deutschland, Österreich und Niederlanden rund um den strategischen und nachhaltigen Einsatz von digitaler Kommunikation und digitalem Marketing in und mit sozialen Netzwerken.
Diese Webseite nutzt Cookies, Remarketing & Analytics. Wenn Du weiter auf dieser Seite bleibst, stimmst Du den Datenschutzbestimmungen zu. Datenschutz akzeptieren