Themen

Lange Zeit blieb es ruhig um Facebook Gruppen. Gruppen auf Facebook sind jedoch nach wie vor äusserst beliebt und bringen bereits mehr als 700 Millionen Menschen mit gleichen Interessen, Zielen und Leidenschaften zusammen und ermöglichen ihnen sich auszutauschen. Mit der Facebook Groups App für iOS und Android lanciert Facebook eine neue Mobile Applikation, mit der Menschen einen schnellen Überblick und Zugriff auf alle Facebook Gruppen haben, die ihnen wichtig sind. Die Facebook Groups App wurde für die Menschen entwickelt, die Gruppen häufig und intensiv nutzen. Facebook Groups App ist nun, neben Paper, Slingshot, Mentions und Rooms, die fünfte “standalone App” aus den Facebook Creative Labs.

Gruppen – mehr als nur Nachrichtenaustausch

Gruppen auf Facebook sind mehr als nur eine einfach Art und Weise Nachrichten auszutauchen, vielmehr sind Gruppen ideal um Informationen einer grösseren Gruppe von Menschen zur Verfügung zu stellen. Menschen in Gruppen teilen Interessen, Leideschaften, Informationen und Ziele, sind aber nicht immer Freunde, bzw. müssen dazu nicht miteinander innerhalb von Facebook befreundet sein. Mit der Groups App können diese Gruppenkonversationen nicht zwischen Beiträgen im Nachrichtenstrom des News Feeds verloren gehen und sind jederzeit erreichbar.

Was kann die Facebook Groups App?

Mit der Groups App verpasst man keine Gruppenkonversationen mehr, jede Person kann selber entscheiden, wie und wann Benachrichtigungen über Gruppen angezeigt werden.
Beim Öffnen der App werden die wichtigsten Gruppen angezeigt. Das Springen von Gruppe zu Gruppe erfolgt mit nur einem Klick.
Bei der Erstellung oder beim Beitritt einer Gruppe lassen sich über die Privatsphäreeinstellungen und Mitgliedslisten einstellen, mit wem Inhalte geteilt werden.
Mit Groups lassen sich Inhalte mit allen Menschen auf Facebook teilen, auch wenn sie die App nicht nutzen. Das Entdecken von Gruppen wird einfacher, über den “Entdecken”-Tab können einfach Gruppen zu Themen gefunden werden.

Wichtig zu wissen!

Die Nutzung der App erfolgt mit dem regulären Facebook Login. Die Gruppen werden mit der App automatisch synchronisiert. Die Gruppenfunktion wird mit der App nicht aus Facebook ausgelagert. Die Gruppeneinstellungen “Geheim”, “Geschlossen” und “offen” bleiben auch in Facebook Groups bestehen und können angepasst werden.

 

 

Wo kann ich die App herunterladen?

Alle Infos und die Downloadlinks gibt es auf der Seite
http://www.facebookgroups.com

Beispiele für Facebook Gruppen in Deutschland

Hochwasserhilfe:
während der Hochwasser 2013 wurden Gruppen genutzt, um Hilfe in Dresden und anderen Gegenden zu koordinieren.

Lokales und Regionales:
Menschen finden sich in Gruppen zusammen, um Dialekte wie beispielsweise Bayerisch zu sprechen.

Interessen:
Menschen tauschen sich über Sport, Ernährung und andere Interessen aus und geben sich gegenseitig Tipps und Hilfestellungen.

Beauty Blogs:
Gruppe, in der Beautyblogs vorgestellt werden und Blogger sich austauschen.

Mode & Beauty Tipps: Gruppe mit Beauty und Mode Tipps.

Schmuck-Austausch:
Gruppe für den Tausch und Verkauf von Schmuck.

Studentenjobs Deutschland:
Gruppe, in der Studentenjobs angeboten und gesucht werden.

WG & Wohnung Hamburg gesucht:
Gruppe für Angebote und Gesuche zu Wohnungen und WGs (in vielen Städten vorhanden).

Bastelideen & Deko:
Gruppe, in der Bastelideen ausgetauscht und diskutiert werden.

Alleinerziehende Mütter & Väter:
Gruppe, in der Alleinerziehende sich über Erfahrungen austauschen und Tipps geben.

Autor: Thomas Hutter 1832 Posts
Thomas Hutter (41) ist Inhaber und Geschäftsführer der Hutter Consult GmbH. Er berät grosse und mittlere Unternehmen, Organisationen und Agenturen in der Schweiz, Deutschland, Österreich und Niederlanden rund um den strategischen und nachhaltigen Einsatz von digitaler Kommunikation und digitalem Marketing in und mit sozialen Netzwerken.
Diese Webseite nutzt Cookies, Remarketing & Analytics. Wenn Du weiter auf dieser Seite bleibst, stimmst Du den Datenschutzbestimmungen zu. Datenschutz akzeptieren