Themen

Custom Audiences basierend auf Website-Besuchen sind beliebt und erlauben bereits heute viele Möglichkeiten für das Remarketing mit Hilfe von Facebook. Betrachtet man die Spezifikationen in der Marketing API von Facebook für das Custom Audience Pixel, darf man allerdings davon ausgehen, dass bald noch mehr Funktionen für effizientes Retargeting und für die Conversion-Messung zur Verfügung stehen werden. Wann diese Funktionen über den Power Editor zur Verfügung stehen, bleibt allerdings noch offen, über die Marketing API und somit für Nutzer von eigenen Lösungen stehen sie bereits heute zur Verfügung.

Erweiterte Custom Audience Pixel

Erweiterte Custom Audience Pixel

 

Erweiterter Custom Audience Pixel
Standard Events “View Content”, “Search”, “AddToCart”

Facebook kennt grundsätzlich zwei Formen von Pixel im Zusammenhang mit Werbeanzeigen:

  • Custom Audience Pixel
  • Conversion Pixel

Mit dem in der API v2.3 vorgestellten erweiterten Custom Audience Pixel lassen sich die Conversion und Custom Audience Pixel kombinieren, dh. mit einem Pixel und zusätzlichen Parametern lassen sich bessere Messungen, Optimierungen und Zielgruppen aufbauen.

Parameter für Standard Events

Mit dem enuen Custom Audience Pixel können zusätzliche Parameter erfasst werden und damit Custom Audiences noch genauer erfasst werden:

  • View Content
    wenn eine Schlüsselseite wie eine Produkteseite besucht wurde, z.B. eine Landingpage oder eine Produktedetailseite
  • Search
    wenn eine Suche gemacht wurde
  • AddToCart
    wenn ein Produkt in den Warenkorb gelegt wurde, beispielsweise beim Klick auf den “in den Warenkorb”-Button
  • AddToWishlist
    wenn ein Produkt in die Wunschliste aufgenommen wurde, beispielsweise beim Klick auf  den “in die Wunschliste”-Button
  • InitiateCheckout
    wenn eine Person in den Checkout-Ablauf eintritt, beispielsweise beim Klick auf den “zur Kasse”-Button
  • AddPaymentInfo
    wenn eine Person innerhalb des Checkout-Ablaufs die Zahlungsinformationen eingibt, beispielsweise beim Klick auf Zahlungsmittel auswählen
  • Purchase
    wenn eine Person den Checkout-Ablauf durchlaufen hat und auf “gebührenpflichtig bestellen/kaufen” klickt
  • Lead
    wenn eine Person eine Anmeldung für ein Angebot, ein Testprodukt, ein Download, etc. durchgeführt hat
  • CompleteRegistration
    wenn eine Person eine Anmeldung für einen Service durchgeführt hat

 

Je nach gewähltem Parameter können zusätzliche Parameter wie eine Bestellnummer, Währung, Kategorie, Produktenummer oder aber auch ein Warenwert mitgegeben werden.

Facebook schreibt dazu in der API Dokumentation, dass empfohlen wird, jedem Event einen Wert und eine Währung mitgegeben wird, damit der ROAS (Return On Ad Spend) evaluiert werden kann. Mit Wert ist der Wert für das Geschäft gemeint, wenn eine Person diese Interaktion vornimmt, nicht der Wert eines Produktes. Das bedeutet, wenn ein Unternehmen weiss, dass eine Conversion den Wert von 10$ hat und 10% der Personen, die diese Aktion auf der Seite “ABC” machen schlussendlich eine Conversion ausführen, dass der eingesetzte Wert für diese Aktion 1$ betragen muss.

Business spezifische Parameter

Im neuen Custom Audience Pixel sind weitere Parameter für die Reiseindustrie vorgesehen wie

  • departing
  • returning
  • origin
  • destination
  • num_travelers
  • default_price
  • sale_price
  • property_id
  • property_address
  • hotel_brand
  • hotel_name
  • hotel_type
  • room_type
  • flight_type
  • departure_airline
  • departure_flight
  • arriving_airline
  • arriving_flight

 

Es ist somit anzunehmen, dass für weitere Branchen ebenfalls zusätzliche Parameter folgen werden.

Custom Events

Zusätzlich zu den Standard Events können neu zusätzliche benutzerdefinierte Events erstellt werden, um bei der damit verbundenen Handlung spezifische Custom Audiences aufzubauen.

Teilbare Pixel

Custom Audiences können in der API v2.3 auch mit anderen eigenen Werbekonten oder anderen Werbekonten via Business Manager geteilt werden. Somit können beispielsweise Partnerfirmen entsprechend übergreifende Retargetings aufbauen. Das Teilen von Custom Audience Pixel ist nur für Administratoren des Business Managers möglich. Auch kann ein Pixel nur mit einem weiteren Business Manager geteilt werden.

 

Autor: Thomas Hutter 1832 Posts
Thomas Hutter (41) ist Inhaber und Geschäftsführer der Hutter Consult GmbH. Er berät grosse und mittlere Unternehmen, Organisationen und Agenturen in der Schweiz, Deutschland, Österreich und Niederlanden rund um den strategischen und nachhaltigen Einsatz von digitaler Kommunikation und digitalem Marketing in und mit sozialen Netzwerken.
Diese Webseite nutzt Cookies, Remarketing & Analytics. Wenn Du weiter auf dieser Seite bleibst, stimmst Du den Datenschutzbestimmungen zu. Datenschutz akzeptieren