Themen

Anfangs April wurden die Richtlinien für die Verbreitung von Markeninhalten angepasst. Dies bedeutete, das verifizierte Seiten (Facebook Seiten mit dem blauen Badge), sogenannten “Branded Content” verbreiten dürfen, solange sie die Richtlinien für “Branded Content” und die Werberichtlinien einhalten sowie das “Branded Content Tool” zum Markieren der “Marketer” in ihren Beiträgen verwenden.

Im Beitrag vom April hatten wir über die neuen Richtlinien, sowie die Möglichkeiten zu “Branded Content” berichtet. Diesbezüglich hat es in der Zwischenzeit keine grösseren Anpassungen gegeben. Nun ankündigt Facebook an, ab September ernsthaft gegen “Branded Content Verstösse” vorzugehen.

Wer unseren Beitrag dazu noch nicht gelesen hat oder nochmals lesen möchte, findet diesen wie folgt:
Facebook: Branded Content – neue Richtlinien und Möglichkeiten

Neuer Umgang bei Verstoss gegen die Richtlinien ab 01.September 2016

Gemäss Facebook halten sich viele verifizierte Seitenbetreiber an die Richtlinien, wenn sie Branded Content verbreiten. Jedoch gibt es leider auch einige Beiträge welche gegen die Richtlinien verstossen haben. Diejenigen welche gegen die Richtlinien verstossen haben, wurden von Facebook via Notifikationen darauf aufmerksam gemacht und haben Schulungsunterlagen zum richtigen Umgang mit Branded Content auf Facebook erhalten.

Quelle: Facebook

Quelle: Facebook

Nun gilt aber ernst. Wenn man ab dem 1. September mit einem Beitrag gegen diese Richtlinien verstösst, so wird dieser von Facebook entfernt. Bei den ersten beiden Beiträgen, welche nicht den Branded Content Richtlinien entsprechen, wird man von Facebook via Notifikationen über den Verstoss informiert und erhält Informationen und Schulungsunterlagen über den richtigen Umgang. Wenn man jedoch trotz Warnung weiterhin die Richtlinien verletzt, wird der Beitrag von Facebook direkt entfernt. Der Publisher erhält dann eine Meldung  sowie eine E-Mail-Notifikation die die spezifische Verletzung beschreibt.

Je nach Härte des Verstosses gegen die Richtlinien, wird der Publisher die Auswahl haben, den entsprechenden Tag hinzuzufügen und den Beitrag wiederherzustellen, den Beitrag zu editieren und einen neuen Beitrag zu erstellen oder Berufung gegen den Verstoss zu erheben.

Um nicht gegen die “Branded Content”  Richtlinien zu verstossen und weitere Informationen zu “Branded Content” zu erhalten, sollte man sich durch folgende Links klicken:

Fazit

Weiterhin können ausschliesslich verifizierte Seiten (Facebook Seiten mit dem blauen Badge), “Branded Content” verbreiten. Für alle anderen (nicht verifizierten) Seiten ist die Weiterverbreitung von Werbung Dritter weiterhin verboten (siehe Seitenrichtlinien, 3. Teil Seitenfunktionen, Absatz A). Ausserdem sollte in allen Beiträgen von verifizierten Seiten, welche Markeninhalten beinhalten, spätestens ab dem 1. September 2016 die Richtlinien eingehalten werden.

 

 

Autor: Daniel Scheurer 14 Posts
Daniel Scheurer (40) verfügt über langjährige Erfahrungen im klassischen IT - sowie im Online – Bereich und setzte erfolgreich Projekte um. Nach seinem berufsbegleitemden Informatikstudium leitete er IT Abteilungen in mittelgrossen Unternehmen. In den vergangenen drei Jahre baute er eine Digitale Abteilung in einer Full Service Werbeagentur auf, welche sich auf die Themen Webseiten-, Mobile App Entwicklung sowie Social Media spezialisierte. Während dieser interessanten Zeit besuchte er die Lehrgänge Social Media Strategie Manager und Social Media Community Manager an der Somexcloud in Zürich. Bei Hutter Consult arbeitet Daniel Scheurer als Berater und Projektleiter und ist somit Schnittstelle zwischen Konzeption/Strategie und Umsetzung. Neben der Projektleitungs- und Beratungstätigkeit im Umfeld von Facebook erarbeitet er Crossmediale Strategien und Konzepte. Als leidenschaftlicher Social Media Experte schafft er es, Theorie und Praxis ideal zu verknüpfen und gibt sein Wissen an Kundenschulungen weiter.
Diese Webseite nutzt Cookies, Remarketing & Analytics. Wenn Du weiter auf dieser Seite bleibst, stimmst Du den Datenschutzbestimmungen zu. Datenschutz akzeptieren