Themen

Gebotsanpassungen in Google AdWords konnten bisher nur auf Mobilgeräten vorgenommen werden. Ab sofort ist diese Funktion auch für Tablets und Computer verfügbar. Durch Gebotsanpassungen kann man Anzeigen abhängig davon, wo, wann und wie Nutzer nach etwas suchen, häufiger oder weniger oft ausspielen.

Funktionsweise von Gebotsanpassungen

Gebotsanpassungen sind prozentuale Änderungen. Wenn eine Kampagne mit einem maximalen CPC-Gebot von 1 CHF erfolgreich auf Mobilgeräten läuft, kann das Gebot um 20 % für Suchanfragen auf Mobilgeräten erhöht werden, damit die Anzeige auf Mobilgeräten für noch mehr Nutzer bereitgestellt wird. Somit führt dies zu einem endgültigen Gebotsbetrag von 1.20 CHF. Hier die Berechnung:

Startgebot: 1 CHF
Mobile Gebotsanpassung: 1 CHF + (1 CHF x 20 %) = 1.20 CHF
Resultierendes Gebot für Suchanfragen auf Mobilgeräten: 1.20 CHF

Wenn ein Gebot verringert werden soll, dann kann die Funktion Senken um 20 % gewählt werden und somit wird dann das Gebot von 1 CHF auf 0.80 CHF gesenkt.

So Funktionierts

1. Auf der Kampagnenübersicht wählen Sie eine Kampagne aus

Schritt1_

 

2. Klicken Sie auf den Tab Einstellungen

Schritt2_

 

3. Klicken Sie auf Geräte

Schritt3_

 

4. Legen Sie Ihre Gebotsanpassung fest zwischen -100% bis +900%

Schritt4_

 

5. Wählen Sie aus, auf welchem Gerät welche Gebotsanpassung eingestellt werden soll

Schritt5_

Arten von Gebotsanpassungen

In Google AdWords können auf verschiedene Arten Gebotsanpassungen vorgenommen werden:

  • Gerät
  • Standort
  • Anzeigenplanung
  • Beliebteste Webseiten
  • Ausrichtungsmethoden
  • Remarketing-Listen für Suchanzeigen

Gebotsanpassungen für Geräte

Die Anzeigen können für Suchanfragen auf bestimmten Geräten wie Computer, Tablets oder Mobilgeräte häufiger oder weniger oft ausgespielt werden.

Einsatzmöglichkeiten

Diese Gebotsanpassung für Geräte ist auf Kampagnen- und Anzeigengruppenebene verfügbar. Wenn eine Gebotsanpassung auf Kampagnen- und Anzeigengruppenebene festgelegt worden ist, dann wird die tiefste Ebene, also die auf der Anzeigengruppe verwendet, das resultierende Gebot zu berechnen.

Bereich

Die Gebotsanpassung kann im Bereich -90 % bis +900 % eingestellt werden. Gebote können auf bestimmten Geräten deaktiviert werden, indem das Gebot für das Gerät um 100 % verringert wird. Wenn dies auf Kampagnenebene für ein bestimmtes Gerät angewendet wird, werden Anpassungen auf Anzeigengruppenebene für dasselbe Gerät nicht verwendet.

Fazit

Die erweiterte Funktion der Gebotsanpassung auf Tablets und Computer bietet Werbetreibenden die Möglichkeit, nun auch gezielter Anzeigen auf Geräte auszuspielen oder zu deaktivieren. Somit kann besser optimiert und die Kampagnen und Anzeigengruppen können spezifischer ausgerichtet werden.

Autor: Anita Schröter 36 Posts
Anita Schröter (27) ist spezialisiert auf Online Marketing und verfügt über mehrjährige Erfahrung im Google Advertising (Google AdWords, YouTube, Google Analytics), setzte erfolgreich Projekte im Online Marketing um. Sie arbeitete bei einer in Winterthur ansässigen SEA Agentur als Head of SEA. Bei Hutter Consult arbeitet Anita Steiner als Beraterin und Projektleiterin und ist somit Schnittstelle zwischen Konzeption/Strategie und Umsetzung. Neben der Projektleitungs- und Beratungstätigkeit im Umfeld von Facebook erarbeitet sie Online Marketing Strategien und Konzepte. Als leidenschaftliche Social Media Nutzerin schafft sie es, Theorie und Praxis ideal zu verknüpfen.
Diese Webseite nutzt Cookies, Remarketing & Analytics. Wenn Du weiter auf dieser Seite bleibst, stimmst Du den Datenschutzbestimmungen zu. Datenschutz akzeptieren