Themen

Viele Werbetreibende haben Probleme bei der Auslieferung von Conversion-optimierten Adsets. Doch dies soll bald der Vergangenheit angehören, da Facebook eine neue Funktion ausrollt, die Link-Klicks und Conversions gemeinsam optimiert.

In der Regel benötigt Facebook 15-25 Conversions pro Woche, um jene Personen zu finden, die mit der höchsten Wahrscheinlichkeit konvertieren. Können diese Conversions nicht erreicht werden, dann empfiehlt Facebook ein Event, das sich weiter oben in der Purchase-Journey befindet zu wählen (zB Add-to-Cart).

Zukünftig wird es aber ein neues Feature geben, das zuerst auf Link-Klicks (bis genügend Daten verfügbar sind) und danach auf Conversions optimiert. Dies macht durchaus Sinn, da viele Links, viel Traffic generieren und so mehr Personen erreicht werden können, welche eine Conversion tätigen.

Für die Link-Klick-Optimierung stehen zwei verschiedene Auswahlmöglichkeiten zur Verfügung

  • Limited (Eingeschränkt): Diese Option hat einen exakten Endzeitpunkt der Link-Klick-Optimierung. Nach 15-25 Conversions, 1000 Links oder 7 Tagen (je nachdem was zuerst eintritt) endet die Optimierung für Link-Klicks. Danach optimiert Facebook nur noch auf Conversions, auch wenn immer noch zuwenig Daten vorhanden sind und somit das Adset gestoppt wird, bevor das Budget verbraucht wurde.
  • Extended (Erweitert): Hierbei optimiert Facebook solange auf Link-Klicks bis 15-25 Conversions erreicht werden oder das verfügbare Budget ausgegeben wird. Im Gegensatz zur eingeschränkten Variante stoppt die Link-Klick-Optimierung hier nicht nach 1000 Link Klicks oder 7 Tagen. Diese Auswahlmöglichkeit hat leider auch einen Haken: Werden die 15-25 Conversions nicht erreicht, dann wird das gesamte Budget für die Link-Klick-Optimierung verwendet und nicht für die Conversions.
moeglichkeiten fuer conversion optimierte ads

(Quelle: Facebook)

 

Welche Möglichkeit soll wann gewählt werden?

Ist das Ziel nur Conversions zu generieren, dann empfiehlt Facebook die Auswahlmöglichkeit “Limited”, um den Adsets bei der Auslieferung eine kleine Starthilfe zu geben und so zu mehr Conversions zu verhelfen. Wird beabsichtigt das gesamte Budget auszugeben oder genügend Auslieferungen zu bekommen, dann ist “Extended” die bessere Wahl. Bestehen noch leichte Unsicherheiten welche Möglichkeit gewählt werden soll, dann ist es am besten mit der Standard-Optimierung zu starten und dann auf “Extended” umzustellen, falls nicht genug Auslieferungen erreicht werden können.

Vorgehen bei der Link-Klick-Optimierung

  1. Erstellung von einer neuen Conversion-Kampagne oder Erstellung eines neuen Adsets in einer bestehenden Conversion-Kampagne.
  2. Erstellung des gewünschten Adsetd. Facebook empfiehlt hier den Conversion-Optimierungsguide für Best Practices.
  3. Auwahl der Conversion, die mindestens 15-25 mal pro Woche getätigt wird und Auswahl von einem passenden Conversionfenster.
  4. Aktivierung der Auswahl “Link-Klicks verwenden, bis genügend Daten für die Conversion-Optimierung vorhanden sind.”
  5. Auwahl Standard oder Extended
  6. Gebot wählen – manuelles oder automatisches Gebot
    Anmerkung: Wird manuelles Gebot gewählt, dann muss darauf geachtet werden, dass das Gebot auf den echten Wert (oder darüber ) für die zu optimierende  Conversion gesetzt wird. Beachtet werden sollte, dass beim Bieten auf Link-Klicks das automatische Gebot verwendet wird. Das bedeutet, dass Facebook das Gebot von Auktion zu Auktion anpasst, um das Budget gleichmässig über den Tag oder die gesamte Laufzeit zu verteilen.
  7. Danach wie gewohnt die gewünschte Platzierung etc. auswählen.

Dieses neue Feature kann auch für bereits laufende Conversion-optimierte Adsets verwendet werden, jedoch ist der Nutzen am grössten, wenn sie bei neuen Conversion-optimierten Anzeigengruppen eingesetzt wird.

Fazit

Dieses neue Feature ist für Werbetreibende gedacht, die mit der Auslieferung von Conversion-optimierten Adsets Schwierigkeiten haben und deshalb bereit sind einen Kompromiss (vorübergehender Anstieg der Cost per Conversion) einzugehen. Diese Verbesserung für Conversion-optimierte Adsets ist momentan im Roll-out und sollte im Verlaufe der nächsten Wochen nach und nach für alle ausgerollt werden.

 

Autor: Michaela Gahbauer 4 Posts
Michaela Gahbauer (28) verfügt über ein breites Online Marketing Wissen und ist auf Facebook Ads, Google (AdWords & Analytics) sowie auf Suchmaschinenoptimierung spezialisiert. Sie absolvierte ihr Masterstudium «Digital Marketing» berufsbegleitend an der FH Kufstein und studierte davor Wirtschaftswissenschaften und Wirtschaftspädagogik an der Universität Innsbruck. Bei Hutter Consult ist Michaela Gahbauer als Beraterin und Projektleiterin tätig und stellt somit die Schnittstelle zwischen der konzeptionellen sowie strategischen Arbeit und dem operativen Bereich dar.

Kommentare via Facebook

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Webseite nutzt Cookies, Remarketing & Analytics. Wenn Du weiter auf dieser Seite bleibst, stimmst Du den Datenschutzbestimmungen zu. Datenschutz akzeptieren