Themen
15.09.2011 Facebook Tipps & Tricks

Facebook: Einführung der „Abonnieren“-Schaltfläche

Es geht Schlag auf Schlag bei Facebook, nach den überarbeiteten Freundeslisten (siehe dazu auch: “Facebook: verbesserte Freundeslisten“) bringt Facebook mit der “Abonnieren”-Schaltfläche eine weitere Neuerung auf die Plattform. Über die “Abonnieren”-Schaltfläche können öffentliche Beiträge von Personen abonniert werden, ohne mit diesen Personen befreundet sein zu müssen. Facebook hat für die Erklärung der neuen Funktion eine […]

Thomas Hutter
3 Min. Lesezeit
7 Kommentare

Es geht Schlag auf Schlag bei Facebook, nach den überarbeiteten Freundeslisten (siehe dazu auch: “Facebook: verbesserte Freundeslisten“) bringt Facebook mit der “Abonnieren”-Schaltfläche eine weitere Neuerung auf die Plattform. Über die “Abonnieren”-Schaltfläche können öffentliche Beiträge von Personen abonniert werden, ohne mit diesen Personen befreundet sein zu müssen. Facebook hat für die Erklärung der neuen Funktion eine entsprechende Informationsseite aufgeschaltet

Abonnieren von öffentlichen Meldungen

Aktualisierungen von Freunden im Newsfeed sind Standardfunktionalitäten von Facebook. Mit der neuen Funktion” Abonnieren” können aber auch “öffentliche” Aktualisierungen von Nicht-Freunden abonniert werden, beispielsweise von Journalisten, Prominenten, Politikern oder anderen Personen, mit welchen man nicht befreundet sein möchte, trotzdem aber an den News interessiert ist. Auf dem Profil der entsprechenden Person findet man nun entsprechend die “Abonnieren”-Schaltfläche neben der “FreundIn hinzufügen”.

"Abonnieren"-Schaltfläche im Einsatz

"Abonnieren"-Schaltfläche im Einsatz

Individualisierung der "Abonnements"

Individualisierung der "Abonnements"

Welche Inhalte über das Abonnieren von der Person angezeigt werden, können durch den Benutzer bestimmt werden. Neben der Häufigkeit der Aktualisierungen wie “alle Aktualisierungen”, “die meisten Aktualisierungen”, “nur wichtige Aktualisierungen” können auch die Arten der Aktualisierungen bestimmt werden, zur Auswahl stehen “Lebensereignisse”, “Statusmeldungen”, “Fotos und Videos”, “Spiele”.

“Abonnieren” per Default deaktiviert

Menü im Benutzerprofil

Menü im Benutzerprofil

Facebook scheint nach den letzten Aufrufen rund um das Opt-Out bei neuen Funktionen gelernt zu haben, die neue “Abonnieren”-Funktion ist standardmässig bei den Benutzern deaktiviert und muss per Opt-In explizit aktiviert werden. Die Aktivierung kann über das eigene Profil vorgenommen werden, im Menü Links unterhalb des Profilbildes befinden sich zwei neue Menüpunkte “Abonnements” und “Abonnenten”, durch Klick auf “Abonnenten” erreicht meine eine neue Seite mit der Listung aller Personen, welche das eigene Profil abonniert haben (beim ersten Aufruf und deaktivierter Funktion dürften hier eigentlich noch keine Abonnenten drinstehen). Oben rechts in der Seite befindet sich die Schaltfläche “Einstellungen bearbeiten”. Im nachher sich öffnenden PopUp können die Einstellungen getätigt werden.

Einstellungen zur "Abonnieren"-Schaltfläche

Einstellungen zur "Abonnieren"-Schaltfläche

Abonnements verwalten

Bereits getätigte Abonnements können im Menüpunkt “Abonnements” verwalten, bzw. auch wieder “gekündigt” werden.

Liste der abonnierten Personen

Liste der abonnierten Personen

Was zeigt die Pinnwand? Gibt es eine Benachrichtigung?

Das abonnieren von Personen löst Pinnwandmeldungen aus, bzw. ist im Newsfeed ersichtlich, hier Beispiele eines Newsfeedbeitrags eines Freundes, der mit mir und der abonnierenden Person befreundet ist.

Pinnwandmeldung zu Abonnieren

Pinnwandmeldung zu Abonnieren

Das Abonnieren meines Profils durch eine Drittperson wurde mir als Benachrichtigung im Profil angezeigt.

Facebookseite vs. Profil mit Abonnieren

Für alle die sich jetzt nun fragen, ob eine Facebookseite noch notwendig ist (z.B. Politiker, Sportler), auch hier gibt Facebook netterweise gleich Auskunft über die Unterschiede zwischen einer Facebookseite und einem Facebook Profil mit der Abonnieren-Funktion.

Vergleich Facebookseite vs Profil mit Abonnieren

Vergleich Facebookseite vs Profil mit Abonnieren

Facebook schreibt dazu:

Profil

Ein Profil mit “Abonnieren”-Schaltfläche ist ideal wenn Du persönlich mit Personen die sich für Dich interessieren  interagieren möchtest. Es macht Spass Aktualisierungen von Freunden und anderen Personen zu erhalten, welchen Du ebenfalls folgen möchtest. Das Publizieren zu den Abonnenten ist einfach und kann auch einfach via Mobile erfolgen. Jeder der Dein Profil abonniert, erhält Deine öffentlichen Meldungen im Newsfeed.  Mehr dazu

Seite

Seiten habe erweitere Funktionen und Möglichkeiten für das Marketing von Marken oder Unternehmen auf Facebook. Seiten können von mehreren Personen verwaltet werden, bieten Statistikdaten über die Fans, erlaubt sprach- und länderspezifische Inhalte zu publizieren. Seiten können via Ads/Sponsoren Stories beworben werden und bieten die Möglichkeit, Applikationen zu integrieren. Mehr dazu

Fazit

Die “Abonnieren”-Schaltfläche bietet einige interessante neue Möglichkeiten und dürfte hauptsächlich für Personen von öffentlichen Interesse (z.B. Sportler, Politiker, Schauspieler, etc.) interessant sein, die Facebook als reines Kommunikationsmittel verwenden möchten. Personen mit Vermarktungsabsichten (Bewerbung via Ads, Einsatz von Applikationen) dürften weiterhin bei Facebookseiten besser aufgehoben sein!

Selbstverständlich können Leser meines Blogs auch meine Statusmeldungen abonnieren

Facebook Instagram Twitter LinkedIn Xing

Kommentar via Facebook

Bitte akzeptieren Sie die Cookies um die Facebook Kommentare zu nutzen.

Schreib uns einen Kommentar

Kennst Du schon unseren wöchentlichen Newsletter?