Themen

Mit grosser Wahrscheinlichkeit ist jeder Facebook-Nutzer schon einmal mit FarmVille, MafiaWars, YoVille oder FarmTown in Berührung gekommen, sei es durch eine Einladung zum Mitspielen, von Freunden geschenkte Gegenständen, etc.

Kein Wunder, diese vier Spiele haben gemeinsam immerhin rund 116.9 Mio. aktive Mitspieler

Aktive Spieler von FarmVille, MafiaWars, FarmTown und Yoville by Zynga

und wachsen mit gutem Tempo, wie der Chart des Herstellers Zynga aufzeigt:

Zynga-Wachstum

Zynga "Aktiv-User"-Wachstum Juli - Oktober 2009

Wie funktionieren erfolgreiche Facebook-Spiele – Beispiel FarmVille

Nehmen wir als Beispiel FarmVille mit 53.7 Mio Mitspielern:

Spielaufgabe -> Engagement!

FarmVille ist eine “Ranch-Simulation”, der Spieler schlüpft in die Rolle des Farmers und hat die Aufgabe, auf der ihm gebotenen Fläche, eine Farm aufzubauen. Das Bestellen von Feldern, das Pflanzen von Getreide, Gemüse oder Früchten, das Ernten nach der vorgegeben Wachstumsphase, der Kauf von Bäumen und Tieren und deren regelmässige Bewirtschaftung sind Inhalte des Spiels – ähnlich wie man es von Simulationsspieleklassikern wie SimCity kennt. Durch die unregelmässige zeitliche Bindung (unterschiedliche Wachstumsphase bis zur Ernte von Getreide/Gemüse, unterschiedliche Zeitperioden zur Bewirtschaftung von Tieren und Bäumen) erfolgt ein laufendes Engagement des Mitspielers. Der Mitspieler kann nur erfolgreich sein, wenn er häufig seine Farm bewirtschaftet, andernfalls sterben Pflanzen und Tiere, dh. der wirtschaftliche Erfolg im Spiel bleibt aus. Die Währung innerhalb des Spiels sind FarmCoins und FarmCash.

FarmVille Screenshot

FarmVille Screenshot

Virale Verbreitung

Der Erfolg von FarmVille beruht nicht alleine auf der guten Spielidee und dem hohen Engagement des Spielers, viel mehr sind es virale Mechanismen, die die unglaubliche Verbreitung des Spieles erlauben.

Geschenke
Jeder FarmVille-Spieler kann Freunden oder FarmVille-Nachbarn Geschenke machen, sei es eine Kuh, ein Baum oder ein Dekorationsgegenstand. D.h. der Spieler schenkt und wird beschenkt und kann so gleichzeitig Freunden eine Freude machen und seine eigene Farm “kostenlos” weiter ausbauen. Gleichzeitig wird aber der beschenkte Freund an seine Farm erinnert, bzw. der noch nicht teilnehmende Freund angeregt, eine eigene Farm aufzubauen.

Geschenke in FarmVille

FarmVille Geschenke

Nachbarn
Der Spieler kann Freunde als Nachbarn einladen, dh. es erfolgt eine Gruppenbildung innerhalb der Facebook-Freundesliste. Der aktuelle Spielestatus jedes Nachbarn wird angezeigt – ein Wettspielen kann also erfolgen – und jeder Spieler kann bei seinen Nachbarn wiederum auf der Farm aushelfen, was neue Benachrichtigungen erzeugt, bzw. den Freund darauf hinweist, das Nachbar XY auf seiner Farm ausgeholfen hat, bzw. das er sich mehr um seine eigene Farm kümmern sollte.

FarmVille Nachbarn

FarmVille Nachbarn

Statusmeldungen
Das Erreichen eines neuen Levels,  der Gewinn eines Preises, verschiedene Spielaktivitäten oder der SnapShot der eigenen Farm können als Statusmeldungen veröffentlicht werden.

FarmVille Statusmeldungen

FarmVille Statusmeldungen

Eigenwerbung für weitere Spiele
Besucher von FarmVille werden selbstverständlich laufend auch mit dem Hinweis auf die weiteren Spiele von Zynga wie MafiaWars, FarmTown, YoVille, etc. berieselt.

Eigenwerbung für weitere Spiele

Eigenwerbung für weitere Spiele

Wie verdient man mit einem kostenlosen Game wie FarmVille Geld?

Womit verdient der Hersteller von FarmVille aber sein Geld, wenn das  Spiel grundsätzlich gratis innerhalb von Facebook angeboten wird?

Virtuelles Geld

In FarmVille wird für den Aufbau der Farm virtuelles Geld, was zum Teil verdient werden kann, benötigt; FarmCoins und FarmCash.

FarmCoinskönnen durch das Ernten von Getreide, Gemüse und Pflanzen erzielt werden. Für die Grundfunktionen des Spiels reichen FarmCoins eigentlich aus, neues Saatgut, Tiere, etc. können mit Coins gekauft werden.
FarmCash zu erhalten ist eher schwierig. Wird aber beispielsweise Benzin für den Traktor (Effizienzsteigerung) oder Dekorationsgegenstände wie Gebäude, Teiche oder dergleichen (Statussymbole) benötigt, muss mit FarmCash bezahlt werden.

Benzin als Effizienzsteigerung

Benzin als Effizienzsteigerung

Dekorationsgegenstände

Dekorationsgegenstände

Reales Geld

Genau dieses FarmCash ist aber über den normalen Spielverlauf nur schwierig zu erhalten, dh. es muss mit harter Währung gekauft werden.

Umrechnungstabelle FarmCash -> Hart Cash

Umrechnungstabelle FarmCash -> Hart Cash

Der Kauf von Farm Cash kann über unterschiedliche Kanäle erfolgen:

Kauf via CreditKarte / PayPal
Die gewünschte Anzal von FarmCash $ kann über die Creditkarte oder PayPal schnell und unkompliziert erfolgen.

Kauf via Affiliate
Verschiedene Affliliate-Partner von Zynga bieten beim Kauf oder Download ihrer Produkte (Klingeltöne, Telefonabo, Software) einen Gegenwert in Form von FarmCash $ an.

Rechenbeispiel

Nehmen wir für ein einfaches Rechenbeispiel hypothetisch an, dass 90% der FarmVille-Spieler niemals FarmCash für Geld kaufen, 4% der Spieler für 5$, 3% für 10$, 2% für 20$ und 0.8% für 40$ und 0.2% der Spieler süchtig sind und für rund 100% FarmCash kaufen.

Hypothetisches Berechnungsbeispiel Einnahmen aus FarmVille

Hypothetisches Berechnungsbeispiel Einnahmen aus FarmVille

Selbstverständlich sind die Zahlen alle hypothetisch und können von den effektiven Summen massiv abweichen. Offensichtlich sind bei diesen Zahlen, dass grundsätzlich die Menge der Spieler ausschlaggebend für den Umsatz mit dem Spiel ist.

Fazit

Der Mix aus User-Engagement und Viral-Marketing sorgt für die grosse Verbreitung des Spiels. Für die Monitarisierung wird aber grundsätzlich auf alte Grundeigenschaften und -bedürfnisse des “normalen” Menschen wie Ehrgeiz und Ruhm (grösste Ranch, tollste Einrichtung, am meisten Ertrag), aber auch die Bequemlichkeit(effizienter Spielablauf) abgezielt.

Update 02.12.2009

Einen interessanten Artikel zum Thema wurde auf TechCrunch veröffentlicht: “Scamville – The Social Gaming Ecosystem of Hell

Autor: Thomas Hutter 1701 Posts
Thomas Hutter (40) ist Inhaber und Geschäftsführer der Hutter Consult GmbH. Er berät grosse und mittlere Unternehmen, Organisationen und Agenturen in der Schweiz, Deutschland, Österreich und Niederlanden rund um den strategischen und nachhaltigen Einsatz von digitaler Kommunikation und digitalem Marketing in und mit sozialen Netzwerken.
Diese Webseite nutzt Cookies, Remarketing & Analytics. Wenn Du weiter auf dieser Seite bleibst, stimmst Du den Datenschutzbestimmungen zu. Datenschutz akzeptieren