Themen

Die Spatzen haben es unlängst von den Dächern gepfiffen, heute wurden im Facebook-Blog die Neuerungen rund um Foto-Alben bestätigt, die verbesserte Foto-Darstellung und die Gesichterskennung sind da.

Das Durchforsten von mehrseitigen Fotoalben war mitunter sehr mühsam, vor allem wenn man nach einem bestimmten Foto suchen musste. In der bisherigen Version der Foto-Alben waren 20 Bilder auf einmal sichtbar, Alben mit 200 Fotos enthielten also 10 Unterseiten. Die neue Version enthält 200 Fotos in der Kleinansicht. Anstelle von langen Wartezeiten hat Facebook das dynamische Nachladen eingebaut, welches sich bereits im Newsfeed oder auch auf Webseiten wie mashable.com bewährt hat.

Neue Foto-Alben-Ansicht (Quelle: Facebook.com)

Neue Foto-Alben-Ansicht (Quelle: Facebook.com)

Gleichzeitig wurde auch die Funktion “Gesichtserkennung” aktiviert, allerdings, wer nun erwartet, dass Personen in den Fotos automatisch erkannt werden, wird enttäuscht sein, ähnlich wie bei neueren Digitalkameras wird einfach das Gesicht innerhalb des Bilder erkannt, so dass nicht mehr manuell mit dem Fadenkreuz das Gesicht markiert werden muss. Ebenfalls angepasst wurde die Grösse der Kleinbildansicht.

Facebook Gesichterskennung (Quelle: facebook.com)

Facebook Gesichterskennung (Quelle: facebook.com)

Ebenfalls angepasst wurde die Grösse der Kleinbildansicht, die Anzeigegrösse der Grossbildansicht wurde bereits im vergangenen März von 604 Pixel auf 720 Pixel erhöht. Zusätzlich wurde die Anzeige der in den Fotos markierten Personen verbessert.

Darstellung markierter Personen in Alben

Darstellung markierter Personen in Alben

Autor: Thomas Hutter 1675 Posts
Thomas Hutter (40) ist Inhaber und Geschäftsführer der Hutter Consult GmbH. Er berät grosse und mittlere Unternehmen, Organisationen und Agenturen in der Schweiz, Deutschland, Österreich und Niederlanden rund um den strategischen und nachhaltigen Einsatz von digitaler Kommunikation und digitalem Marketing in und mit sozialen Netzwerken.
Diese Webseite nutzt Cookies, Remarketing & Analytics. Wenn Du weiter auf dieser Seite bleibst, stimmst Du den Datenschutzbestimmungen zu. Datenschutz akzeptieren