Themen

André Paetzel hat sich in seinem Gastbeitrag bei facebookmarketing.de gegen länderspezifische Facebook Seiten ausgesprochen. Folgende fünf Punkte beleuchtet er in diesem Zusammenhang als massgebend für KMU für eine nicht länderspezifische Lösung: Pflegeaufwand, Monitoring, Kosten, Content Management, Vernetzung.

KMU mit multinationalen Facebook Seiten – Konzerne mit länderspezifischen Facebook Seiten

Ich gehe mit den Betrachtungen von André Paetzel im Bereich KMU einig, mehrere länderspezifische Facebook Seiten sind aus Ressourcen-Gründen (Zeit, Kosten, Personal) unsinnig, auch die Aufwendungen für Content Management, Monitoring und Dialogführung dürften relativ gross sein – allerdings sehe ich die Problematik bei den Vernetzungen nicht für Relevant – die Verknüpfung mehrerer Facebook-Seiten der diversen Länder sehe ich nicht wirklich als notwendig. Ausschlaggebend für den Entscheid dürfte allerdings auch die Frage nach der Organisation im Unternehmen stehen – besteht eine Marketing-/PR-/Kommunikations- und Kundendienstabteilung zentral für alle Länder zur Verfügung oder ist das Unternehmen dezentral in den einzelnen Ländern souverän organisiert.

Bei multinationalen Grossunternehmen bin ich der Ansicht, dass eine Unterteilung nach Land/Region durchaus Sinn machen kann. Folgende Punkte sprechen aus meiner Sicht dafür:

  • dezentrale länderspezifische Organisation und Ressourcen
  • länderspezifische Kommunikation (Sprache, Mentalität, Kultur, Zeitzonen)
  • länderspezifisches Marketing (abweichendes Produktesortiment, Aktionen, Preisgestaltungen, etc.)
  • länderspezifische Rechtsgrundlagen (Shop, Impressum, Datenschutzbestimmungen, etc.)
  • länderspezifische Anbindungen an Drittsysteme (CMS, CRM, etc.)

Ein gutes Beispiel für eine Facebook Seite der Dachmarke und länderspezifischen Facebook Seiten zeigt Starbucks.

Starbucks Dachmarke mit Verweis auf die Facebook Seiten der einzelnen Länder

Starbucks Dachmarke mit Verweis auf die Facebook Seiten der einzelnen Länder

Die Länder-Seiten von Starbucks auf Facebook haben allesamt den Reiter “Around the World” integriert, somit ist die Vernetzung von jedem Land in jedes Land gewährleistet.

Mehrsprachige Facebook Seiten

Eine grosse Herausforderung stellt für viele Facebook Administratoren die Mehrsprachigkeit dar. Facebook, als amerikanisches Kind, kümmert sich wenig um die Mehrsprachigkeit (everybody is speaking english), die entsprechenden Möglichkeiten von Haus aus sind relativ schwach, der Infobereich sowie die Tab-Beschriftungen sehen keine Mehrsprachigkeit vor, es besteht also nur gerade die Möglichkeit, in die bestehenden Felder im Infobereich kurze Texte in den gewünschten Sprachen zu integrieren und die Reiter möglichst neutral und in mehreren Sprachen verständlich zu beschriften (Pinnwand wird übrigens in die für die Nutzung von Facebook gewählte Sprache automatisch übersetzt). Die Pinnwand selbst bietet sehr gute Möglichkeiten für die Lokalisierung, als Administrator habe ich grundsätzlich die Möglichkeit jeden Post für eine Sprache und/oder für ein Land, bzw. eine Region, zu definieren, entsprechende Posts werden nur den Benutzern die mit den gewählten Kriterien übereinstimmen angezeigt. Auf diese Art und Weise können somit auch problemlos länderspezifische Aktionen mit den passenden Verlinkungen auf die Länderwebsite verteilt werden.

Viele Betreiber von Facebook Seiten bieten mehrsprachige oder länderbezogene Inhalte an, meistens erfolgt dies über eine manuelle Auswahl in der Menüführung oder in einzelnen Applikationen. Die Facebook Seite von Adidas bietet im Bereich “Your Area” eine entsprechende manuelle Lösung an, nach der Installation der Applikation wurde für mich einmal Deutschland vorgegeben, was grundsätzlich für meine Spracheinstellung und das Fehlen von einer für die Schweiz oder Österreich angelegte Seite korrekt ist:

Adidas Originals - Your Area - Länderauswahl

Adidas Originals - Your Area - Länderauswahl

Die Möglichkeiten der Lokalisierung auf individuellen Tabs sind beim professionellen Einsatz allerdings sehr interessant. Einige meiner Kunden betreiben mehrsprachige Facebook Seiten. Die Inhalte der individuellen Tabs werden automatisch in der für die Benutzung für Facebook gewählten Sprache dargestellt, beispielsweise bei Ifolor (international operierender Anbieter für Foto-Produkte) werden innerhalb der individuellen Reiter in der Facebook Seite die Sprachen Deutsch, Französisch, Englisch und Italiensch bedient.

Beispiel der mehrsprachigen “Shop”-Seite von ifolor in DE und EN, zusätzlich wären auch noch FR und IT möglich:

Ifolor Facebook Seite Shop in Deutsch

Ifolor Facebook Seite Shop in Deutsch

Ifolor Facebook Seite Shop in Englisch

Ifolor Facebook Seite Shop in Englisch

Selbstverständlich sind die unterschiedlichen Sprachversionen nur beim Sprachwechsel in Facebook (unten links) sichtbar.

Mehrsprachigkeit und länderspezifische Darstellungen bei Facebook Applikationen

Beim Einsatz von Facebook Applikationen sind die Mehrsprachigkeit und die länderabhängige Darstellungen möglich. Beispielsweise habe ich beim gleichen Kunden einen Gutschein-Generator eingesetzt. Beim erstmaligen Aufruf der Seite wird abhängig von der gewählten Sprache das Angebot dargestellt, im nachfolgenden Beispiel in Deutsch, also sind die Währungen Schweizer Franken und Euro notwendig:

Ifolor Facebook Seite Coupon

Ifolor Facebook Seite Coupon

Nach der Installation des Gutschein-Generators weiss die Facebook-Applikation, dass ich a) Deutsch spreche und b) aus der Schweiz komme, entsprechend wird der Wert des Gutscheins in Schweizer Franken dargestellt:

Ifolor Facebook Seite Coupon

Ifolor Facebook Seite Coupon

CMS liefert Inhalte für Facebook Seiten Tabs

Neben der automatischen Darstellung der Sprache ist bei der Facebook Seite von Ifolor zusätzlich speziell, dass sämtliche Inhalte aus dem Content Management System des Kunden in den Facebook Tabs automatisch eingelesen werdem, allfällige Publikationen über das CMS sind spätestens nach einer Stunde auch auf den individuellen Tabs der Facebook Seite sichtbar.

Da Facebook für Facebook Seiten keine erweiterten Administrationsmöglichkeiten wie Benutzerberechtigungen, Freigabe-Workflows oder andere CMS-typischen Funktionen vorsieht, bietet diese Art der Inhaltspublikation via Kunden-CMS eine optimale Variante um kundenspezifische Publikationsprozesse auch in Facebook sicherzustellen.

Fazit: Mehrsprachigkeit, Internationalisierung und Content Management sind in Facebook möglich

Wie Sie sehen, sind mehrsprachige Lösungen sowie effiziente und effektive Internationalisierungen in Facebook Seiten möglich. Allerdings müssen bei der Konzeption diverse Punkte gut durchdacht und von verschiedenen Seiten betrachtet werden. Falls Sie an mehrsprachigen multinationalen Content Management Lösungen in Facebook interessiert sind, stehe ich Ihnen gerne mit meinen Dienstleistungen zur Verfügung.

Autor: Thomas Hutter 1703 Posts
Thomas Hutter (40) ist Inhaber und Geschäftsführer der Hutter Consult GmbH. Er berät grosse und mittlere Unternehmen, Organisationen und Agenturen in der Schweiz, Deutschland, Österreich und Niederlanden rund um den strategischen und nachhaltigen Einsatz von digitaler Kommunikation und digitalem Marketing in und mit sozialen Netzwerken.
Diese Webseite nutzt Cookies, Remarketing & Analytics. Wenn Du weiter auf dieser Seite bleibst, stimmst Du den Datenschutzbestimmungen zu. Datenschutz akzeptieren