Themen

Nach den vielen Spekulationen über das Wochenende ist es nun definitiv raus. Facebook bringt keinen Gmail-Killer, vielmehr eine neue Form der Kommunikation, die nahtlose Kommunikation aus einem Guss. Chat, SMS und E-Mails wachsen in einem Gefäss zu einer nahtlosen Kommunikation zusammen. Alle Nachrichten, in jeglicher Form, werden in chronologischer Reihenfolge aufbewahrt und bleiben so über lange Zeit erhalten. Nachrichten von Freunden und Bekannten erhalten eine hohe Priorität, Nachrichten von Unbekannten oder  Massenmails wandern in einen zweitprioritären Ordner, SPAM soll automatisch verborgen werden.

Hier das offizielle Video von Facebook zu “The New Messages”

das neue Nachrichtensystem auf dem iPhone

das neue Nachrichtensystem auf dem iPhone

E-Mail-Adresse mit @facebook.com

Während in den letzten Tagen gerätselt wurde, ob nun alle Facebook-Benutzer eine @fb.com-E-Mail-Adresse erhalten werden, wurde auch dieses Geheimnis gelüftet. Die @fb.com-Adressen sind für die Facebook Mitarbeiter, Facebook-Benutzer erhalten eine E-Mail-Adresse in der Form  moc.koobecafnull@emaneliforp (in meinem Fall wäre dies dann moc.koobecafnull@rettuh.samoht). Die @facebook.com-Adresse kann bei der Aktivierung des neuen Systems erstellt werden.

Wie komme ich an das neue Nachrichtensystem?

Das neue Nachrichtensystem wird wie von Facebook gewohnt Schritt für Schritt ausgerollt. Benutzer die bereits ein wenig früher damit experimentieren möchten, erhalten im neuen Nachrichtenbereich die Möglichkeit sich für für einen Zugang zu bewerben. Benutzer mit dem neuen System können dann wiederum ihre Freunde ebenfalls einladen.

Was ändert sich im Nachrichtensystem?

Grundlegend ändert sich eigentlich im bestehenden Nachrichtensystem nichts, bzw. war das alte Nachrichtensystem bereits der Ort für die privaten Unterhaltungen, ausserhalb des Newsfeeds. Neu werden aber auch Chatnachrichten, SMS-Text-Nachrichten und bei der Verwendung der @facebook.com-E-Mail-Adresse über E-Mail versendete und empfangene Nachrichten nach Freunden sortiert aufgelistet. Nachrichten werden nicht mehr länger chronologisch dargestellt, sondern erscheinen nach Freunden sortiert. Nach der Wahl eines Freundes ist die gesamte Kommunikationsgeschichte aller je geführten Konversationen ersichtlich.

Screenshot des neuen Nachrichtensystems

Screenshot des neuen Nachrichtensystems

Folgende neuen Funktionen wurden integriert:

  • Schnellere Interaktion
    Die Interaktion wurde schneller gemacht, wie im Chat können Nachrichten durch das Drücken der Entertaste versendet werden
  • Integrierte Kommunikation
    Egal ob für die Kommunikation Facebook, das Mobile-Gerät (SMS) oder E-Mail verwendet wird, sämtliche Konversationen werden sofort und nahtlose im Nachrichtensystem dargestellt.
  • Intelligentes Filtern
    Die wichtigen Nachrichten werden immer prioritär behandelt, Nachrichten werden über Mailinglisten sortiert und erhalten entsprechende Priorität.
  • Suchfunktion
    Nachrichten können nach Personen oder nach Inhalten durchsucht werden.
  • Hinzufügen von Personen in die Konversation
    Weitere Personen können in eine Konversation einfach hinzugefügt werden, die hinzugefügte(n) Person(en) erhalten ebenfalls Einblick in vergangene Konversationen.
  • Weiterleiten
    Individuelle Nachrichten oder teile davon können an einzelne weitere Freunde weitergeleitet werden.
  • Ausklinken aus Gruppen-Konversationen
    Eine gemeinsam geführte Konversation kann jederzeit unterbrochen werden, ohne das weitere Nachrichten zum Thema versendet werden.
  • Anhänge
    Zusätzlich zu den bestehenden Möglichkeit der Integration von Links, Fotos und Videos können neu auch externe Dateien (Anhänge) in Nachrichten integriert werden.

Wie kann ich SMS aktivieren?

Um Facebook SMS nutzen zu können, muss die Nutzung via Handy aktiviert werden. Via Handy können so verschiedene Facebook Aktivitäten wie Statusmeldungen, Freundschaftsanfragen, Nachrichten und Pinnwandeinträge, aber auch der Upload von Fotos und Videos ausgeführt werden. Sobald ein Handy für die Facebook Nutzung aktiviert ist, können so beispielsweise Nachrichten via SMS versendet werden:

32665 (FBOOK)

msg john smith what’s up?

würde eine Nachricht mit dem Text “what’s up?” an den Freund John Smith senden. Welche Informationen via SMS versendet werden, kann über die Benachrichtigungseinstellungen verwaltet werden.
Die SMS-Funktionalität ist für Deutschland und Österreich erhältlich, in der Schweiz wird keine SMS-Funktion mit Facebook unterstützt.

Warum soll ich eine Facebook E-Mail-Adresse eröffnen? Wie arbeitet E-Mail mit dem Nachrichtensystem?

Grundsätzlich ist die E-Mail-Adresse moc.koobecafnull@emanreztuneb kostenlos und einfach einzurichten. Bei der Nutzung der anderen Nachrichtenfunktionen (Facebook Nachrichten, Chat, SMS) ist die gemeinsame Nutzung einfacher, bzw. können alle Nachrichtenfunktionen an einem Ort überprüft werden. Die Facebook-Nachrichten über das Nachrichtensystem sind kompatibel mit herkömmlichen E-Mail-Systemen wie Hotmail, Yahoo oder Gmail. Falls Personen an die @facebook.com-Adresse Nachrichten senden, erscheinen diese Nachricht direkt in der Inbox des Nachrichtensystems. Facebook verspricht, dass die E-Mail-Adresse @facebook.com auch in Jahren noch zur Verfügung steht und niemals ändert.

Wie erhalte ich eine @facebook.com-Adresse?

Sobald das neue Nachrichtensystem aktiviert ist, kann der Link “claim your facebook email” angewählt werden. Facebook erstellt mit dem bestehenden Benutzername eine E-Mail-Adresse moc.koobecafnull@emanreztuneb, falls noch kein Benutzername gewählt wurde, kann der Benutzername (falls er noch frei ist) gewählt werden. Sobald dieser Schritt abgeschlossen wurde, können E-Mail-Nachrichten in Facebook empfangen werden. Über Facebook versendete Nachrichten werden automatisch wie Facebook-Nachrichten dargestellt und enthalten neben dem Nachrichtentext den Namen sowie das Profil-Bild.

Das "claimen" einer E-Mail-Adresse im neuen Nachrichtensystem

Das "claimen" einer E-Mail-Adresse im neuen Nachrichtensystem

Wie kann ich Facebook-E-Mail deaktivieren?

Sobald eine Adresse eingerichtet ist, können E-Mail-Nachrichten empfangen werden. Will ein Benutzer keine E-Mails mehr empfangen, kann er dies über die Privatsphäre-Einstellungen anpassen.

Was für eine Bedeutung hat der “Other”-Ordner?

Ich “Other”-Ordner werden E-Mail-Nachrichten gelistet, welche nicht von Freunden, von Freunden von Freunden oder an grosse Verteilergruppen gesendet wurden. Nachrichten, die im “other”-Ordner landen, aber zukünftig im Haupt-Eingang eintreffen sollen, können via “move to message” verschoben werden. Diese Funktion steht auch für den umgekehrten Weg zur Verfügung.

Was ist der Unterschied zwischen “Archivierung einer Konversation” und “Löschen einer Konversation”?

Die Funktion “Archivierung einer Konversation” wird aus der aktiven Konversationsliste gelöscht, die Konversation als solche bleibt aber gespeichert, bzw. wird eine neue Nachricht der Konversation hinzugefügt, wird die archivierten Konversationen der neuen Nachricht angehängt. Beim Wählen der Funktion “Löschen einer Konversation” wird die Konversation komplett gelöscht und taucht nicht wieder auf.

Wo ist der Betreff?

Das neue Facebook Nachrichtensystem ist informaler als andere Nachrichtensysteme und beinhaltet keine Betreffzeile. Trifft eine E-Mail-Nachricht aus einem “alten” Nachrichtensysteme in, wird der Betreff am Anfang der Nachricht in Fettbuchstaben dargestellt.

Kann eine Nachricht aus einer Konversation gelöscht werden?

Nein, einzelne Nachrichten können nicht aus einer Konversation gelöscht werden, die Möglichkeit der Löschung oder Archivierung der Konversation bleibt bestehen.

Privatsphäre und Sicherheit

Entgegen traditionellen Nachrichtensystemen garantiert Facebook die volle Kontrolle über die eigenen Informationen. Wenn bei einem traditionellen Nachrichtensystem die Adresse bekannt ist, kann jedermann eine Nachricht senden. Facebook gibt für diesen Zweck verschiedene Tools zur Verfügung:

  • Intelligentes Filtern
    Das geteilte Mailbox-System erlaubt den Fokus auf die Hauptinbox zu setzen. Nachrichten von Drittpersonen und anderen Ressourcen landen automatisch im “other”-Ordner.
  • Privatsphäre
    In den Privatsphäre-Einstellungen kann festgelegt werden, wer Nachrichten senden kann.
  • Selektive Lieferung
    Nur gerade die in den Privatsphäre-Einstellungen festgelegten Personen und Personengruppen können E-Mails senden. Sobald Facebook eine E-Mail-Adresse nicht den Einstellungen zuordnen kann, wird diese zurückgewiesen.
  • Blockieren
    Die Funktion “blockieren” für Personen, Applikationen und Webseiten erlaubt das endgültige Sperren.
  • E-Mail-Adresse
    Die E-Mail-Adresse ist nicht für jedermann sichtbar, die Sichtbarkeit ist abhängig von den Einstellungen im Profil, allerdings entsprechen Facebook-E-Mail-Adressen immer dem Benutzernamen, ist also der Benutzername bekannt, ist eine Nachrichtenübermittlung grundsätzlich möglich.
  • Applikationen
    Applikationen können nicht ohne das Einholen einer Berechtigung E-Mails in das Nachrichtensystem senden.
  • Schutz von Minderjährigen?
    Die Funktion “Jedermann” ist nur für Erwachsene gültig, bei Minderjährigen entspricht “Jedermann” nur gerade Freunde und Freunde von Freunden.
Facebook "die neuen Nachrichten"

Facebook "die neuen Nachrichten"

Facebook’s Offizielles Whitepaper

New Messages

Fazit

Das neue Nachrichtensystem ist nicht der erwartete Gmail-Killer. Allerdings bringt es Facebook wieder einen Schritt näher an die tägliche Kommunikation, bzw. den Facebook Nutzer einen Schritt weiter in die Plattform hinein. Die Kommunikation mit E-Mail, Chat und SMS rücken näher zusammen und werden an einer Stelle vereint, die Art und Weise der Kommunikation wird vereinfacht und informeller. Durch die häufige Nutzung des neuen Nachrichtensystems könnte die “alte” Form der E-Mail-Kommunikation für Facebook Benutzer mit der Zeit zu kompliziert werden, bzw. zu mühsam werden. Zusätzlich dürfte Facebook mit der Verschmelzung der Kommunikationsmöglichkeiten noch länger besucht werden. Der Umstand, dass viele Facebook Nutzer Dritt-E-Mail-Adressen innerhalb von Facebook zu benutzen beginnen, dürfte das Gedächtnis von Facebook zusätzlich vergrössern. Wie gross die Akzeptanz des Facebook Nachrichtensystems bei den Benutzern sein wird, dürfte sich in den nächsten Monaten zeigen.

Autor: Thomas Hutter 1647 Posts
Thomas Hutter (40) ist Inhaber und Geschäftsführer der Hutter Consult GmbH. Er berät grosse und mittlere Unternehmen, Organisationen und Agenturen in der Schweiz, Deutschland, Österreich und Niederlanden rund um den strategischen und nachhaltigen Einsatz von digitaler Kommunikation und digitalem Marketing in und mit sozialen Netzwerken.
Diese Webseite nutzt Cookies, Remarketing & Analytics. Wenn Du weiter auf dieser Seite bleibst, stimmst Du den Datenschutzbestimmungen zu. Datenschutz akzeptieren