Themen

Sehr unterschiedliche Facebook Kampagnen aus den USA mit teilweise sehr einfachen Mechanismen präsentierte insidefacebook.com im gestrigen Blogbeitrag. Die Coffee Mate Aktion zeigt beispielsweise einfach auf, dass nicht immer Facebook Applikationen mit sehr ausgefeilten Mechanismen für den Erfolg notwendig sind.

JetBlue Airways’ Go Places

Jet Blue Airways' Go Places

Jet Blue Airways' Go Places

Ziel:
Aufmerksamkeit im Netz, Produkteverkauf, Engagement

Hauptmechanismus:
Integration von Facebook Places Check-In Service im Zusammenspiel mit dem Vielfliegerprogramm TrueBlue, Go Places belohnt Kunden bei der Nutzung des Facebook Location Service.

Methode:
Das Go Places Programm ist kostenlos und nur für Mitglieder des JetBlue TrueBlue Vielfliegerprogramm erhältlich. Durch die Registrierung erhält der Benutzer nach dem Check-In über Facebook Places automatisch Zugang zu den Promotionsangeboten von JetBlue. Die erste Promotion dauert bis zum 1. März und ermöglicht dem Benutzer 25 Punkte beim Check-In zu erhalten. Die ersten 100 Check-Ins im Logan International Airport in Boston, Long Beach Airport in California, JFK International Airport und Fort Lauderdale-Hollywood und Orland Airport erhalten je 100 Punkte. Loyalität wird belohnt, ein fünfmaliges Checkin ergibt einen 100$ Gutschein für ein Reisepaket.

Wirkung:
Die JetBlue Seite zählt aktuell mehr als 470’200 Fans, diese Kampagne limitiert sich selber durch die Beschränkung auf Mitglieder des TrueBlue-Vielfliegerprogramms und zielt somit auf zusätzliche Registrierungen beim TrueBlue-Programm und weniger auf Fangenerierung.

Bemerkung:
Meiner Meinung nach bewegt sich diese Aktion allerdings in einer Grauzone (beachten Sie dazu den Beitrag “Facebook: Incentivierung von Fan-Engagement“), die Anfrage bei Facebook ist zur Zeit der Publikation noch offen.

Coffee-Mate’s Free Flavor Friday

Coffee-Mate's Free Flavor Friday

Coffee-Mate's Free Flavor Friday

Ziel:
Aufmerksamkeit im Netz, Engagement, Produkteverkauf

Hauptmechanismus:
Gutscheinausgabe im Wert von 1$ für den Kauf des Produktes in einem Coffee-Mate-Geschäft. Die Facebook App benötigte dazu nur gerade die E-Mail-Adresse.

Methode:
Die Kampagne Free Flavor Friday startete mit eine einmaligen Angebot von 100’000 kostenloses Coffee-Mate Flaschen, auf Grund der grossen Nachfrage wurden 20’000 Flaschen nachgelegt. Die Nachfrage nahm nicht ab, Coffee-Mate änderte anschliessend das Angebot auf die 1$ Gutscheine. Für den Gutschein war nur gerade die Eingabe der E-Mail-Adresse erforderlich, der Gutschein konnte anschliessend direkt online ausgedruckt werden.

Wirkung:
Die Coffee-Mate Seite zählt aktuell mehr als 254’200 Fans und mehr als 120’000 Personen haben die Facebook Seite genutzt um eine kostenlose Coffee-Mate-Flasche zu erhaschen. Anhand der Pinnwandbeiträge sind häufige technische Probleme augetaucht, so dass angenommen werden muss, dass relativ viele Besucher auf der Facebook Seite waren.

Dentyne’s Safe Breath  Alliance Pop N’Play

Dentyne’s Safe Break Alliance Pop N’Play

Dentyne’s Safe Break Alliance Pop N’Play

Ziel:
Engagement, Fangewinnung, Aufmerksamkeit im Netz, Produkteverkauf

Hauptmechanismus:
Das Pop N’Play Game erlaubt Benutzern ein Spiel rund um Dentyne-Gum zu spielen. Spieler haben zwischen dem 13. Januar und dem 31. März täglich die Möglichkeit ein Samsung-Telefon mit Spring-Abo (3 Monate), Geschenkgutscheine und Dentyne-Merchandise-Artikel zu gewinnen. Das Spiel und die Kampagne beinhalten ein starkes Branding.

Methode:
Dentyne’s Safe Breath Alliance Kampagne ist ein Teil einer Facebook-TV-Kampagne mit dem US-Star Marlon Waynes. Ein Teil der Kampagne ist das Pop N’Play-Game, welches sich um ein virtuelles Dentyne-Gum-Paket dreht. Um am Spiel teilzunehmen müssen Spieler Ihren Namen, die Adresse, die Telefonnummer sowie die E-Mail-Adresse eingeben. Im Spiel kann der Spieler einen Kaugummi aus der Packung ziehen, einige der Kaugummis in der Packung sind Gewinnlose, wenn der richtige Kaugummi gezogen wird, besteht die Möglichkeit auf einen Gewinn. Die Taktik des Spiels ist interessant und erlaubt das kontinuierliche Engagement während rund 2 Monaten.

Wirkung:
Die Seite startete mit rund 120’000 Fans, ist mittlerweile bei rund 160’000 Fans angelangt.

Autor: Thomas Hutter 1675 Posts
Thomas Hutter (40) ist Inhaber und Geschäftsführer der Hutter Consult GmbH. Er berät grosse und mittlere Unternehmen, Organisationen und Agenturen in der Schweiz, Deutschland, Österreich und Niederlanden rund um den strategischen und nachhaltigen Einsatz von digitaler Kommunikation und digitalem Marketing in und mit sozialen Netzwerken.
Diese Webseite nutzt Cookies, Remarketing & Analytics. Wenn Du weiter auf dieser Seite bleibst, stimmst Du den Datenschutzbestimmungen zu. Datenschutz akzeptieren