Themen

Facebook Nutzer behaupten zwar immer wieder, keine Werbung wahrzunehmen, trotzdem häufen sich bei mir die Anfragen, wie man nervende Werbeanzeigen ausblenden kann. Für das Ausblenden von nervenden Werbeanzeigen gibt es mehrere Möglichkeiten. Bei den Möglichkeiten muss zwischen “alle Ads” oder “einzelne Ads” unterschieden werden.

Einzelne Ads ausblenden -> Werbeanzeigen melden

Wenn mich ein einzelnes Ad stört oder ich immer wieder Ads einer Marke, die mich nicht interessiert, angezeigt bekommen, kann ich das Ad bei Facebook melden.

Um ein Ad zu melden, muss mit der Maus über das Ad gefahren werden, es erscheint oben rechts ein Kreuz. Klickt man auf das Kreuz, erhält man die Möglichkeit das einzelne Ad zu verbergen oder alle Beiträge des Unternehmens auszublenden. Nach dem Klick auf die eine oder die andere Option, wird ein kurzes Formular mit den Gründen für das Verbergen angezeigt.

Ads bei Facebook melden

Ads bei Facebook melden

Genau gleich verhält es sich bei gesponserten Meldungen im Newsfeed. Auch hier können uninteressante Meldungen ausgeblendet werden. Um gesponserte Meldungen im Newsfeed auszublenden, muss ebenfalls mit der Maus über den Beitrag, anschliessend wird oben rechts auf den Pfeil und danach im sich öffnenden Menü auf “Meldung oder Spam melden” klicken. Ebenfalls erscheint danach ein kurzes Formular.

Sponsored Posts bei bei Facebook melden

Sponsored Posts bei bei Facebook melden

 

Alle Ads ausblenden -> AdBlocker

Eine Variante bieten AdBlocker (Werbeblocker). AdBlocker sind normalerweise Plugins/Exensions im Webbrowser, die mit Hilfe von Scripts Ads komplett ausblenden.

Vorteil

Facebook wird zu einem grossen Teil (sieht man von werbenden Beiträgen im Newsfeed ab) zur werbefreien Zone.

Nachteil

In Seiten wie Facebook werden häufig Informationen von Facebook Seiten, welche auf Grund des EdgeRank nicht im Newsfeed sichtbar sind, von Unternehmen als Ads platziert. Viele Informationen, die für den Benutzer relevant wären, verschwinden so komplett.

Fazit

Der Einsatz eines AdBlockers ist für mich aus mehreren Gründen keine Variante. Einerseits nutze ich eine kostenlose Plattform, welche zu einem grossen Teil von Werbung lebt (moralische Bedenken) und andererseits habe ich bereits sehr viele interessante Seiten, Applikationen und Angebote dank Facebook Ads entdeckt.

 

 

 

Autor: Thomas Hutter 1294 Posts
Thomas Hutter (38) ist Inhaber und Geschäftsführer der Hutter Consult GmbH. Er berät grosse und mittlere Unternehmen, Organisationen und Agenturen in der Schweiz, Deutschland, Österreich und Niederlanden rund um den strategischen und nachhaltigen Einsatz von digitaler Kommunikation und digitalem Marketing in und mit sozialen Netzwerken.
15% Rabatt auf die Tickets der AllFacebook Marketing Conference am 10.11.14 >>> Rabattcode HUTTERAFMC <<< Jetzt profitieren!
Hello. Add your message here.