Themen

Wie Facebook auf der Engineering Page heute mitteilt, wurde das Like Box Plugin von Grund auf neu aufgebaut. Die Ergebnisse lassen sich sehen: die Performanceverbesserung ist signifikant, das Plugin lädt 2 – 4 mal schneller als vorher.

Gemäss der Mitteilung wurden folgende Änderungen vorgenommen:

  • New, smaller components. The plugin is made of little components (box, buttons, etc), and we’ve simplified and cleaned those up to use fewer bytes in HTML markup and CSS.
  • The total CSS is reduced to the point of being small enough to go in the HTML as a style tag. This may seem controversial (external stylesheets can be cached, inline styles cannot), but in our experiments we’ve seen it’s better to have the (small amount of) CSS inline. Otherwise the browsers block the rendering of the page, waiting for yet another HTTP request to complete.
  • Reduced overall JavaScript size.
  • Better JavaScript packaging. We now have only one JavaScript to load with a single HTTP request.
  • Asynchronous non-blocking JavaScript loading.
  • Perceived performance. Inline CSS and non-blocking JavaScript make the first browser paint happen faster. This helps deliver the first impression to the user faster. The rest (handling clicks and showing the page stream) can wait.

Die verbesserte Performance wird viele Seitenbesitzer freuen, Facebook Plugins sind häufig die letzten Dinge, welche auf einer Website beim Aufbau angezeigt werden.

Autor: Thomas Hutter 1703 Posts
Thomas Hutter (40) ist Inhaber und Geschäftsführer der Hutter Consult GmbH. Er berät grosse und mittlere Unternehmen, Organisationen und Agenturen in der Schweiz, Deutschland, Österreich und Niederlanden rund um den strategischen und nachhaltigen Einsatz von digitaler Kommunikation und digitalem Marketing in und mit sozialen Netzwerken.
Diese Webseite nutzt Cookies, Remarketing & Analytics. Wenn Du weiter auf dieser Seite bleibst, stimmst Du den Datenschutzbestimmungen zu. Datenschutz akzeptieren