Themen

Nach den geschlagenen Landtagswahlen in Kärnten und Niederösterreich wird es im österreichischen super Wahljahr 2013 Zeit für eine kleine Grundanalyse der politischen Parteien auf Facebook. In der vorliegenden Content Analyse wurden auf vergleichende Weise die inhaltlich der Facebook-Fanseiten der größten österreichischen Parteien SPÖ, ÖVP, Die Grünen, und Team Stronach sowie aus Fairnessgründen die Page des FP-Politikers HC-Strache, im Zeitraum von 01.01.2013 – 28.02.2013 erforscht. (Die FPÖ an sich hat keine eigene nennenswerte Facebook Präsenz.)

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Ziel war es, aufzuzeigen, welche Inhalte, in Form von Postings, Verlinkungen und Bildmaterial den Usern seitens der Parteien kommuniziert werden und wie man mit den Reaktionen der Fans (Lob, Kritik, Empfehlungen, Fremdpostings, etc.) umgeht. Dazu wurden die Seiten inhaltlich, vergleichend analysiert, Postings, Empfehlungen, Fotoalben auch teils manuell gezählt wenn kein geeignetes Tool vorhanden war; Statistiken mit Facebook Like Check, Sapplause und dem Social Media Ranking Österreich erhoben und ausgewertet. Außerdem wurden Serviceanfragen per E-Mail über Facebook an die Parteizentralen verschickt. (Mit teils erstaunlichen „Antworten!“ 😉
Darüber hinaus sollte in Erfahrung gebracht werden, wer (in der Parteizentrale) und wie viele Personen die Facebook-Fanseiten der jeweiligen Parteien betreuen. Dafür wurden ebenfalls E-Mail-Anfragen direkt via Facebook gestellt.

Diese wurden von allen Parteien zur Zufriedenheit beantwortet. Die Grünen und die SPÖ agierten in diesem Fall besonders freundlich und schnell. Da es in der Anfrage konkret auch um die Einsicht in Statistiken ging, wurde der Wunsch generell von den Parteien verwehrt bzw. hielt man sich sehr bedeckt. Die Grünen und das Team Stronach gaben keine Auskunft dazu. Das Webteam der ÖVP sowie die SPÖ sprachen jedoch die Einladung zu einem persönlichen Termin aus und offerierten Gesprächsbereitschaft per E-Mail. Service-Anfragen zur bevorstehenden Volksbefragung wurden nur von der ÖVP (bewertend) und von den Grünen (zeitnah, freundlich, sachlich) beantwortet. Eine besondere Ausnahme stellt die Fanseite von HC Strache dar. Da das in Kontakt treten auf der FB Seite nicht möglich ist, sondern nur mittels Link und dann der Angabe persönlicher Daten in einem Kontaktformular auf der Parteiclubseite der FPÖ. Beschränkten wir uns hier auf die inhaltliche Analyse und statistische Datenauswertung.

Inhaltlich lässt sich feststellen, dass die Fanseite von HC Strache nur die Möglichkeit bietet Postings zu kommentieren. Auch die SPÖ Seite gibt den Fans derzeit noch nicht die Möglichkeit auf ihrer Fanseite zu posten. Die übrigen Fanseiten hingegen können als Interaktionsplattform verstanden werden. Neben tagesaktuellen Geschehen greifen alle Fanseiten thematisch die (damals) bevorstehenden Landtagswahlen, Volksbefragung und Aufregerthemen, wie die mögliche Privatisierung des Trinkwassers auf. Da die Visualisierung ein wichtiger Punkt zur Aufmerksamkeitsgewinnung ist, arbeiten alle Fanseiten mit viel Bildmaterial. Generell bietet das Team Stronach seinen Fans eine regelrechte Informations- und Bildflut an. Diese Seite wird mit Abstand vom größten Team betreut, gut ein dutzend Mitarbeiter arbeiten am Facebookauftritt des Milliardärs. Die anderen Social-Media Teams bestehen aus einem Hauptverantwortlichen (SPÖ, Die Grünen) oder mehreren Mitarbeitern (ÖVP Webteam). Die ÖVP deklariert, nach eigener Aussage, wer für das jeweilige Posting verantwortlich ist.

Negativer Kritik seitens der User stellen sich die Parteien auf Facebook nicht öffentlich. Wer jetzt Lust bekommen hat sich die gesamte Analyse der Wahlwerbenden Parteien anzusehen und sich das „Facebook für die NRW 2013 White Paper, Teil 1“ herunter zu laden.

Bei Fragen würde ich mich freuen wenn ihr mich über meine Facebook Seite www.facebook.com/philippploner einfach anschreibt. Keine Sorge, hier ist es dann auch jedem User gestattet eigene Beiträge zu verfassen ;).

Die komplette Analyse:

 

 

Autor: Philipp Ploner 5 Posts
Mag. Philipp Ploner ist Gründer und Geschäftsführer von Ploner Communications. Ploner Communications wurde 2009 in Wien gegründet und ist eine Kommunikationsagentur spezialisiert auf Online Marketing.
Diese Webseite nutzt Cookies, Remarketing & Analytics. Wenn Du weiter auf dieser Seite bleibst, stimmst Du den Datenschutzbestimmungen zu. Datenschutz akzeptieren