Themen

Die fünfte Durchführung der AllFacebook Marketing Conference ist bereits schon wieder Vergangenheit, über 400 Besucher verfolgten die Vorträge rund um Facebook im Leonardo Royal Hotel in München. Gewohnt händsärmelig führten die beiden Kollegen Jens und Philipp von allfacebook.de durch das reichhaltige Programm. Leider musste das Programm infolge kurzfristiger Absagen von Speakern ein bisschen umgekrempelt werden.

AllFacebook Marketing Conference 2013 (Bild: Michael Kamleitner - die Socialisten)

AllFacebook Marketing Conference 2013 (Bild: Michael Kamleitner – die Socialisten)

 

Nachfolgend die einzelnen Vorträge (mit rein subjektiven Anmerkungen von mir) in chronologischer Reihenfolge:

Anleitung zum Unglücklichsein: 10 Regeln wie man als Marke und Agentur auf jeden Fall an Facebook verzweifeln wird

Gerald Hensel von Scholz & Friends Digital eröffnete mit seinem Vortrag die Konferenz und zeigte anhand von Beispielen auf, wie man als Marke und Agentur auf jeden Fall an Facebook verzweifeln wird. Der kurzweilige Vortrag sprach sicherlich in einigen Punkten vielen Anwesenden aus der Seele, wie immer dürften hier aber die Meinungen bei einzelnen Punkten weit auseinander gehen.

 

Facebooks Preferred Marketing Developer Programm: Einblicke in das Ecosystem und die Chancen für Agenturen und Entwickler. Best Practice und Erfolgsgeschichten

Auch Facebook war mit einem Speaker vertreten, Moritz Schäufele, zuständig für das PMD Programm in Deutschland, konnte leider nicht überzeugen. Der Vortrag schien nicht oder kaum vorbereitet zu sein und passte leider nicht wirklich zum Thema. Moritz Schäufele hat leider die Chance nicht genutzt, dem durchaus interessierten Publikum das PMD-Programm von Facebook näher zu bringen und die Vorteile für Agenturen und Entwickler, aber auch für Kundenunternehmen aufzuzeigen. Der Vortrag mutierte leider zu einer eher lauen Vorstellung von einigen AdCases, allerdings waren auch diese nicht wirklich aussagekräftig. Obwohl ich Moritz Schäufele als Person ansonsten sehr mag, muss ich ihm hier leider sehr schlechte Noten ausstellen, schade, dass solche Möglichkeiten von Facebook nicht sinnvoll genutzt wurden. Bei der anschliessenden Fragerunde kam er dann entsprechend auch ein bisschen unter die Räder, viele Fragen von Zuschauern blieben unbeantwortet. Facebook Deutschland sollte sich hier wirklich überlegen, ob in Zukunft nicht ein kurzes Q&A mit Personen, die zu Ads auch tatsächlich aussagen machen können, geplant werden sollte.

Sliedes stehen leider nicht zur Verfügung.

Facebook Ads: Faktoren für das erfolgreichen Buchen von Werbekampagnen auf Facebook

Martin Assmann von iCrossing zeigte in seinem Vortrag Faktoren für das erfolgreiche Buchen von Werbekampagnen. Der Vortrag war interessant, viele Besucher vermissten aber echte Casebeispiele mit Zahlen, die anonymisiert sicherlich gezeigt werden hätten können.

Facebook B2B: Begeistern oder Belächeln? Lufthansa Cargo über vermeintliches Kistenschieben und Faszination Luftfracht

Matthias Eberle und Carolin Biebrach zeigten sympathisch Inhalte aus ihrer täglichen Arbeit rund um die Facebook Seite der Lufthansa Cargo. Der Vortrag beleuchtete neben vielen Inhaltsbeispielen auch einige Gedanken, die sich das Team von Lufthansa Cargo rund um Facebook machen. Offen und bereitwillig wurden Fragen aus dem Publikum beantwortet.

Abschied vom Gewinnspiel-Tab: integriertes Facebook Marketing mit Open Graph-Apps & Pages

Einen absoluten Hammervortrag hielt Michael Kamleitner von “die Socialisten” aus Wien. Locker, verständlich und anhand von anschaulichen Beispielen erklärte er dem Publikum technische Gründe warum Gewinnspieltabs wie sie von vielen Unternehmen eingesetzt werden, Auslaufmodelle darstellen. Leider reichte die Zeit nicht, um den ganzen Vortrag zu zeigen, Michael hat aber versprochen, dass ein entsprechender Gastbeitrag bei allfacebook.de platziert werden würde.

Involving Content & Involving Apps: Die unterschätzten Tabs:

Thorsten Habermann von Telefonica – O2 und Christian Clawien von Interone beleuchteten die von Telefonica – O2 eingesetzten (statischen) Facebook Tabs.

Über Sinn und Unsinn von statischen Tabs habe ich mich hier im Blog schon mehrfach ausgelassen und werde hier nun nicht weiter auf meine Meinung eingehen – wer meine Meinung dazu lesen möchte, empfehle ich den Vortrag “Social Design“.

Panel: Facebook Apps in 2013

Das Panel mit Michael Kamleitner, Thorsten Habermann, Chrisian Clawien und mir wurde in Folge der fortgeschrittenen Zeit und den hörbar knurrenden Mägen der Zuschauer gekürzt. Kurz zusammengefasst: Facebook Apps 2013 sind nach Social Design aufgebaut, mobiletauglich und geben dem Nutzer die volle Kontrolle was geteilt wird. Die anwesenden wünschen sich von Facebook, dass die Tabs auch in den Facebook Mobileapps angezeigt werden.

Katzenvideos und Produktinfos, das ist hier die Frage. Warum wir eine neue Bewertung von Fanseiten, Unternehmensinhalten und Erfolg brauchen

Der Vortrag von Marko Petersohn von As im Ärmel kam leider, glaubt man den Tweets an der Twitterwall, nicht sehr an. Der Vortrag war für viele anwesende Teilnehmer zu stark “basic”, bzw. war einigen Anwesenden nicht wirklich klar, was die finale Aussage des Speakers war. Dazu aber am Schluss noch mehr im Fazit.

Facebook Ads: “Zurück in die Zukunft: Eine Reise ins Ungewissene” – von FBX und Social Video zu TV Werbung

Markus von der Lühe von AdParlor zeigte Insights zum Thema Facebook Ads und FBX.

Ecommerce und Social, wie passt das wirklich zusammen?

Clelia Morales (eBay) & Felix von Kunhardt (Sellaround) sprachen zu eCommerce und Social.

Leider kann ich dazu nichts schreiben, ich glänzte hier durch Abwesenheit..

Vom Social CRM über die Business Intelligence zum ROI

Martin Szugat von SnipClip sprach über die Möglichkeiten von Social CRM und Business Intelligence. Auch er schaffte es, technische Aspekte anhand von Beispielen sehr gut zu erklären.

Facebook ist mobil – und ihr?

Jasper Krog und Christian Lee Rottmann von Edelmann Digital sprachen über die Optimierung von Aktivitäten auf Facebook für Mobile. Mit anschaulichen Beispielen und vielen guten Tipps überzeugten die beiden mit dem sympathischen Vortrag.

3 1/2 Thesen zur Bedeutung des neuen Newsfeeds für Marken

Kurzfristig eingesprungen für den leider abwesensenden Bastian Scherbeck von WeAreSocial ist Johannes Lenz von AKOM360. Johannes hat bereits bei der Präsentation des neuen Newsfeeds für allfacebook.de als Gastautor darüber geschrieben.

 

Facebook Graph Search: Wird Facebook die grösste Suchmaschine und was müssen Unternehmen beachten

Gewohnt witzig und locker führte Curt Simon Harlinghausen von AKOM360 durch das letzte Referat. Fachkundig zeigte er Möglichkeiten und Ideen zur Graph Search auf.

 

AllFacebook Marketing Conference 2013 (Bild: Hakan Han)

AllFacebook Marketing Conference 2013 (Bild: Hakan Han)

 

WLAN oder NoWLAN?

WLANKomplett versagt hat leider die Internet-Infrastruktur des Leonardo Royal Hotels in München. Das WLAN war nicht oder nur knapp verfügbar. Obwohl im letzten Jahr die gleiche Infrastruktur zur Verfügung stand, machte das WLAN in diesem Jahr komplett schlapp – zum Ärger der sehr online affinen Teilnehmer. Mein Kommentar auf der Facebook Seite des Hotels wurde bereits beantwortet und Besserung versprochen.

 

Referenten-/Themen-Mix und Programm

Der Referenten- und Themenmix war sehr abwechslungsreich, auch das Niveau der Vorträge, bzw. deren Inhalte. Entsprechende Tweets blieben natürlich den Beobachtern nicht verborgen. Allerdings muss dazu auch beachtet werden, dass bei einer Konferenz die Anforderungen des Publikums sehr stark variieren, von “Facebook Marketing Anfängern” bis “Vollprofis” war alles vertreten, entsprechend waren einzelne Vorträge für Vollprofis eher “langweilig”, die gleichen Vorträge aber für “Anfänger” sehr interessant. Der Veranstalter sollte sich Überlegungen machen, ob in Zkunft eine Konferenz nicht in zwei Gruppen unterteilt, bzw. eine “Basics-Konferenz” und eine “Konferenz für Fortgeschrittene” durchgeführt werden sollte. Interessant ist immer wieder die Tweets zu einer Veranstaltung zu verfolgen – anhand der Tweets und der darin enthaltenen Kritiken muss man mittlerweile davon ausgehen, dass ganz viele “Top-Experten” im Publikum sitzen – schade ist nur, dass diese sich nicht als Speaker melden und ihr Wissen nie, ausser in kritischen Tweets, öffentlich machen.

Das Programm war dicht gedrängt, die Pausen und die Mittagspause relativ kurz. Ich persönlich würde es auch begrüssen, mehr Pausen für Networking zu bieten und dafür das Programm ein wenig zu reduzieren, ganz getreu dem Motto “Qualität statt Quantität”.

AllFacebook Marketing Conference 2013 (Bild: Collin Croome)

AllFacebook Marketing Conference 2013 (Bild: Collin Croome)

Fazit

Abgesehen vom fehlenden oder nicht funktionierenden WLAN und dem “überladenen” Programm war die AllFacebook Marketing Conference 2013 in München durchaus ein Besuch wert. Tolles Programm, gute Speaker und viele Menschen aus der Branche treffen, all dies ist an der AllFacebook Marketing Conferenz möglich!

Philipp und Jens haben auch bei der 5. Ausgabe ein tolle Veranstaltung organisiert – dafür Philipp und Jens herzliche Gratulation.

 

 

Autor: Thomas Hutter 1647 Posts
Thomas Hutter (40) ist Inhaber und Geschäftsführer der Hutter Consult GmbH. Er berät grosse und mittlere Unternehmen, Organisationen und Agenturen in der Schweiz, Deutschland, Österreich und Niederlanden rund um den strategischen und nachhaltigen Einsatz von digitaler Kommunikation und digitalem Marketing in und mit sozialen Netzwerken.
Diese Webseite nutzt Cookies, Remarketing & Analytics. Wenn Du weiter auf dieser Seite bleibst, stimmst Du den Datenschutzbestimmungen zu. Datenschutz akzeptieren