Themen

shutterstock_109162601Der News Feed Algorithmus von Facebook entscheidet, was der einzelne Nutzer in seinem News Feed zu sehen bekommt. Nach den Änderungen in News Feed Algorithmus anfangs Dezember sahen viele Unternehmen einen Rückgang in der organischen Reichweite ihrer Seitenbeiträge. Entsprechende Diskussionen rund um die Reichweite von Seitenbeiträgen waren die Folge.

Weniger Reichweite für Textbeiträge, mehr Reichweite für Links

Facebook analysiert laufend die Interaktion und Wirksamkeit von Inhalten im News Feed und optimiert den Algorithmus laufend. Ziel dieser Optimierungen ist es, den Nutzern möglichst die Inhalte zu zeigen, welche für sie auch interessant und relevant sind. Wie Facebook im News Room heute mitteilt, haben die letzten Analysen ergeben, dass Text-Statusupdates von Seiten zwar eine hohe Reichweite erzielt haben, die Interaktion blieb dabei allerdings im Vergleich zu Links, Videos und Bildern vielmals auf der Strecke. Damit Nutzer Inhalte erhalten, die für sie relevant sind angezeigt werden hat Facebook den Algorithmus zugunsten der Reichweite von Link-Posts verändert.

Beispiel Link Page Post


 

Beispiel Text Page Post


 

Auswirkungen für Administratoren

Für Administratoren von Facebook Seiten dürfte dies bedeuten, dass neu ein Rückgang der Reichweite für Textbeiträge bemerkbar wird, gleichzeitig dürfte aber die Interaktion und Reichweite anderer Beiträge (z.B. Fotos, Videos und Links) ansteigen. Nicht von den Änderungen betroffen sind Beiträge von Nutzern, da bei diesen eine unverändert hohe Interaktionsrate zu sehen ist.

Faktoren die den News Feed Algorithmus beeinflussen

Über 100’000 Faktoren bestimmen das Ranking der Beiträge im News Feed, drei davon haben einen besonders grossen Einfluss:

  1. Affinitiy:
    Die Verbindungen des Nutzers mit den Inhalten einer Seite. Interagiert ein Nutzer stark mit Seitenbeiträgen oder Freunden, werden dem Nutzer für ihn relevante Inhalte angezeigt.
  2. Weight:
    Der Beitrag und seine Relevanz, je mehr Aufmerksamkeit ein Beitrag hervorruft, desto grösser ist die Wahrscheinlichkeit, dass er im News Feed auftaucht. Inhalte mit Bildern, Videos und geteilte Links sind relevanter als Textbeiträge. Die Attraktivität der Inhalte spielt dabei eine entsprechende Rolle, Inhalte die viele Klicks, Likes, Kommentare und Shares aufweisen, sind prinzipiell relevanter.
  3. Time Decay:
    Der Zeitpunkt hat einen massgeblichen Einfluss auf die Sichtbarkeit. Aktualität und Auswahl des Zeitpunktes in der die Zielgruppe optimal erreicht wird, sind entscheidend.

Tipps für Beiträge auf Seiten

Für jede Nachricht sollte individuell entschieden werden, wie diese am besten mit den Nutzern geteilt wird, egal ob Foto, Link, Video oder Text. Facebook belohnt dabei vor allem die Relevanz.

Ist das Ziel den Nutzer auf eine Website oder eine Applikation zu lenken, sollte dafür ein Linkbeitrag gewählt werden, ein Text oder ein Bild mit integriertem Link im Text eignen sich dafür weniger, die Anzahl der Conversionen aber auch die Interaktionen sind deutlich tiefer.

Soll ein Bild gezeigt werden und wird Interaktion gefordert, passt im Normalfall ein Bildbeitrag am besten, Textbeiträge sind für kurze Informationen geeignet.

Für umfangreiche Inhalte funktionieren Linkbeiträge oder Videos sehr gut.

Will man eine möglichst hohe Reichweite erreichen, führt kein Weg an Werbeanzeigen (Page Post Ads) vorbei, dabei können sowohl Fans, wie auch Nicht-Fans, die zur Zielgruppe passen, erreicht werden, die Interaktion auf der Seite nimmt entsprechend deutlich zu.

Grundsätzlich sollten sich Seitenadministratoren darauf fokussieren, Kerngruppen aus Fans innerhalb ihrer relevanten Zielgruppe zu bilden. Seiten mit grossen Fanzahlen aber inaktiven Fans die nicht mit den Inhalten auf der Seite interagieren, haben keinen Mehrwert.

 

Image Credits:
colorful three dimensional arrows isolated on white by Shutterstock.com

 

 

 

Autor: Thomas Hutter 1649 Posts
Thomas Hutter (40) ist Inhaber und Geschäftsführer der Hutter Consult GmbH. Er berät grosse und mittlere Unternehmen, Organisationen und Agenturen in der Schweiz, Deutschland, Österreich und Niederlanden rund um den strategischen und nachhaltigen Einsatz von digitaler Kommunikation und digitalem Marketing in und mit sozialen Netzwerken.
Diese Webseite nutzt Cookies, Remarketing & Analytics. Wenn Du weiter auf dieser Seite bleibst, stimmst Du den Datenschutzbestimmungen zu. Datenschutz akzeptieren