Themen

Gerüchte um ein neues Facebook Produkt, auch unter der Hand auch als Flipboard-Killer gehandelt, bewahrheiten sich. Facebook stellt heute offiziell Paper vor, eine völlig neue Art Facebook Inhalte zu entdecken. Paper soll ab dem 3. Februar 2014 (vorerst nur in den USA und nur für das iPhone) erhältlich sein.

Was ist Paper?

Einen guten Ein- und Überblick über Paper liefert das Video zu Paper:

Inhalte im Vordergrund

Paper ist eine (iOS) Mobile App mit einem komplett neuem und eigenständigen Design. Im Vordergrund steht ein völlig verändertes GUI, welches sehr intuitiv mit dem Daumen zu bedienen ist sowie das stark verbesserte Storytelling.

Bildschirmfüllende Fotos in Paper (Quelle: Facebook)

Bildschirmfüllende Fotos in Paper (Quelle: Facebook)

 

Inhalte von Freunden werden bildschirmfüllend dargestellt, Fotos werden in einer höheren Auflösung dargestellt, Videos werden automatisch abgespielt und verlinkte Inhalte können nahtlos betrachtet werden. Die Grundfunktionen Like, Share und Kommentieren bleiben erhalten.

Verlinkte Inhalte können nahtlos betrachtet werden (Quelle: Facebook)

Verlinkte Inhalte können nahtlos betrachtet werden (Quelle: Facebook)

Individualisierbare Inhalte

Welche Inhalte in Paper dargestellt werden, bestimmt weitgehend der Nutzer, diverse Themen und Interessen stehen dafür zur Auswahl und können in Bereichen abgelegt werden. Im Video, bzw. auf der Paper Seite sind hier Inhalte aus verschiedenen Newsseiten wie wie beispielsweise The New York Times, CNN und Co zu sehen, welche Inhalte effektiv zur Verfügung stehen, ist anhand der Beispiele nicht sichtbar, im Newsroom spricht Facebook von “Trusted Publishers”.  in Jeder dieser Bereich enthält Photos, Videos, Artikel, Beiträge oder andere Inhalte.

Individualisierbare Inhalte in Paper (Quelle: Facebook)

Individualisierbare Inhalte in Paper (Quelle: Facebook)

Eigene Inhalte erstellen

Auch via Paper können Nutzer ihre eigenen Geschichten mit Freunden oder der ganzen Welt teilen. Das Erfassen der Inhalte findet auf eine ähnliche Art und Weise statt, wie dies bereits in den bestehenden Mobile Apps der Fall ist.

Eine komplette Tour durch Paper gibt es auf facebook.com/paper

 

Warum Paper?

Facebook schreibt dazu im Newsroom “Paper is the first product from Facebook Creative Labs, where we’re crafting new apps to support the diverse ways people want to connect and share.” Mit anderen Worten könnte man also auch sagen, dass Facebook eine andere Mobile App ist, um Facebook auf eine andere Art und Weise als die bis jetzt gelernte Form zu nutzen. Mit der steigenden Anzahl der Facebook Nutzer steigt natürlich auch die Anzahl der unterschiedlichsten Nutzungsformen von Facebook. Bereits Facebook “Home für Android” zeigte bereits eine andere Form um Inhalte zu entdecken. Paper geht meiner Meinung hier noch viel weiter und bringt eine andere Form von News Feed, wesentlich weiter entfernt von dem, was wir bis heute kennen, zielgerichteter auf Themen und Interessen und weniger stark auf die Nutzung im Kreis der Freunde und gelikten Seiten. Wir dürfen gespannt sein, wie sich Facebook mit Paper anfühlen wird.

Vorerst nur auf dem iPhone und nur in den USA

Die Lancierung am 3. Februar beschränkt sich vorerst nur auf Nutzer in den USA und nur für Besitzer von iPhones. Mark Zuckerberg hat vor rund einem Jahr gesagt “Facebook is a mobile Company”. Paper unterstützt diese Aussage und wird neue Wege in der Nutzung von Facebook auf mobilen Geräten gehen. Warum allerdings ein Unternehmen wie Facebook in der heutigen Zeit und mit der enormen Android-Verbreitung “nur” mit einer iPhone-Variante startet, ist nicht ersichtlich. Ob dahinter ein Live-Test in einer “bildverwöhnten” Zielgruppe steht, wäre denkbar.

Wann und ob Paper auch in Europa verfügbar sein wird, ist aktuell nicht bekannt.

Werbung auf Paper?

In wie weit Paper eine Integration von Facebook Ads vorsieht, ist aktuell nicht bekannt. Bei den sichtbaren Beispielen im Video oder auf der Paper-Tour sind mir jedenfalls keine Ads aufgefallen.

 

 

Wöchentlicher Newsletter zu Facebook Marketing

 

Autor: Thomas Hutter 1701 Posts
Thomas Hutter (40) ist Inhaber und Geschäftsführer der Hutter Consult GmbH. Er berät grosse und mittlere Unternehmen, Organisationen und Agenturen in der Schweiz, Deutschland, Österreich und Niederlanden rund um den strategischen und nachhaltigen Einsatz von digitaler Kommunikation und digitalem Marketing in und mit sozialen Netzwerken.
Diese Webseite nutzt Cookies, Remarketing & Analytics. Wenn Du weiter auf dieser Seite bleibst, stimmst Du den Datenschutzbestimmungen zu. Datenschutz akzeptieren