Themen

Wie Facebook in den PMD News mitteilt, wird das Location Targeting erweitert, so dass demnächst auch die Zielgruppenauswahl anhand der Postleitzahl vorgenommen werden kann. Aktuell beschränkt sich das Location Targeting in der Schweiz und Österreich auf Städte und deren Umkreis, in Deutschland stehen zusätzlich die Bundesländer zur Auswahl. Gemäss den Informationen in der Ads API wird das Location Targeting für 30 Länder, darunter auch Deutschland, die Schweiz und Österreich, auf 31 Länder erweitert.

plztargetingteaser

Verfügbarkeit des PLZ-Targeting

Wie Facebook in der Ads API Dokumentation schreibt, steht das PLZ-Targeting für folgende Länder zur Verfügung:
AT, AU, BE, CA, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, HU, IT, LT, LV, MA, MT, NL, NO, NZ, PL, PT, RU, SK, SM, TH, TR, US.

Nach einem Testlauf mit einer eingeschränkten Nutzergruppe soll das PLZ-Targeting anschliessend allen Werbetreibenden neben den Nutzern von Dritttools über die Ads API auch im Power Editor und im Werbeanzeigenmanager zur Verfügung stehen.

Gemäss dem Leitfaden zu “Location Targeting on Facebook” soll neben der Postleitzahl jeweils auch der State/Region, Stadt, Postleitzahl auch die Strassenadresse für in- oder exkludierendes Targeting zur Verfügung stehen. Zusätzlich kann, wie wir das bereits von der Städteauswahl kennen, ein Radius (5, 10, 25 oder 50 Meilen) ausgewählt werden. Ob Strassenadressen in Deutschland, Österreich und der Schweiz ebenfalls zur Verfügung stehen werden, ist allerdings aktuell noch unklar, Facebook schreibt dazu “location targeting options vary by country”. Spätestens mit der Einführung der Local Awareness Ads dürfte diese Funktion dann auch für Deutschland, Österreich und die Schweiz zur Verfügung stehen.

Verfeinerung des Location Targetings

Mit der Erweiterung des Location Targetings bietet Facebook auch eine Verfeinerungsmöglichkeit zur genaueren Bestimmung der Menschen im Ausgewählten Ort.

Screenshot (Quelle: Facebook)

Screenshot (Quelle: Facebook)

 

Neu kann zwischen vier Optionen ausgewählt werden:

  • Jeder an diesem Ort (Standardeinstellung)
    Menschen, die gemäss ihren Profilangaben an diesem Ort wohnen sowie Menschen, die sich aufgrund der Positionsangaben ihres Mobilegerätes an diesem Ort befinden.
  • Menschen, die an diesem Ort leben
    Menschen, die gemäss ihren Profilangaben an diesem Ort wohnen. Dies ist über die IP-Adresse und den Ortsangaben ihrer Facebook Freunde verifiziert.
  • Menschen, die sich zuletzt an diesem Ort aufhielten
    Menschen, deren letzter Aufenthaltsort an diesem Ort war. Diese Angaben werden über das Mobilegerät ermittelt. Diese Auswahl enthält sowohl Menschen, die dort wohnen, wie auch Reisende, die sich an diesem Ort aufhalten.
  • Menschen, die an diesen Ort reisen
    Menschen, die gemäss den über das Mobilegerät ermittelten Positionsangaben sich an diesem Ort aufhalten und mehr als 100 Meilen Distanz zu ihrem Wohnort gemäss Facebook Profil aufweisen.

Normale Anwendung

Welche dieser Auswahlmöglichkeiten wählt man für welche Anwendung? Auch dafür hat Facebook bereits Tipps:

Grosse Eröffnung

Eine grosse Restaurantkette eröffnet in einem neuen Markt Restaurants und möchte an diesen sieben Standorten die Bekanntheit steigern. Dafür werden alle sieben Standorte ausgewählt und wählt die Standard-Einstellung “Jeder an diesem Ort” um die Reichweite zu maximieren.

Einzelhandelsveranstaltung

Ein Einzelhandelsunternehmen möchte einen zweitägigen Sonderverkauf bewerben. Dafür wird die Stadt ausgewählt wo die Kunden leben und dann “Menschen, die sich zuletzt an diesem Ort aufhielten” gewählt, um die Reichweite bei all denen, die kürzlich dort waren zu maximieren.

Lokale Zielgruppe

Ein Versicherungagent möchte seine Reichweite maximieren, allerdings nur bei Menschen, die in seiner direkten Umgebung ansässig sind (analog einem Zeitungsinserat oder einem DirectMailing). Dafür wird die gewünschte Stadt ausgewählt und “Menschen, die an diesem Ort leben” ausgewählt.

Reisende

Eine Hotelkette möchte Last Minute Buchungen an einem bestimmten Ort maximieren. Dafür wird die Stadt, die Postleitzahl oder die Adresse, der gewünschte Radius sowie “Menschen, die an diesen Ort reisen” ausgewählt.

Mobile App

Für eine Mobile App sollen Menschen erreicht werden, die sich in der Nähe eines bestimmten Ortes aufhalten, beispielsweise bei einem Konzert, einer Konferenz oder dergleichen. Dafür wird die entsprechende Adresse mit einem kleinen Radius  und die Einstellung “Menschen, die sich zuletzt an diesem Ort aufhielten” ausgewählt.

Alle Informationen zum internationalen Location Targeting kompakt

 

Und die Local Awareness Ads?

Leider gibt es zum Start der Local Awareness Ads noch keine neuen Informationen…

 

Image Credits

Munchen (Munich) – famous city in Germany. Red flag pin on an old map showing travel destination by shutterstock.com

 

Autor: Thomas Hutter 1701 Posts
Thomas Hutter (40) ist Inhaber und Geschäftsführer der Hutter Consult GmbH. Er berät grosse und mittlere Unternehmen, Organisationen und Agenturen in der Schweiz, Deutschland, Österreich und Niederlanden rund um den strategischen und nachhaltigen Einsatz von digitaler Kommunikation und digitalem Marketing in und mit sozialen Netzwerken.
Diese Webseite nutzt Cookies, Remarketing & Analytics. Wenn Du weiter auf dieser Seite bleibst, stimmst Du den Datenschutzbestimmungen zu. Datenschutz akzeptieren