Themen

Einige Administratoren von Facebook Seiten beschweren sich seit gestern über negative Trends bei den Fanzahlen. Die Mutmassungen sind gross und die Diskussionen zum Thema heiss, niemand wusste genau warum sich die Anzahl der Fans negativ veränderte. Die Mutmassungen gingen von aktuellen Säuberungsmassnahmen gegen Fake-Accounts, über wilde (aus der Luft gegriffene) Spekulationen die Zusammenhänge mit dem Sprach-Bug bei Postings bis hin zu Massenexodusstrategien.

Was ist nun aber der Grund, warum Facebook Seiten in den letzten Tagen negative Tendenzen zeigen?

unliketeaser

Keine Säuberungsaktion gegen Fake-Accounts – kein Massenexodus – Anpassungen an der Metrik

Gemäss Auskunft einer Person aus dem Umfeld von Facebook resultieren die negativen Fanzahlen auf Grund einer Veränderung in der Metrik “Total Like Count”. Seit kurzem werden in der Metrik keine deaktivierten und inaktiven Konten mehr berücksichtigt. Mit deaktivierten Konten sind Konten, die deaktiviert oder gelöscht wurden, gemeint, bei inaktiven Konten handelt es sich um Facebook Profile, die länger als 6 Monate nicht mehr auf der Plattform aktiv waren. In der alten Metrik wurde der Like-Zähler immer aufaddiert, nur aktives entliken der Facebook Seite wurde in der Metrik negativ erfasst. Einige Facebook Seiten, die schon sehr lange bestehen, werden stärker von der Anpassung betroffen sein, als neuere Seiten, grössere Seiten dürften ebenfalls mehr davon spüren als kleine Seiten.

Einige Screenshots auf der Gruppe "Fanpage Admins", die negative Tendenzen beim Fancount aufzeigen

Einige Screenshots auf der Gruppe “Fanpage Admins”, die negative Tendenzen beim Fancount aufzeigen

Grundsätzlich eine positive Änderung der Metrik

Die “Säuberung” in der Statistik ist grundsätzlich positiv zu werten. Effektiv sind es keine aktiven Fans die verloren gehen, vielmehr könnte man hier davon sprechen, dass nun einige Leichen beerdigt wurden. Da viele Statistiktools die Interaktion und Reichweite mit der Anzahl der Fans vergleichen und Vergleiche prozentual darstellen, dürften zukünftig einige Seitenbetreiber verbesserte Statistikwerte erhalten. In wie weit es überhaupt sinnvoll ist, die Interaktion mit Hilfe des Fancounts zu messen, ist aus meiner Sicht so oder so fraglich, wir raten unseren Kunden immer bei KPIs die effektive Reichweite bei Fans zu berücksichtigen, da schlussendlich ja Menschen, die nicht mit einem Beitrag erreicht wurden, auch überhaupt gar nicht interagieren können. Ebenfalls positiv verändern dürfte sich so die prozentuale organische Reichweite.

 

Image Credits
business man hold a chart with decreasing beam by shutterstock.com
DISLIKE. Thumbs down sign in blue. 3d render. Isolated on white background by shutterstock.com

Autor: Thomas Hutter 1659 Posts
Thomas Hutter (40) ist Inhaber und Geschäftsführer der Hutter Consult GmbH. Er berät grosse und mittlere Unternehmen, Organisationen und Agenturen in der Schweiz, Deutschland, Österreich und Niederlanden rund um den strategischen und nachhaltigen Einsatz von digitaler Kommunikation und digitalem Marketing in und mit sozialen Netzwerken.
Diese Webseite nutzt Cookies, Remarketing & Analytics. Wenn Du weiter auf dieser Seite bleibst, stimmst Du den Datenschutzbestimmungen zu. Datenschutz akzeptieren