Themen

Facebook greift weiter an, diesmal müssen sich die Bewertungsportale wie Yelp, Tripadvisor, pointoo, oder auch Holidaycheck uvm. warm anziehen. Nach dem kürzlich Facebook Places überarbeitet wurde, steht nun mit Facebook Services ein neuer Dienst zur Verfügung.

Was sind Facebook Services?

Facebook Services ist das Branchenbuch von Facebook. Facebook Services steht zwar aktuell zwar nur in englischer Sprache zur Verfügung und auch eine mobile Ansicht fehlt noch, doch es wird wohl nicht lange dauern, bis es hier auch für den extrem wichtigen Markt der mobilen Endgeräte die entsprechende Ansicht lanciert wird. 

Facebook Services

Facebook Services

Man gibt den gewünschten Servicebereich an, dazu den Ort und es geht los.

Suchmaske von Facebook Services

Suchmaske von Facebook Services

 

Man erhält eine Auflistung aller zu der ausgewählten Kategorie gefundenen Anbieter. Diese werden  dazu noch sehr präsent mit der aktuellen Bewertung dargestellt.

Übersichtseite von Facebook Services

Übersichtseite von Facebook Services

Was muss ich tun, damit meine Facebook Seite bei Facebook Services gelistet wird?

Damit man in Facebook Services gefunden wird, müssen die Kategorien auf der Facebook Seite ergänzt werden. Kategorien? Ihr erinnert euch? Ihr könnt zu eurer Seite bis zu 3 Kategorien auswählen. Und das solltet ihr nun auch. Noch nie waren Kategorien in den Seiten der Firmen und Produkte so wichtig wie jetzt. Denn genau nach diesem + den Ort, kann man nun von A – wie Autohändler bis hin zum Z – wie Zahnarzt  suchen.

Aktuell sind in der, aktuell noch halb ins Deutsche übersetzten Seite, 89 Kategorien – als Vorschläge – zu finden. 

Kategorien in Facebook Services

Kategorien in Facebook Services

 

Ob hier die eigenen persönlichen Vorlieben wie bei Facebook Places einfliessen, kann aktuell nicht abschliessend bestimmt werden. Kategorien die eher bei Facebook Places zu finden sind (Restaurants, Bars usw.) werden nicht vorgeschlagen, können aber jederzeit über die Freitextsuche eingegeben werden. Dadurch wächst die Zahl der suchbaren Kategorien auf hundert an.

Fazit

Es wird spannend. Forciert Facebook diesen neuen Bereich, dürfte dies für die traditionellen Anbieter wie Yelp, Tripadvisor und Co., auf Grund der starken Nutzung von Facebook und des nahtlosen Einfliessens der persönlichen Vorlieben und Eigenschaften der Nutzer, sehr schmerzhaft sein. Betreiber von Facebook Seiten sollten nun umso mehr die Pflege der Seite priorisieren und immer auf dem aktuellsten Stand halten – oder sich professionelle Hilfe ins Boot holen. 

 

Autor: Mike Wattrodt 1 Posts
Mike Wattrodt ist CTO von socialised.de aus Leverkusen zwischen Köln und Düsseldorf. Spezialisiert auf Beratung, Planung und Monitoring von Facebook Seiten und Werbung. Mit SOCIFY bietet er ein ausgeklügeltes Content & Community Management System für Facebook Seiten.
Diese Webseite nutzt Cookies, Remarketing & Analytics. Wenn Du weiter auf dieser Seite bleibst, stimmst Du den Datenschutzbestimmungen zu. Datenschutz akzeptieren