Themen

“Das Ziel des News Feed ist es, dem Menschen die für ihn passendsten Beiträge anzuzeigen”. Die Interaktionen wie mit “gefällt mir” markieren, kommentieren, einen Beitrag teilen oder den Beitrag anklicken, waren historisch einige der Hauptkriterien für den News Feed Algorithmus herauszufinden, welche Beiträge ganz oben im News Feed angezeigt werden sollen. Allerdings zeigen diese Faktoren nicht immer die ganze Story, was für einen Menschen die wichtigsten Beiträge sind.

Qualitative Umfragen als Basis

Basierend darauf hat Facebook Verbesserungen im News Feed Algorithmus vorgenommen und tausende von Menschen täglich aufgefordert, ihre Erfahrungen mit dem News Feed und den darin angezeigten Beiträgen zu bewerten. Facebook nennt dies “Feed Quality Panel”. Ebenso wurden tägliche zehntausende von Umfragen bei Menschen in der ganzen Welt durchgeführt, um herauszufinden, wie gut der Algorithmus Inhalte im News Feed rangiert. Facebook hat dazu Menschen befragt, jeden einzelnen Beitrag auf die Frage “how much did you want to see this story in your News Feed?” auf einer Skale von 1 bis 5 Sternen zu bewerten. Auf Basis dieser Umfragen und durch Nutzung einer repräsentativer Stichprobe, ist Facebook in der Lage besser zu verstehen, was Menschen gerne ganz oben in Ihrem News Feed sehen, auch wenn sie sich dafür entscheiden, diese Beiträge weder zu klicken, noch zu kommentieren oder mit “gefällt mir” zu markieren, um mit diesen Informationen Änderungen an der Reihenfolge der Beiträge vorzunehmen.

Auf Grund der Resultate konnte Facebook feststellen, dass Menschen ein bessere Nutzererfahrung haben, wenn die Beiträge ganz oben angezeigt werden, welche gleichzeitig hoch bewertet wurden und entsprechend gut damit interagiert wird.

Update im News Feed Algorithmus

Facebook hat den News Feed Algorithmus auf die Kombination dieser beiden Signale angepasst. Dh. der News Feed Algorithmus bewertet nun die Wahrscheinlichkeit, dass Menschen den Inhalt sehen möchten und gleichzeitig wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, dass der Nutzer mit dem Beitrag in Form eines Likes, Kommentars, einem Klick auf den Beitrag oder durch Teilen mit dem Inhalt interagiert. Inhalte, bei welchen die Wahrscheinlichkeit hoch ist, dass sie der Nutzer sehen möchte und dass der Nutzer damit interagiert, werden zuoberst im News Feed ausgeliefert.

Was heisst das für Seitenbetreiber?

Die Auswirkung dieser Anpassung im News Feed Algorithmus auf die Auslieferung der Inhalte von Facebook Seiten variiert, abhängig von der Zusammensetzung der Zielgruppe und der Publikationsaktivitäten. Generell bedeutet dies, dass die Anpassung nicht die Reichweite oder den Referral Traffic massgeblich für die meisten Seiten beeinflussen sollte. Dh. einige Seiten werden eine Zunahme an Website-Besuchen feststellen, andere einen Rückgang. Einige Seiten werden einen Rückgang bei den Website-Besuchen feststellen, wenn die Klickrate auf den Beiträgen nicht in einem gesunden Verhältnis zu den Rückmeldungen der Nutzer stehen, welche angeben, dass sie diese Inhalte in ihrem News Feed sehen wollen.

Was sollten Seitenbetreiber beachten?

Seitenbetreiber sollten es vermeiden, Menschen aufzufordern eine Aktion (wie z.B. das Auffordern zu klicken, liken, etc.) zu forcieren, da dies wahrscheinlich nur zu vorübergehenden Spitzen in den Metriken führen wird, jedoch durch die Rangierung im News Feed über die Zeit ausgeglichen wird. Facebook wird auf Grund dieser Änderungen auch Erkenntnisse gewinnen, welche Faktoren oder Beitragsstrategien sich positiv oder negativ auf die Reichweite und die Website-Besuche auswirken werden. Entsprechende Erkenntnisse werden zu gegebener Zeit in den News Feed Best Practice Seiten und anderen Facebook Ressourcen veröffentlicht.

Fazit

Ein sehr sinnvolles Update im News Feed Algorithmus, der alle die Seitenbetreiber stärken sollte, die sich bereits jetzt schon an die drei Relevanzfaktoren Inhalt, Zielgruppe und Zeitpunkt (relevanter Inhalte für die relevante Zielgruppe zum relevanten Zeitpunkt) halten. Seitenbetreiber, die durch billige Interaktion nach dem Motto “Mein Erfolgsrezept – Pinnwandgewinnspiele”, sollten spätestens mit diesem Update die Quittung erhalten und sich unbedingt eine richtige und nachhaltige Strategie zurechtlegen. 

Interessant in diesem Zusammenhang dürfte auch der Beitrag “Facebook: Preferred Audience – Audience Restriction – Audience Insights – bessere Reichweiten und Interaktionen” sein.

 

a last pad of tissue paper by shutterstock.com

a last pad of tissue paper by shutterstock.com

 

Image Credits:
a last pad of tissue paper by shutterstock.com

Autor: Thomas Hutter 1661 Posts
Thomas Hutter (40) ist Inhaber und Geschäftsführer der Hutter Consult GmbH. Er berät grosse und mittlere Unternehmen, Organisationen und Agenturen in der Schweiz, Deutschland, Österreich und Niederlanden rund um den strategischen und nachhaltigen Einsatz von digitaler Kommunikation und digitalem Marketing in und mit sozialen Netzwerken.
Diese Webseite nutzt Cookies, Remarketing & Analytics. Wenn Du weiter auf dieser Seite bleibst, stimmst Du den Datenschutzbestimmungen zu. Datenschutz akzeptieren