Themen
03.06.2016 Facebook Marketing

Facebook: Advanced Matching mit dem Facebook Pixel

Das Facebook Pixel wurde ausgebaut und erhielt neue Möglichkeiten. Neben den bereits bestehenden Conversion-Tracking Möglichkeiten können neu spezifischere Kundendaten wie z.B. Vorname, Nachname, E-Mail-Adresse, PLZ, usw. an Facebook übermittelt werden. Somit werden die bestehenden Daten welche an Facebook durch den Facebook Pixel übermittelt werden angereichert, was neue Möglichkeiten bei der Erstellung von Website Custom Audiences bietet. Ein […]

Anita Schröter
2 Min. Lesezeit
1 Kommentar

Das Facebook Pixel wurde ausgebaut und erhielt neue Möglichkeiten. Neben den bereits bestehenden Conversion-Tracking Möglichkeiten können neu spezifischere Kundendaten wie z.B. Vorname, Nachname, E-Mail-Adresse, PLZ, usw. an Facebook übermittelt werden. Somit werden die bestehenden Daten welche an Facebook durch den Facebook Pixel übermittelt werden angereichert, was neue Möglichkeiten bei der Erstellung von Website Custom Audiences bietet.

Ein weiterer Vorteil: Damit werden auch Nutzer in Website Custom Audience Listen gespeichert, welche z.B. während dem Besuch des Shops nicht bei Facebook angemeldet sind, da hier der Match bei Facebook dann über die Advanced Matching Events erfolgt. Facebook umgeht somit die Problematik, wenn der Besucher das Speichern von Cookies auf seinem Rechner unterbindet.

Wie werden diese Advanced Matching Felder dem Facebook Pixel hinzugefügt?

Während der Initialisierung des Facebook Pixels müssen die gewünschten Advanced Matching Events dem Pixelcode ergänzend hinzugefügt werden:
fbq('init', 'FB_PIXEL_ID', {
em: '{{_email_}}',
// Data will be hashed automatically via a dedicated function in FB pixel
ph: '{{_phone_number_}}',
fn: '{{_first_name_}}'
....
})

In obigem Beispiel werden über das em: Event die E-Mail-Adresse, über das ph: Event die Telefon-Nummer und über das fn: Event der Vorname übermittelt. Diese Variablen-Werte müssen natürlich durch die effektiven Werte und Angaben, z.B. die vorhandenen Daten im Shop-System übermittelt werden. _email_ = hans.muster@mustermann.ch, _phone_number_ = 0041123456789, _first_name_ = hans.

Video: Technische Implementation

Quelle: Facebook

Mögliche Datentypen und Formate

Es werden folgende Datentypen im clear text oder sha256-hashed Format akzeptiert:

  • e-Mail
  • Telefonnummer
  • Vorname
  • Nachname
  • Ort
  • PLZ
  • Geschlecht
  • Geburtsdatum

Damit gute Treffer erzielen werden können, muss ein Identifikator wie die e-Mail-Adresse oder Kombinationen aus mehreren Identifikatoren wie e-Mail + Telefonnummer, e-Mail + Vorname + PLZ verwendet werden. Für das bestmögliche Ergebnis sollten immer Vor- und Nachname mit Geburtsdatum oder den PLZ mit Ort verwendet werden.

Beachten sie die richtige Formatierung:

  • Alle Daten müssen in Kleinbuchstaben geschrieben werden
  • Alle Leerzeichen müssen entfernt werden
  • Jeder Datentyp sollte nach diesen Richtlinien formatiert werden

Richtlinien

DatenParameterBeispielFormat Richtlinien
E-Mailemhansmuster@outlook.comKleinbuchstaben E-Mail Adresse des Nutzers
VornamefnhansIn Kleinbuchstaben der Vorname
NachnamelnmusterIn Kleinbuchstaben der Nachname
Telefonnummerph0041711234567Telefonnummer , nur Ziffern mit Landesvorwahl, Ortsvorwahl  und Nummer
GeschlechtgemEntweder f oder m, wenn unbekannt, leer lassen
Geburtsdatumdb19911226Geburtsjahr, Monat, Datum, 19911226 für 26. Dezember 1991
OrtctmenloparkIn Kleinbuchstaben, ohne Leerschlag
Bundeslandstca2-stellig
PLZzp940355-stellig

 

Die Richtlinien für advanced matching mit dem Facebook Pixel sind dieselben wie für Custom Audiences.

Datenschutz

Alle Kundendaten, welche via das Facebook Pixel hochgeladen werden, werden lokal in auf dem Browser verschlüsselt und dann an Facebook gesendet. Dort werden die Daten mit den bestehenden Facebook Daten in kurze verschlüsselte Nachrichten umgewandelt und anonymisiert. Facebook verwendet diese hochgeladenen Pixel Events um Menschen auf Facebook zu markieren. Facebook sammelt keine oder speichert keine personenbezogenen Daten auf ihren Servern.

Das Facebook Pixel verwendet eine sichere https – Verbindung, so dass alle vom Browser übermittelten Daten durch die Verschlüsselung möglichst sicher sind.

Fazit

Durch die neuen, zusätzlichen Datentypen ist das advanced matching mit dem Facebook Pixel ein sehr grosser Vorteil für Werbetreibende. Durch die Verwendung in Custom Audiences kann die Zielgruppe noch genauer identifiziert werden.

Image Credits:
Coding application by programmer developer. Web app coding. Script on computer with source code. Programming code abstract background screen of software. Violet purple color by shutterstock.

Kommentar via Facebook

Bitte akzeptieren Sie die Cookies um die Facebook Kommentare zu nutzen.

Schreib uns einen Kommentar

Kennst Du schon unseren wöchentlichen Newsletter?