Themen
01.02.2019 Facebook Business Manager

Facebook: Änderung der Berechtigungen im Business Manager

Über die Business Manager API ist es schon seit längerem möglich einer Person einzelne Berechtigungen für Tätigkeiten anstatt einer Rollen zuzuordnen. Nun steht dieses neue Feature bald allen Werbetreibenden im Business Manager zur Verfügung. Facebook ermöglicht so eine bessere Kontrolle der eigenen Daten.

Michaela Gahbauer
3 Min. Lesezeit
Keine Kommentare

Über die Business Manager API ist es schon seit längerem möglich einer Person einzelne Berechtigungen für Tätigkeiten anstatt einer Rollen zuzuordnen. Auch im Business Manager konnten einige Werbetreibende diese Berechtigungen für Tätigkeiten bereits seit Weihnachten nutzen. Nun steht dieses neue Feature bald allen Werbetreibenden im Business Manager zur Verfügung. Facebook ermöglicht so eine bessere Kontrolle der eigenen Daten.

Änderung der Berechtigungen

Die Berechtigungen des Business Managers ändern sich von einem rollenbasierten zu einem tätigkeitsbasierten System. Das neue System ermöglicht eine spezifische Aufführung von Aktivitäten für die jeweilige Person. Dadurch können Berechtigungen schnell und übersichtlich zugewiesen werden und die Facebook-Informationen besser geschützt werden. Facebook empfiehlt einem Benutzer nur jene Berechtigungen für die Massnahmen zu erteilen, die er wirklich benötigt.

Personen können wie bisher üblich als Administrator oder als Mitarbeiter des jeweiligen Business Managers hinzugefügt werden. Anstatt für jedes Element (Seiten, Werbekonten, Katalog und Apps), das mit der jeweiligen Person geteilt wird eine Rolle zuzuweisen, werden der Person bestimmte Aufgaben zugewiesen, die sie ausführen darf.

So kann zum Beispiel der Community Manager einer Agentur in Zukunft die Rechte erhalten, Kommentare zu moderieren und Nachrichten im Namen der Seite zu versenden, aber statt wie bisher, kann man ihm die Rechte die Insights zu sehen und Werbeanzeigen zu schalten vorenthalten.

Berechtigungen Page (Quelle: Facebook)

Berechtigungen Page (Quelle: Facebook)

Hinweis: Seiten, die nicht mit einem Business Manager verknüpft sind, verwenden derzeit noch die rollenbasierten Berechtigungen.

Bestehende Berechtigungen

Sobald dieses neue Feature im Business Manager ausgerollt wurde, werden bestehende rollenbasierte Berechtigungen automatisch in tätigkeitsbasierte Berechtigungen geändert, die auf der jeweiligen Rolle des Benutzers basieren.

Wird beispielsweise einer Person die Moderatorenrolle auf einer Seite über den Business Manager zugewiesen, dann darf die Person laut den neuen tätigkeitsbasierten Berechtigungen Kommentare moderieren, Anzeigen erstellen und die Performance der Seite betrachten.

Berechtigungen können jederzeit angesehen und bearbeitet werden indem unter “Unternehmenseinstellungen” das gewünschte Element ausgewählt und dann neben dem Namen der Person geklickt wird. Ebenso ist es möglich in den “Unternehmenseinstellungen” eine Person auszuwählen und dann auf den Pfeil neben dem Objekt zu klicken, um aktualisierte Berechtigungen zu erhalten.

Hinzufügen von Personen zum Business Manager

Wie bereits oben erwähnt hat sich an diesem Schritt nichts geändert.

Admin-Zugriff: Administratoren steuern alle Komponenten eines Business Managers, einschliesslich dem Änderung oder Löschen des Unternehmens und dem Hinzufügen oder Entfernen von Personen aus der Mitarbeiterliste.

Mitarbeiterzugriff: Mitarbeiter können Informationen in den Unternehmenseinstellungen ansehen, aber keine Änderungen vornehmen.

Zuweisen von Elementen

Sobald jemand im Business Manager hinzugefügt wurde, können die Berechtigungen für Tätigkeiten vergeben werden, um den Personen Zugriff auf Ressourcen wie Werbekonten oder Seiten zu gewähren.

Für jede Person und jedes Element kann der Zugriff auf bestimmte Aufgaben gewährt werden, die von der Person ausgeführt werden sollen. Der Zugriff auf jedes Element ist in zwei Kategorien unterteilt:

Standard-Zugriff: Hier können die einzelnen Tasks aktiviert werden, die vom Benutzer ausgeführt werden dürfen. So kann beispielsweise eine Person die Rechte erhalten Anzeigen zu erstellen und die Performance der Seite zu betrachten, aber keine Beiträge zu veröffentlichen.

Admin-Zugriff: Hier erhält eine Person Zugriff auf die Verwaltung der Elemente und das Recht alle verfügbaren Aufgaben auszuführen. Der Admin-Zugriff entspricht somit der bekannten Administrator-Rolle.

Berechtigungen Ad Account (Quelle: Facebook)

Berechtigungen Ad Account (Quelle: Facebook)

Zeitpunkt der Änderung

Laut Facebook werden ab dem 5. Februar die alten rollenbasierten Berechtigungen durch die neuen tätigkeitsbasierten Berechtigungen ersetzt.

Fazit

Diese Änderung ermöglicht eine spezifische Aufführung von Aktivitäten für die jeweilige Person. So ist es in Zukunft möglich wirklich nur jene Rechte einer Person zu erteilen, die sie wirklich benötigt.

 

 

Kommentar via Facebook

Bitte akzeptieren Sie die Cookies um die Facebook Kommentare zu nutzen.

Schreib uns einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kennst Du schon unseren wöchentlichen Newsletter?