Themen
25.11.2015 Facebook Marketing

Facebook: Änderungen bei den Gebotstypen und bei der Optimierung von Facebook Werbeanzeigen

Facebook hat Änderungen bei den Gebotstypen und bei den Optimierungsmöglichkeiten bei Ads vorgenommen. Die Änderungen sind bereits im Werbeanzeigenmanager und im Power Editor aktiviert und entsprechend sichtbar. Ein Warnhinweis wird dazu eingeblendet. Was hat geändert? Facebook schreibt dazu in der Hilfe: Rund um die Optimierungen und die Gebotsoptionen für Werbeanzeigengruppen wurden drei Hauptänderungen umgesetzt. Was für die […]

Thomas Hutter
2 Min. Lesezeit
Keine Kommentare

Facebook hat Änderungen bei den Gebotstypen und bei den Optimierungsmöglichkeiten bei Ads vorgenommen. Die Änderungen sind bereits im Werbeanzeigenmanager und im Power Editor aktiviert und entsprechend sichtbar. Ein Warnhinweis wird dazu eingeblendet.

Hinweis im Power Editor zu den geänderten Gebots- und Optimierungsvarianten

Hinweis im Power Editor zu den geänderten Gebots- und Optimierungsvarianten

Was hat geändert?

Facebook schreibt dazu in der Hilfe:

Rund um die Optimierungen und die Gebotsoptionen für Werbeanzeigengruppen wurden drei Hauptänderungen umgesetzt.

Was für die Optimierung gewählt wird ist nicht mehr das, wofür abgerechnet wird

Das bedeutet, dass nun drei Entscheidungen zur Verfügung stehen:

  1. Auf welches Ziel optimiert wird
  2. wie hoch das Gebot dafür ist
  3. wann abgerechnet wird

Beispielsweise kann nun auf Website Conversion optimiert werden und die Bezahlung erfolgt auf Basis von Impressionen bei der Nutzung von automatischen Geboten.

Für einige Ziele hat sich die Art und Weise wie Klicks gemessen werden verändert

Für die Zielsetzung “Website Clicks” und “Website Conversions” kann nun die Optimierung und Abrechnung nach Link-Klicks gewählt werden. Link-Klicks sind Klicks, die Menschen aus Facebook heraus auf die Zielseite leiten. Alle anderen Arten von Klicks (beispielsweise der Klick auf “gefällt mir”, “Kommentar” oder “Share”, aber auch den Klick auf das Profilbild oder den Namen der Seite werdend dabei nicht mehr gezählt und auch nicht in Rechnung gestellt.

oCPM (optimiertes CPM) hat geändert

oCPM steht nicht mehr als Optimierungsmöglichkeit im Dropdown zur Verfügung. Jedoch kann gewählt werden, dass die Optimierung auf Link-Klicks gemacht wird und für Impressionen bezahlt wird, was der alten oCPM-Auswahl entspricht. Diese Gebotsvariante ist allerdings nicht immer die beste Wahl. Für einige Zielsetzungen ist es sinnvoller, wenn für die Aktion bezahlt wird.

Was ist mit “Optimierung für die Auslieferung von Werbeanzeigen” gemeint?

Wenn bei “Optimierung für die Auslieferung von Werbeanzeigen” gewählt wird, worauf optimiert werden soll, wird Facebook mitgeteilt, dass für das gewählte Ziel das bestmögliche Ergebnis für den günstigsten Preis gewünscht wird. Wird beispielsweise “Optimierung auf Website Conversions” gewählt, wird Facebook die Werbeanzeige an die Menschen innerhalb der Zielgruppe ausliefern, welche am ehesten dazu neigen, auf der Website eine Conversion auszulösen. Wird bei der Optimierung jedoch “Impressionen” gewählt, wird die Werbeanzeige an so viele Menschen wie möglich ausgeliefert.

Wichtig! Worauf optimiert wird ist unabhängig davon, was dafür bezahlt wird. Beispielsweise kann auf “Website Conversions” optimiert werden, aber für Impressionen bezahlt werden.

In welcher Beziehung steht mein Werbeziel mit den Optimierungs- und Gebotvarianten?

Facebook erlaubt die Optimierung abhängig vom Werbeziel für die unterschiedlichen Verhaltensweisen. Die nachfolgende Übersicht zeigt für die unterschiedlichen Zielarten die möglichen Optimierungs- und Gebotsvarianten für die Abrechnung.

Facebook Ads Gebots- und Optimierungsvarianten

Facebook Ads Gebots- und Optimierungsvarianten

 

Fazit

Die Anpassungen in den Optimierungs- und Gebotsvarianten dürfte die Selektion für die Werbetreibenden grundsätzlich vereinfachen und klarer machen.

Lesetipp

Facebook: Werbeanzeigen Auktionen, Gebote, Preise, Auslieferung und Relevanz – wie funktioniert das eigentlich?

 

Kommentar via Facebook

Bitte akzeptieren Sie die Cookies um die Facebook Kommentare zu nutzen.

Schreib uns einen Kommentar

Kennst Du schon unseren wöchentlichen Newsletter?