Themen
29.03.2018 Facebook Ads / Werbeanzeigen

Facebook: das Aus für Partnerkategorien

Wie Facebook in einer Newsmeldung mitteilt, werden die von vielen Werbetreibenden genutzten Partnerkategorien von Drittdaten-Lieferanten wie Acxiom oder Datalogix zukünftig nicht mehr verwendet. Facebook reagiert damit auf den Datenskandal rund um Cambridge Analytica präventativ. Obwohl die Nutzung von Drittdaten eine gebräuchliche Praxis in der Branche darstellt, setzt Facebook diese Funktion in den nächsten 6 Monate aus. […]

Thomas Hutter
2 Min. Lesezeit
1 Kommentar

Wie Facebook in einer Newsmeldung mitteilt, werden die von vielen Werbetreibenden genutzten Partnerkategorien von Drittdaten-Lieferanten wie Acxiom oder Datalogix zukünftig nicht mehr verwendet. Facebook reagiert damit auf den Datenskandal rund um Cambridge Analytica präventativ. Obwohl die Nutzung von Drittdaten eine gebräuchliche Praxis in der Branche darstellt, setzt Facebook diese Funktion in den nächsten 6 Monate aus.

Partnerkategorien und Verbesserungen im Datenschutz

In der offiziellen Stellungnahme schreibt Facebook:

In der vergangenen Woche kündigte Facebook wichtige Änderungen an, um die Datenmenge zu reduzieren, die Apps von Nutzern anfordern können, und um sicherzustellen, dass die Menschen mehr Kontrolle über ihre Informationen haben. Um auf diese Bemühungen aufzubauen, wird Facebook in der Art und Weise, wie Daten für die Werbung auf der Plattform verwenden, restriktiver sein, insbesondere in Bezug auf Informationen von Drittanbietern.

Insbesondere wird Facebook in den nächsten sechs Monaten die Möglichkeit der Nutzung von Partnerkategorien abschaffen. Es handelt sich dabei um eine Targeting-Lösung, die es Drittanbietern ermöglicht, ihr Targeting direkt auf der Plattform anzubieten. Obwohl die Nutzung von Daten von Drittanbietern in der Branche üblich ist und Facebook gute Schutzvorkehrungen getroffen hat, wird dieser Schritt dazu beitragen, die Privatsphäre der Menschen auf der Plattform zu verbessern.

 

Wann ändert was?

Die Nutzung von Drittdaten über Partnerkategorien wird nun Schritt für Schritt entfernt. Der offizielle Zeitplan sieht so aus:

10. Mai:
Nach diesem Datum ist es nicht mehr möglich, Kampagnen mit Partnerkategorien zu erstellen oder zu bearbeiten, die auf Zielgruppen aus Großbritannien, Deutschland und Frankreich basieren; sie dürfen jedoch bis zum 24. Mai weiterlaufen.

25. Mai:
Facebook wird nicht mehr an Partner-Kategorien liefern, die auf Zielgruppen aus Großbritannien, Deutschland und Frankreich basieren, und diese Targeting-Möglichkeiten werden nicht mehr auf der Plattform verfügbar sein. Werbetreibende werden benachrichtigt, alle Targetings, die betroffene Partnerkategorien enthalten, vor diesem Datum zu aktualisieren.

30. Juni:
Letzter Tag für die Erstellung neuer oder die Bearbeitung bestehender Kampagnen mit Nicht-EU-Partnerkategorien; entsprechende Kampagnen können bis zum 30. September laufen.

1. Oktober:
Alle anderen Partnerkategorien werden nicht mehr als Targeting-Optionen verfügbar sein und Facebook wird aufhören, gegen diese Zielgruppen zu liefern. Werbetreibende werden benachrichtigt, ihr Targeting bis zu diesem Datum zu aktualisieren.

Wie die DSGVO mitspielt?

Auffällig ist vor allem ein Datum: der 25.05. ist der Tag, an dem die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) in der EU Kraft tritt. Es ist also gut möglich, dass Partnerkategorien nicht mit der DSGVO harmonieren …

Entstehen für Werbetreibende riesige Nachteile?

Die Qualität, bzw. Effizienz der Partnerkategorien waren bei vielen Werbetreibenden umstritten, bzw. gingen die Meinungen dazu weit auseinander. Einige interessante Targetings stehen mit dem Wegfall von Partnerkategorien nicht mehr zur Verfügung, was Werbetreibende zwingt, Kampagnen entsprechend anzupassen. Wesentlich grösser dürfte der Ärger für die Datenlieferanten sein, war doch diese direkte Einbindung eine lukrative Einnahmequelle.

 

Kommentar via Facebook

Bitte akzeptieren Sie die Cookies um die Facebook Kommentare zu nutzen.

Schreib uns einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kennst Du schon unseren wöchentlichen Newsletter?