Themen
09.08.2019 Facebook Ads / Werbeanzeigen

Facebook: der neue Werbeanzeigen Manager – still the same, but different

Im Februar hat Facebook ein Redesign des Werbeanzeigenmanagers angekündigt und im April mit dem Rollout begonnen. In der Zwischenzeit arbeiten immer mehr Werbetreibende mit dem neuen Facebook Werbanzeigenmanager – ein Zeichen, dass der Rollout an Fahrt aufgenommen hat. Die Meinungen zum neuen Werbeanzeigenmanager in Expertengruppen gehen weit auseinander, von “UX-Desaster” zu “besser und stabiler” hört man alles. Was aber ändert wirklich?

Thomas Hutter
3 Min. Lesezeit
Keine Kommentare

Im Februar hat Facebook ein Redesign des Werbeanzeigenmanagers angekündigt und im April mit dem Rollout begonnen. In der Zwischenzeit arbeiten immer mehr Werbetreibende mit dem neuen Facebook Werbeanzeigenmanager – ein Zeichen, dass der Rollout an Fahrt aufgenommen hat. Die Meinungen zum neuen Werbeanzeigenmanager in Expertengruppen gehen weit auseinander, von “UX-Desaster” zu “besser und stabiler” hört man alles. Was aber ändert wirklich?

Neues Design – übersichtlichere und schnellere Navigation

Einige Mitarbeiter aus meinem Team haben bereits den neuen Werbeanzeigenmanager im Einsatz, einige Mitarbeiter “mühen” sich noch mit der alten Version ab. Auf den ersten Blick scheint die neue Oberfläche grundsätzlich “aufgeräumter”. Dh. die Navigation ist einfacher und übersichtlicher und befindet sich am linken Rand und nimmt nur wenig Platz ein, bzw. lässt sich ein- und ausblenden.  Entsprechend entfällt das Reiter-Design nach Übersicht, Kampagne, AdSets und Ads.

Der alte und der neue Werbeanzeigenmanager im Vergleich

Der alte und der neue Werbeanzeigenmanager im Vergleich

 

Wie der 1:1 von der alten zur neuen Version zeigt, wurden diverse Buttons und Menüpunkte entfernt, bzw. “versteckt”. Die Oberfläche ist einfacher überblickbar und was in der Bedienung auffällt, weniger schwerfällig, bzw. lädt im Browser wesentlich schneller, was sicherlich Werbetreibende, welche den ganzen Tag mit dem Tool arbeiten, sehr schätzen werden.

Der neue Facebook Werbeanzeigenmanager

Der neue Facebook Werbeanzeigenmanager

 

Keine Veränderung im Kampagnenaufbau und in der Ads Erstellung

Entgegen vieler Vermutungen wurde der Erstellungsprozess, bzw. die Änderungsmasken in Bezug auf Kampagnen, Werbeanzeigengruppen und Werbeanzeigen nicht wirklich angepasst. Die Masken sind identisch aufgebaut, also wie gewohnt. Einige der “neuen” Design-Elemente, inbesondere im Bereich der Platzierungsauswahl, aber auch bei der Vorschau der Werbeanzeigen, wurden bereits vor einigen Wochen ausgerollt und sind auch im “alten” Werbeanzeigenmanager verfügbar.

 

Der neue Werbeanzeigenmanager ist stabiler und hat weniger Bugs

Erfahrungen im neuen Werbeanzeigenmanager zeigen, dass die Oberfläche stabiler ist, weniger hängt und insbesondere schneller bedienbar ist. Allerdings ist dies bei der Anzahl von Bugs und Hängern im alten Werbeanzeigenmanager auch nicht wirklich schwierig zu übertreffen. Böse Menschen behaupten, dass Facebook Marketer, die täglich mit dem Werbeanzeigenmanager arbeiten, in den letzten Monaten gefühlt um Jahre gealtert haben, so gross ist die Bug- und Ausfallquote… Hier bleibt zu hoffen, dass Facebook an der Stabilität massiv nachbessert, bzw. die neue Variante stabiler arbeitet.

Interessant ist beispielsweise, dass bei der Erstellung von Dynamic Creatives über die Export-/Importfunktion im alten Werbeanzeigenmanager laufend Fehler produziert, wird allerdings das File auf dem alten Werbeanzeigenmanager exportiert und über den neuen importiert, keine Fehler verursacht werden.

UX und Design ist und bleibt Geschmacksache

Bei jeder Design-Anpassung scheiden sich die Geister. UX- und Design bleiben Geschmacksache. Mitarbeiter mit dem neuen Werbeanzeigenmanager haben sich sehr schnell an das neue Design gewöhnt und hatten keinerlei Probleme mit der Umstellung. Allerdings dürfte es hier natürlich auch wieder einen Unterschied machen, ob jemand tagtäglich mit einem Tool arbeitet oder nur ab und zu den Werbeanzeigenmanager nutzt, letztere tun sich mit Umstellungen häufig schwerer, was nachvollziehbar ist.

Wünschenswert wären noch bessere Darstellungsmöglichkeiten in den Kampagnen-, Gruppen- und Anzeigenansichten. Beispielsweise was die zweifarbige (weiss/hellgraue) Darstellung der Zeilen besser erkenn- und lesbar, als die neue Darstellung. Auch unterschiedlichere Schriftypen würden die optische Darstellung vereinfachen.

Kritikpunkt

Neben der reinen Design-Anpassung wäre es toll gewesen, wenn einige “zeitraubende” Funktionen vereinfacht worden wäre, hier scheint Facebook weniger Test zu unternehmen, als beispielsweise im gut strukturierten User-Front-End. Möglicherweise arbeiten hier aber am UX- und am Funktionsumfang viele Menschen mit, die zu wenig mit der praktischen Arbeit vertraut sind, bzw. wäre es hier sicherlich von Vorteil, wenn Facebook Feedback von “Hardcore AdManager User” einholen würde. Viele wünschenswerte Funktionen wären einem Facelift vorzuziehen. Warum es Facebook nicht schafft, bei einem Rollout einer wichtigen Komponente der täglichen Arbeit, alle Menschen in einem Business Manager gleichzeitig umzustellen, bleibt ein Geheimnis.

Fazit

“Same, same, but different”. Das Design ist aufgeräumter, die Navigation schneller, ansonsten hat sich nicht viel verändert. Positiv sind sicherlich die Stabilität und bessere Geschwindigkeit. Gerade bei einer hohen Arbeitslast im Werbeanzeigenmanager sind dies wichtige Punkte. Wie bei allen Änderungen ist auch hier eine leichte Angewohnungsphase notwendig.

 

 

 

Facebook Instagram Twitter LinkedIn Xing

Kommentar via Facebook

Bitte akzeptieren Sie die Cookies um die Facebook Kommentare zu nutzen.

Schreib uns einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kennst Du schon unsere wöchentlichen Newsletter?

Facebook & Instagram   LinkedIn