Themen
05.02.2015 Facebook Ads / Werbeanzeigen

Facebook: Der Rollout der Multi Product Ads für den Power Editor ist angelaufen

Schneller als erwartet hat Facebook mit dem Rollout der Multi Product Ads  (neu Carousel Ads) im eigenen Power Editor begonnen. Während im Newsletter des Global Business Solutions Team vom 30.01. noch erwähnt wurde, dass für ausgewählte Werbetreibende seit dem 20.01. die Multi Product Ads im Power Editor auf Anfrage zur Verfügung stehen, berichten seit gestern […]

Thomas Hutter
2 Min. Lesezeit
3 Kommentare

Schneller als erwartet hat Facebook mit dem Rollout der Multi Product Ads  (neu Carousel Ads) im eigenen Power Editor begonnen. Während im Newsletter des Global Business Solutions Team vom 30.01. noch erwähnt wurde, dass für ausgewählte Werbetreibende seit dem 20.01. die Multi Product Ads im Power Editor auf Anfrage zur Verfügung stehen, berichten seit gestern erste Werbetreibende, dass sie die Multi Product Ads im Power Editor erstellen können.

Auszug aus dem Facebook Global Business Solutions Newsletter

Auszug aus dem Facebook Global Business Solutions Newsletter

Multi Product Ads im Power Editor

Werbetreibende, die bereits Multi Product Ads (neu Carousel Ads) erhalten haben, können im Power Editor für Kampagnen mit den Werbezielen “Klicks auf die Website” oder “Website-Conversions” zwischen “Einzelnes Bild und Link in einer Werbeanzeige und “Mehreren Bildern mit Links in einer Werbeanzeige” wählen, zweiteres entspricht dem Multi Product Ad Format.

Multi Product Ads Erstellung im Power Editor

Multi Product Ads Erstellung im Power Editor

 

Neben dem Text im Beitrag (120 Zeichen im Mobile News Feed, 500 Zeichen im Desktop News Feed) können jeweils drei Bilder (quadratisch, optimal 600 x 600 Pixel) sowie zu jedem Bild eine Überschrift mit max 35 Zeichen und eine Linkbeschreibung mit 30 Zeichen hinzugefügt werden. Zusätzlich kann ein Link für “mehr anzeigen” ausgewählt werden, dieser Link wird dann in der vierten Box zusammen mit dem Profilbild der Absenderseite dargestellt. Wie bei allen Ads können über die URL-Tags optional Paramter (beispielsweise UTM-Tracking Codes) für alle URLs mitgegeben werden. Auch bei den Multi Product Ads gilt selbstverständlich die 20% Textregelung.

Leider keine Dark Posts und limitiert auf drei Bilder

Sehr schade ist, dass das Multi Product Ad (neu Carousel Ads) nicht via Dark Posts erstellt werden kann. Entsprechend sind in einer Kampagne mit 30 Ads Sets und einem Multi Product Ad (neu Carousel Ads) pro Ad Set entsprechend 30 verschiedene Werbeanzeigen online, welche wiederum getrennt Likes, Kommentare und Shares erhalten können. Würden dafür wie bei der am Dienstag vorgestellten Variante der Ads Erstellung über das kostenpflichtige Tool Multi Product Ads Generator Dark Posts erstellt werden, würden die Likes, Kommentare und Shares kumuliert werden, was wiederum die Darstellung der Werbeanzeige deutlich stärken würde. Im Power Editor steht aktuell nur die limitierte Version mit 3 Bildern/Linkzielen zur Verfügung, obwohl Facebook über die API 3 – 5 Bilder in Multi Product Ads erlaubt.

 

Power Editor effizient einsetzen?

Wer mit dem Gedanken spielt, den Power Editor effizient einzusetzen, dürfte im halbtägigen Workshop “Facebook Ads – effizientes Arbeiten mit dem Power Editor” am 18.03.2015 in München gute Inputs erhalten!

 

Kommentar via Facebook

Bitte akzeptieren Sie die Cookies um die Facebook Kommentare zu nutzen.

Schreib uns einen Kommentar

Kennst Du schon unseren wöchentlichen Newsletter?