Themen
08.11.2017 Facebook Marketing

Facebook: Domain Verifizierung im Business Manager möglich

Das Warten hat ein Ende – Links in Link Posts können nun wieder editiert werden. Facebook startet mit dem Rollout der Domainverifizierung im Business Manager. Domain im Business Manager verifizieren Unternehmen können ihre Online Domain verifizieren, um den Besitz ihres Contents zu beanspruchen. Durch das Verifizieren, werden die Bearbeitungsrechte für Links und Inhalte beansprucht und […]

Michaela Gahbauer
1 Min. Lesezeit
7 Kommentare

Das Warten hat ein Ende – Links in Link Posts können nun wieder editiert werden. Facebook startet mit dem Rollout der Domainverifizierung im Business Manager.

Domain im Business Manager verifizieren

Unternehmen können ihre Online Domain verifizieren, um den Besitz ihres Contents zu beanspruchen. Durch das Verifizieren, werden die Bearbeitungsrechte für Links und Inhalte beansprucht und die Kontrolle darüber übernommen. Die Domainverifizierung bietet den Publishern und Werbetreibenden die Kontrolle darüber, wer ihre Inhalte bearbeiten kann.

Was ist die Domainverifizierung?

Die Domainverifizierung im Business Manager bietet einen einfachen Weg für Unternehmen ihre Domain zu verifizieren, ohne dass die Open-Graph-Markup-Tags auf ihrer Website bearbeitet werden müssen. Die Domainverifizierung unterstützt den Schutz und die Integrität der Inhalte der Unternehmen, um sicherzustellen, dass sie nicht falsch dargestellt werden. Domains werden im Business Manager als Asset hinzugefügt, was die Sicherheit des Contents zusätzlich erhöht. Die Seiten im Business Manager können auch den verifizierten Domains zugewiesen werden und an vertrauenswürdige Partner freigegeben werden.

Was passiert, wenn die Domain nicht verifiziert wird?

Obwohl die Verifizierung empfohlen wird, liegt es im Ermessen des jeweiligen Unternehmens, ob sie es tun möchten. Content, der in nicht überprüften Domains enthalten ist, könnte Gefahr laufen, falsch dargestellt zu werden. Die Domainverifizierung stellt sicher, dass nur die rechtmässigen Partner die Linkvorschauen bearbeiten können, die auf die jeweiligen Inhalte führen.

Wie wird nun die Domain im Business Manager verifiziert?

Dazu gibt es zwei Möglichkeiten: Zum einen ist es möglich eine kleine TXT-Datei herunterzuladen, die auf der Kundenwebsite im DNS abgelegt werden muss. Hierüber kann Facebook die Website verifizieren und die Posts können bearbeitet werden. Zum anderen kann auch eine HTML Datei runtergeladen werden, die in der Root Directory abgelegt werden muss. Diese beiden Methoden bieten einen optimierten Ansatz zur Verifizierung der Domain, ohne dass die HTML-Metadaten auf der Website bearbeitet werden müssen.

Domain Verifizierung (Quelle: Facebook)

Domain Verifizierung (Quelle: Facebook)

Fazit

Facebook empfiehlt den Unternehmen die Domainverifizierung, um ihren Content auf ihren Websites zu schützen. Dazu bieten sie zwei einfache Möglichkeiten, die im Business Manager durchgeführt werden können. Nach erfolgreicher Verifizierung können nun wieder Link Posts bearbeitet werden.

Kommentar via Facebook

Bitte akzeptieren Sie die Cookies um die Facebook Kommentare zu nutzen.

Schreib uns einen Kommentar

Kennst Du schon unseren wöchentlichen Newsletter?