03.03.2021 News Feed

Facebook: Facebook News geht im Mai 2021 in Deutschland an den Start

Facebook startet im Mai Facebook News in Deutschland. Mehr als 100 deutsche Medienmarken werden in einem separaten News-Feed aggregierte und personalisierte Nachrichten anzeigen.

Thomas Hutter
4 Min. Lesezeit
Keine Kommentare

Facebook News, der dedizierte Nachrichtenbereich von Facebook, geht nach der Lancierung im letzten Jahr in den USA und im Januar 2021 in Grossbritannien nun im Mai 2021 auch in Deutschland an den Start. Ab Mai 2021 wird Facebook Nachrichteninhalte von mehr als 100 Verlagen und Medienmarken aus Deutschland in einem separates Newsfeed präsentieren.

Was ist Facebook News

Facebook News ist ein separater Newsfeed mit Nachrichteninhalten. Lanciert wurde Facebook News 2020 in den USA. Facebook kooperiert mit den Top-Nachrichtenmarken und zeigt ihre besten Inhalte in Facebook News. Bei jedem erneuten Aufruf von Facebook News werden relevante Nachrichten von vertrauenswürdigen Quellen zusammengestellt.

Facebook News bietet eine Mischung sowohl aus kuratierten und personalisierten Nachrichten. Dadurch werden Menschen mit informativen, relevanten und zuverlässigen Informationen versorgt. Leser erhalten zusätzlich zu den wichtigsten Schlagzeilen und Geschichten des Tages Vorschläge, die auf ihre persönlichen Interessen zugeschnitten sind. Die Vorschläge basieren auf den Nachrichten, die sie lesen, teilen und abonnieren. Facebook News ermöglicht darüber hinaus, dass Nutzer neue Themen und Geschichten entdecken können, die ihren Interessen entsprechen.

Hier fehlt ein Video oder ein Beitrag...

Hier würde eigentlich ein Video oder Beitrag von Facebook sein. Leider kann es aufgrund Deiner Cookie-Einstellungen nicht angezeigt werden. Wenn Du es aktivieren möchtest, bestätige bitte die Option "Marketing & Social Media" in den Cookie-Einstellungen.

Cookie-Einstellungen

 

Wer ist in Deutschland bei Facebook News mit dabei?

Bereits für die erste Phase konnte Facebook zahlreiche Verlage für die Zusammenarbeit gewinnen. Im Laufe des Jahres werden weitere Partner bekannt gegeben. Die bei Facebook News teilnehmenden Verlage in Deutschland repräsentieren mehr als 100 Medienmarken, darunter befinden sich die führenden und beliebtesten Titel Deutschlands. Facebook News wird ein breites Angebot an journalistischen Inhalten über verschiedene Nachrichtensparten hinweg abdecken, von taz bis hin zu Der Spiegel und Frankfurter Allgemeine Zeitung. Aber auch Lokalnachrichten vom Münchner Merkur über Thüringer Allgemeine und Hamburger Morgenpost bis hin zu Nürnberger Nachrichten sind mit dabei. Neben allgemeinen Nachrichtentiteln sind auch Sportmedien wie Kicker, 11 Freunde und Sport 1 vertreten. Ergänzt wird das Angebot durch Lifestyle-Plattformen wie Glamour oder Vogue und Special-Interest-Angeboten wie C’T und Monopol.

Investitionen in den Qualitätsjournalismus

Facebook verfolgt mit Facebook News das Ziel, Verlage und Redaktionen in Deutschland zu unterstützen, neue Leser zu gewinnen, ihre Inhalte zu monetarisieren und ihr Geschäftsmodell langfristig und nachhaltig auszubauen. Facebook wird Verlage und Medien dafür bezahlen, die von ihnen bereits auf der Facebook Plattform veröffentlichten Nachrichten mit weiteren Inhalte zu ergänzen. Durch die Erweiterung der Inhalte ergeben sich zusätzliche Möglichkeiten, um aus Traffic Werbeeinnahmen und Abonnements zu generieren. Der Start von Facebook News in Deutschland setzt auf den Erfolg des Angebots in den USA. Analysen von Facebook zeigen, dass mehr als 95 % des Traffics, den Verlage über Facebook News generieren, den bereits im News Feed generierten Traffic ergänzen. Alleine im Jahr 2020 gingen über den News Feed weltweit rund 180 Milliarden Klicks an Nachrichtenverlage, die im News Page Index von Facebook registriert sind. Facebook schätzt den Wert dieses Traffics für Verlage auf etwa 9 Milliarden US-Dollar.

Facebook News (Quelle: Facebook)

Facebook News (Quelle: Facebook)

 

Facebook schreibt dazu in der Pressemeldung:

Im Januar haben wir Facebook News in Großbritannien eingeführt. Im Vorfeld haben wir mit fast allen wesentlichen britischen Verlagshäusern entsprechende wirtschaftliche Vereinbarungen getroffen. Wir zahlen überregionalen und lokalen Partnern in Großbritannien viele Millionen Pfund, um sie in das Angebot von Facebook News aufzunehmen. Derzeit befinden wir uns außerdem in Verhandlungen mit französischen Medienunternehmen, um Facebook News in Frankreich einführen zu können. Außerdem sondieren wir weitere Länder, um das Produkt in weiteren Regionen anzubieten. Wir werden weiterhin eng mit Verlagen in Ländern zusammenarbeiten, in denen die Marktbedingungen und das regulatorische Umfeld diese Art von Investitionen und Innovationen zulassen.

Facebook Journalism Project haben wir mit mehr als 2.600 Verlagen weltweit zusammengearbeitet und Hunderte von Millionen Dollar in eine Vielzahl von Initiativen investiert. Im vergangenen Jahr wurde wir in Kooperation mit dem European Journalism Centre (EJC) der European Journalism COVID-19 Support Fund ausgerufen und 3 Millionen Dollar investiert, um Journalisten in Europa dabei zu helfen, Menschen während der Krise mit wichtigen und verlässlichen Nachrichten zu versorgen. Seit 2018 haben wir 600 Millionen US-Dollar in die Nachrichtenbranche investiert und wir planen weitere Investitionen von mindestens 1 Milliarde US-Dollar im Laufe der nächsten drei Jahre.

In Deutschland unterstützt Facebook hochwertigen, unabhängigen Journalismus durch verschiedene Initiativen: Neben dem “Digital Journalism Fellowship der Hamburg Media School, ein vom Facebook Journalism Project gefördertes Weiterbildungsprogramm, bieten wir auch umfangreiche Online-Trainingsprogramme für Verlage an, so z. B. die News Publishing Masterclass.

Welche Verlagspartner sind in Deutschland beim Start mit dabei?

In Deutschland sind beim Start von Facebook News folgende Verlagshäuser mit dabei:

  • Conde Nast
  • Die Zeit
  • DDV Mediengruppe
  • Der Spiegel
  • Olympia Verlag/Verlag Nürnberger Presse
  • Frankfurter Allgemeine Zeitung
  • Funke Mediengruppe
  • Gruner +Jahr
  • Handelsblatt Media Group
  • Heise Medien
  • Ippen Digital
  • Mediasports Digital
  • Mediengruppe Oberfranken
  • Morgenpost Verlag
  • Motor Presse Stuttgart
  • Neue Pressegesellschaft
  • Nordwest-Medien
  • Promiflash
  • Promipool
  • Res Publica Verlag
  • RP Digital
  • Spektrum Verlag
  • Sport Media Group
  • Sport1 Medien
  • Tagesspiegel
  • TAZ Verlag
  • The Marquard Media International
  • Utopia
  • Verlagsgruppe Passau
  • VRM
  • yeebase

Fazit

Facebook News dürfte auch in Deutschland auf grosses Interesse stossen und einigen Verlagshäusern zusätzlichen Traffic auf ihre Websites bringen.

Facebook Instagram Twitter LinkedIn Xing TikTok

Kommentar via Facebook

Bitte akzeptieren Sie die Cookies um die Facebook Kommentare zu nutzen.

Schreib uns einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kennst Du schon unsere wöchentlichen Newsletter?

Facebook & Instagram   LinkedIn