03.06.2021 Content & Multimedia Produktion

Facebook: Facebook News in Deutschland gestartet

Frischer Wind in der Medienbranche: Facebook News ist in Deutschland angekommen und bietet sowohl Verlegern als auch Lesern ein neues Publikationsmedium.

Stephanie Hillig
4 Min. Lesezeit
Keine Kommentare

Vor rund zwei Wochen lancierte Facebook in Deutschland die Rubrik “Facebook News”. Ein gesonderter Bereich für journalistische Inhalte in Deutschland. Innerhalb der Facebook-App erhalten Personen in einem eigenen Menüpunkt seither eine grosse Auswahl an gemäss Facebook: “… zuverlässigen und relevanten Nachrichteninhalten von führenden nationalen, lokalen und Special Interest Verlagen, die auf ihre vielfältigen und persönlichen Interessen zugeschnitten sind.”

Mit Facebook News soll der Anteil an Qualitätsjounalismus, welcher auf den Plattformen publiziert wird, skaliert werden. Ziel ist es Personen mehr verifizierten Qualitätsjournalismus zur Verfügung stellen zu können und gleichzeitig mehr Monetarisierungsmöglichkeiten für Verleger anzubieten.

Facebook News

In Deutschland können Personen fortan verifizierten “Qualitätsjournalismus” konsumieren.
Quelle: Facebook.

Teilnehmende deutsche Verlage

Die teilnehmenden deutschen Verlage decken eine starke und vielfältige Bandbreite ab – darunter führende nationale Partner wie Die Zeit, Der Spiegel, Frankfurter Allgemeine Zeitung, Funke Mediengruppe, Gruner + Jahr, Handelsblatt Media Group, Ippen Digital und Tagesspiegel. Regionale und lokale Medienpartner sind unter anderem Rheinische Post, Mediengruppe Oberfranken, DDV Mediengruppe, Olympia Verlag/Verlag Nürnberger Presse, Morgenpost Verlag, Neue Pressegesellschaft, Verlagsgruppe Passau, VRM und Axel Springer mit u.a. den Marken BILD, WELT und Business Insider sowie die Südwestdeutsche Medienholding mit u.a. der Süddeutschen Zeitung und den Stuttgarter Nachrichten.

Stephan Thurm, Digitalchef der Funke Mediengruppe, äussert sich optimistisch gegenüber Facebook:

„Funke steht für hochwertige, vielfach prämierte journalistische Inhalte. Durch die Kooperation mit Facebook News erhoffen wir uns noch höhere Aufmerksamkeit für regionale Qualitätsnachrichten und eine sichtbare Präsenz auf einer zusätzlichen Plattform.
Wir freuen uns sehr, dass Facebook mit dem News Tab fundiertem Journalismus mehr Platz und Gewicht einräumt und damit auch der Verbreitung von Fake News entgegenwirkt. Für Funke ist die Kooperation ein positives Zeichen in Zeiten des digitalen Wandels: Damit unabhängiger Regionaljournalismus auch in Zukunft die Demokratiefähigkeit unserer Gesellschaft stärken kann, muss er solide finanziert sein.“

Zukünftig soll das breite Angebot an Nachrichten und lokalen Marken auch durch Lifestyle-Plattformen wie Glamour oder Vogue und Special-Interest-Angebote wie C’T und Monopol ergänzt werden, um Personen die volle Bandbreite des journalistischen Schaffens anbieten zu können.

Personalisiert heisst nicht zensiert

Overall bietet Facebook News Personen eine bunte Mischung aus kuratierten und personalisierten Nachrichten, mit dem Ziel Menschen mit informativen, zuverlässigen und relevanten Informationen zu versorgen. Ähnlich wie bisher beispielsweise im Feed erhalten Personen bei Facebook News zusätzlich zu den wichtigsten Schlagzeilen und Geschichten des Tages Vorschläge, die auf ihre persönlichen Interessen zugeschnitten sind. Basierend auf den Nachrichten, die sie lesen, teilen und abonnieren. Während grösserer Nachrichten-relevanter Ereignisse (klassiche Live-Ticker-Topics) bietet Facebook News zudem zeitnahe Zusammenfassungen und Übersichten.
Generell steht der Weg zu Facebook News allen Nachrichtenanbietern frei – solange die Zugangskriterien erfüllt sind. Zu den Zugangskriterien gehören unter anderem die Registrierung im News Page Index, die Einhaltung der Facebook Community-Standards und insbesondere der Richtlinien zur Integrität.
Wichtig hier: Verlage und Medien werden von Facebook dafür bezahlt, die von ihnen bereits auf der Plattform veröffentlichten Nachrichten durch zusätzliche Inhalte zu ergänzen. Für Verlage bietet sich hierdurch also eine weitere Möglichkeit Einnahmen zu generieren.

Übersicht der Funktionen

Facebook fasst die Funktionen von Facebook News folgendermassen zusammen.

  • Aktuelle Schlagzeilen, ausgewählt von einem Team von Journalisten, um über den ganzen Tag über die neuesten Nachrichten informiert zu bleiben.
  • Personalisierung basierend auf den Nachrichten die Personen lesen, teilen und abonnieren.
  • Themenbereiche, um mehr über Wirtschaft, Unterhaltung, Gesundheit, Wissenschaft & Technik sowie Sport zu erfahren.
  • Kontrollmöglichkeiten, um sicherzustellen, dass Menschen die Artikel, Themen oder Verlage sehen, die sie sehen möchten, und diejenigen verbergen, die sie nicht sehen möchten.
  • Kollektionen: Kollektionen sind spezielle Themenbereiche, die je nach Themenlage erstellt werden. Aktuell gibt es eine COVID-19 Kollektion, um den Menschen Zugang zu aktuellen, relevanten Nachrichten und Informationen über die Pandemie zu bieten.

Fazit

Definitiv ein polarisierendes Thema, besonders in Hinblick auf die Fake-News-Thematik und Zensur-Vorwürfe, mit welchen Facebook tagtäglich konfrontiert wird. Dass Qualitätsjournalismus gefördert und der breiten Masse zur Verfügung gestellt werden muss, ist vielerorts ein heiss diskutiertes politisches Thema. Ein barrierefreier Zugang zu verifizierten Nachrichten ist leider noch immer nicht die Regel. Facebook News bietet das Potenzial die Informationsfreiheit an vielen Touchpoints zu optimieren. Beispielsweise dadurch, dass Personen fortan weniger häufig (qualitativ fragwürdige) News  “spontan und unbedacht” in ihrem Feed konsumieren. Oder, dass durch den Verifizierungsprozess Fake-News eingedämmt werden können und durch die Bezahlung von Facebook, Qualitätsjournalismus ein neues Bezahlmodell erhält. Ein Modell, bei dem die Kosten nicht direkt auf den Leser übertragen werden. Und natürlich, dass für gewisse Personengruppen überhaupt erst Zugang zu nicht staatlich kontrollierten Nachrichten ermöglicht wird – ohne Darknet.

Ob “personalisiert” mit zensiert gleichgesetzt wird, muss schlussendlich wohl jeder für sich selbst entscheiden. Der grösste Vorteil von personalisiertem Inhalt ist und bleibt aber einer Serviceleistung, die häufig vergessen gerät: Bei dem Volumen an Content, der täglich publiziert wird, ist das autonome “Suchen” eine zeitintensive Tätigkeit mit der man zusätzlich die Chance minimiert neue, einem noch unbekannte Autoren, Herausgeber, Verleger und Formate zu entdecken.

Facebook Instagram LinkedIn TikTok

Kommentar via Facebook

Bitte akzeptieren Sie die Cookies um die Facebook Kommentare zu nutzen.

Schreib uns einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kennst Du schon unsere wöchentlichen Newsletter?

Facebook & Instagram   LinkedIn