Themen
09.12.2017 Facebook Ads / Werbeanzeigen

Facebook: Genaues Event Tracking mit mehreren Facebook Pixel

Erfolgreiches Werben auf Facebook setzt den Einsatz des Facebook Pixel voraus. Mit Hilfe des Facebook Pixels können Resultate Kampagnen zugeordnet, Ads optimiert und Custom Audiences erstellt werden. In den meisten Fällen wird dafür der Basis Code in die Website implementiert, zusätzlich werden Events für die kritischen Bereiche des Sales-, bzw. Conversion Funnels integriert. Allerdings gibt […]

Thomas Hutter
4 Min. Lesezeit
Keine Kommentare

Erfolgreiches Werben auf Facebook setzt den Einsatz des Facebook Pixel voraus. Mit Hilfe des Facebook Pixels können Resultate Kampagnen zugeordnet, Ads optimiert und Custom Audiences erstellt werden. In den meisten Fällen wird dafür der Basis Code in die Website implementiert, zusätzlich werden Events für die kritischen Bereiche des Sales-, bzw. Conversion Funnels integriert. Allerdings gibt es bei komplexeren Setups auch häufig einmal das Bedürfnis, mehr als ein Facebook Pixel auf der Seite zu integrieren. Dabei gab es in der Vergangenheit häufig verzerrte Resultate. Mit trackSingle und trackSingleCustom erlaubt Facebook ein genaueres Tracking.

Einsatz von mehreren Facebook Pixel

Es gibt Situationen wo der Einsatz von mehreren Facebook Pixel Sinn macht, um die Marketing Bedürfnisse besser abzudecken, insbesondere dann, wenn mehrere Stakeholders involviert sind.

Wenn in einem grossen Unternehmen mehrere Agenturen involviert sind, kann der Einsatz von mehreren Pixel sinnvoll sein. Beispielsweise wenn eine Agentur (Agentur A) für Perfomance Marketing und eine andere Agentur für Branding Aktivitäten (Agentur B) zuständig ist. Die beiden Agenturen A und B haben unterschiedliche Prozesse um ihre Tags (beispielsweise Tag Managers, Containers und Ownership) zu integrieren und planen ihre Aktivitäten voneinander unabhängig.

Nimmt man dieses Szenario, was wäre die Empfehlung um mehrere Codes zu konsolidieren, die Unterhaltsarbeiten zu minimieren und gleichzeitig sicherzustellen, dass ein genaues Tracking mit möglichst wenig Fehler möglich wird?

Unerwartetes Verhalten

Die beiden folgenden Beispiele demonstrieren Situationen, wo ein unerwartetes Verhalten oder falsche Pixel Events abgefeuert werden. Diese falsch abgefeuerten Pixel-Events können beim Einsatz von mehreren Pixel-Codes im Reporting falsche Zahlen und ungewünschte Resultate hervorrufen.

Ein Beispiel:

Agentur A möchte einen Purchase in Pixel A und Agency B möchte einen Custom Event (Step4) auf Pixel B tracken. Beide installieren einen Basis-Code auf der selben Seite und feuern die Events ab, wenn die Seite lädt.

Beispiel: 2 Pixel in 2 Basis Codes

Der nachfolgende Code ist installiert:

  <script>
    ... base code truncated
    'https://connect.facebook.net/en_US/fbevents.js');
    fbq('init', '<PIXEL_A>');
    fbq('track', 'PageView');
    fbq('track', 'Purchase', {
                    'value': 4,
                    'currency': 'GBP'
    });
  </script>

  <script>
    ... base code truncated
    'https://connect.facebook.net/en_US/fbevents.js');
    fbq('init', '<PIXEL_B>');
    fbq('track', 'PageView');
    fbq('trackCustom', 'Step4'); //fires for both Pixel A and B
  </script>

Erwartet würde, dass der Purchase Events in Pixel A gemessen wird und Step4 in Pixel B. Dies ist hier nicht der Fall, das Resultat für diese Situation zeigt die Tabelle:

Probelm ist dabei, dass auch bei zwei Basis Codes der Code für fbevents.js nur einmal heruntergeladen und geladen wird.

 

Beispiel: 2 Pixel ID’s in einem einzelnen Basis Code

Der nachfolgende (veränderte) Basiscode ist installiert

 <script>
    ... base code truncated
    'https://connect.facebook.net/en_US/fbevents.js');
    fbq('init', '<PIXEL_A>');
    fbq('track', 'PageView');
    fbq('track', 'Purchase', {
                    'value': 4,
                    'currency': 'GBP'
    });

    fbq('init', '<PIXEL_B>');
    fbq('track', 'PageView');
    fbq('trackCustom', 'Step4'); //fires for both Pixel A and B
  </script>

 

Auch in diesem Beispiel mit dem obigen Code werden zu viele Events abgefeuert.

Warum verursacht dieser Code ebenfalls unerwartete Resultate?

Wenn die init Funktion gegen die Pixel ID aufgerufen wird, wird sie in einer globalen “queue”-Struktur gespeichert, wo jede Subsequenz den Aufruf von track or trackCustom für jedes Pixel abfeuert, welches vorher initialisiert wurde.

Im vorhergehenden Beispiel ist das der Grund, warum das Step4 Custom Event bei Pixel A gefeuert wurden, auch wenn der trackCustom Aufruf nach dem init Aufruf für Pixel B platziert wurde. Wird diesem Verhalten keine Beachtung geschenkt, werden unter Umständen extra Events abgefeuert, welche das Reporting unerwünscht beeinflussen.

Neue Möglickeiten – trackSingle und trackSingleCustom

Im November 2017 hat Facebook mit trackSingle und trackSingleCustom zwei neue Möglickeiten für das Pixel hinzugefügt. Diese beiden Optionen erlauben das selektive Abfeuern von zwei Events für einen spezifischen Pixel, auch wenn mehrere Pixel auf einer Seite geladen werden, ohne dass unerwartete Konsequenzen zu befürchten sind.

Als Beispiel um das Purchase Standard Event nur auf Pixel A und Step4 als Custom Event nur auf Pixel B zu feuern, kann die trackSingle oder trackSingleCustom Funktion eingesetzt werden.

Das nachfolgende Code Snippet feuert selektiv Events für jedes Pixel durch die spezifizierte Pixel ID und den dazugehörigen notwendigen Parametern.

 <script>
    ... base code truncated
    'https://connect.facebook.net/en_US/fbevents.js');
    fbq('init', '<PIXEL_A>');
    fbq('init', '<PIXEL_B>');
    fbq('track', 'PageView'); //fire PageView for both initialized pixels

    // only fire the Purchase event for Pixel A
    fbq('trackSingle', '<PIXEL_A>', 'Purchase', {
          value: 4,
          currency: 'GBP',
    });

    // only fire the custom event Step4 for Pixel B
    fbq('trackSingleCustom', '<PIXEL_B>', 'Step4',{
      //optional parameters
    });

  </script>

 

 

Fazit

Die Verhaltensunterschiede rund um track, trackSingle oder trackSingleCustom zu verstehen, ist beim Einsatz von mehreren Pixeln auf einer Seite essentiell wichtig. Die Nutzung dieser beiden Möglichkeiten erlaubt ein genaues Tracking auf mehreren Pixeln oder unerwartete Nebenwirkungen.

 

Quelle: Facebook Developers

Kommentar via Facebook

Bitte akzeptieren Sie die Cookies um die Facebook Kommentare zu nutzen.

Schreib uns einen Kommentar

Kennst Du schon unseren wöchentlichen Newsletter?