Themen
27.05.2016 Facebook Ads / Werbeanzeigen

Facebook: Menschen verbringen durchschnittliche 31 Sekunden auf Canvas Ads – Farewell FBX und Live Rail!

Facebook zieht nach drei Monaten mit imposanten Zahlen eine erste Bilanz über die beliebten Canvas Ads, nicht weniger als 100 Jahre haben Menschen mittlerweile auf dem neueste Ads Produkte an Zeit verbracht. Zwei weitere Meldung zeigen ganz deutlich die konsequente Ausrichtung auf Mobile Werbung: FBX, das “alte” auf Desktop ausgerichtete Retargeting System von Facebook wird in absehbarer […]

Thomas Hutter
1 Min. Lesezeit
Keine Kommentare

Facebook zieht nach drei Monaten mit imposanten Zahlen eine erste Bilanz über die beliebten Canvas Ads, nicht weniger als 100 Jahre haben Menschen mittlerweile auf dem neueste Ads Produkte an Zeit verbracht. Zwei weitere Meldung zeigen ganz deutlich die konsequente Ausrichtung auf Mobile Werbung: FBX, das “alte” auf Desktop ausgerichtete Retargeting System von Facebook wird in absehbarer Zukunft abgeschaltet. Und auch LiveRail, der Videowerbeplattform von Facebook, wird der Stecker gezogen.

shutterstock_293086346 three hourglasses with yellow sand: from start to the end on white background by shutterstock.com

 

100 Jahre auf Facebook Canvas Ads

Die per Ende Februar lancierten Facebook Canvas Ads sind bei Kreativen, aber auch bei den Konsumenten sehr beliebt. Das immersive Ads-Erlebnis auf Mobile Geräten wurde in den ersten Monaten sehr intensiv von den Menschen auf Facebook genutzt, über 100 Jahre Zeit wurde insgesamt auf Canvas Ads verbracht. 31 Sekunden beträgt die durchschnittliche Betrachtungsdauer einer Canvas Ads.

Menschen in 186 Ländern konnten Canvas Ads im News Feeds sehen, die Top 10 Länder für Canvas Ads sind die USA, Brasilien, Deutschland, England, Frankreich, Indien, Italien, Mexiko, Thailand und die Türkei.

Aus für FBX

Wie adnews.com.au und weitere Plattformen bereichten, schaltet Facebook das in 2012 lancierte FBX (Facebook Exchange) in absehbarer Zukunft ab. Facebook Exchange wurde häufig im eCommerce für das Cookie basierende Retargeting auf Desktop-Geräten für eCommerce genutzt. Auf Grund der veralteten Cookie Technologie ist FBX nicht Cross-Device und Cross-Browser tauglich und eignete sich nur für “einfache” Retargeting-Nutzung auf Desktop Geräten. Eine Einbindung war nur über Drittpartner wie beispielsweise Criteo oder AdRoll möglich, was den Einsatz zusätzlich erschwerte. Mit der Lancierung von Facebook Custom Audiences basierend auf dem Facebook Pixel, welche über Cross-Device und Cross-Browser eingesetzt werden können, bietet Facebook interessantere Möglichkeiten für Retargeting als Facebook Exchange, entsprechend war eine Abschaltung absehbar und ein logischer Schritt in der Ausrichtung auf Mobile Advertising.

Auch Live Rail wird beerdigt

Nicht nur das Ende von FBX wurde angekündigt, gemäss einem Artikel vom Wall Street Journal wird auch Live-Rail, die Video-Werbeplattform von Facebook, abgeschaltet. Die 2014 von Facebook gekaufte Video Werbeplattform wurde von Facebook für die initialen Entwicklungsarbeiten mit Video Ads gekauft. Mittlerweile legt Facebook das Augenmerk auf das Facebook Audience Network gelegt.

 

Image Credits

three hourglasses with yellow sand: from start to the end on white background by shutterstock.com

 

Kommentar via Facebook

Bitte akzeptieren Sie die Cookies um die Facebook Kommentare zu nutzen.

Schreib uns einen Kommentar

Kennst Du schon unseren wöchentlichen Newsletter?