Themen
11.03.2011 Facebook

Facebook: @mentions nun auch in Kommentaren möglich

Die Entwickler bei Facebook bringen Neuerung um Neuerung. Seit heute sind die aus Statusupdates bereits länger bekannten @mentions auch in Kommentaren möglich, Freunde und verbundene Seiten können so nun auch in Kommentaren direkt verlinkt werden. Diese Funktionserweiterung der @mentions ist der logische Schritt nach der Einführung der erweiterten Kommentarfunktionen (siehe dazu auch “Facebook: Social Plugin […]

Thomas Hutter
1 Min. Lesezeit
7 Kommentare

Die Entwickler bei Facebook bringen Neuerung um Neuerung. Seit heute sind die aus Statusupdates bereits länger bekannten @mentions auch in Kommentaren möglich, Freunde und verbundene Seiten können so nun auch in Kommentaren direkt verlinkt werden. Diese Funktionserweiterung der @mentions ist der logische Schritt nach der Einführung der erweiterten Kommentarfunktionen (siehe dazu auch “Facebook: Social Plugin “Comments Box” mit neuen Funktionen“.

Die Anwendung von @mentions ist simpel, im entsprechenden Statusbeitrag oder Kommentar muss das @-Zeichen eingegeben werden und anschliessend die ersten Buchstaben der zu verlinkenden Person, bzw. Seite eingegeben werden, anschliessend öffnet Facebook automatisch eine entsprechend passende Auswahlliste.

@mentions in Statusmeldungen und Kommentaren

@mentions in Statusmeldungen und Kommentaren

Folgende Punkte müssen beachten werden

  • es können nur befreundete Personen und “gelikte” Seiten via @mentions verlinkt werden
  • Seitenadministratoren können bei Kommentaren die Funktion nur nutzen, wenn Sie als Seite angemeldet sind, Administratoren die mit dem persönlichen Profil agieren erhalten keine Verlinkungsmöglichkeit auf der eigenen Seite, ausser bei den Seiteneinstellungen wurde die Einstellung “Kommentiere und poste Beiträge auf deiner Seite immer unter dem Namen “SEITENNAME, auch wenn du Facebook als “BENUTZERNAME” verwendest” deaktiviert wurde.
  • Seitenadministratoren können bei der Verwendung der Funktion “als Seite anmelden” nur mit der Seite “gelikte” Drittseiten verlinken.
  • Die Verlinkung erfolgt immer mit dem vollständigen Namen der Seite / der Person, eine Veränderung ist nicht möglich.

Verlinkte Personen werden automatisch über die Markierung informiert.

Nachteil

Die Spam-Beiträge auf Seiten werden entsprechend wahrscheinlich auch zunehmen…

Kommentar via Facebook

Bitte akzeptieren Sie die Cookies um die Facebook Kommentare zu nutzen.

Schreib uns einen Kommentar

Kennst Du schon unseren wöchentlichen Newsletter?