Themen
26.03.2018 Facebook Mobile

Facebook: nein – Facebook trackt nicht automatisch die Anruf- und SMS-Liste

Nach Berichterstattungen, dass Facebook in der Android-App automatisch Anruf- und SMS-Listen verfolgt, stellt Facebook in der Reihe “Fact Check” die Gerüchte richtig. Die Call- und SMS-History wird nur nach ausdrücklicher Einwilligung des Nutzers mitgeführt und steht im Zusammenhang mit dem automatischen Kontakt-Importer. Opt-In Funktion in Facebook Lite und Messenger Wie Facebook im “Fact Check” schreibt, […]

Thomas Hutter
2 Min. Lesezeit
Keine Kommentare

Nach Berichterstattungen, dass Facebook in der Android-App automatisch Anruf- und SMS-Listen verfolgt, stellt Facebook in der Reihe “Fact Check” die Gerüchte richtig. Die Call- und SMS-History wird nur nach ausdrücklicher Einwilligung des Nutzers mitgeführt und steht im Zusammenhang mit dem automatischen Kontakt-Importer.

Opt-In Funktion in Facebook Lite und Messenger

Wie Facebook im “Fact Check” schreibt, handelt es sich dabei um eine Opt-In Funktion für den Messenger und Facebook Lite auf Android.

Fact Check

Anruf- und Textprotokollierung ist Teil einer Opt-in-Funktion für Personen, die Messenger oder Facebook Lite auf Android verwenden. Dies hilft dabei, die Menschen, die wichtig sind, zu finden und mit ihnen in Verbindung zu bleiben, und bietet ein besseres Erlebnis auf Facebook. Personen müssen sich ausdrücklich damit einverstanden erklären, diese Funktion zu nutzen. Wenn sie diese Funktion zu irgendeinem Zeitpunkt nicht mehr nutzen möchten, können sie sie in den Einstellungen oder hier für Facebook Lite-Benutzer deaktivieren, und alle zuvor über diese Anwendung freigegebenen Anrufe und Textverläufe werden gelöscht. Obwohl wir bestimmte Rechte von Android erhalten, war das Hochladen dieser Informationen immer nur ein opt-in.

Wir haben dieses Feature vor einigen Jahren für Android-Nutzer eingeführt. Kontakt-Importeure sind ziemlich häufig unter den sozialen Anwendungen und Diensten als eine Möglichkeit, die Menschen, mit denen man sich verbinden möchte, leichter zu finden. Diese wurde erstmals 2015 in Messenger eingeführt und später als Option in Facebook Lite, einer leichten Version von Facebook für Android, angeboten.

Wie funktioniert es?

Wenn man sich für Messenger oder Facebook Lite auf Android oder sich auf einem Android-Gerät bei Messenger anmeldet, hat man die Möglichkeit, Kontakte sowie den Anruf- und Textverlauf kontinuierlich hochzuladen. Für Messenger kann man entweder ‘mehr lernen’ oder’nicht jetzt’ wählen. Auf Facebook Lite gibt es die Möglichkeit, es einzuschalten oder’zu überspringen’. Wenn man diese Funktion einschaltet, werden wir damit beginnen, diese Informationen kontinuierlich zu protokollieren, die jederzeit über das Tool “Download Your Information” heruntergeladen werden können.

Hinweis für Anruf- und SMS-Listen-Upload (Image: Facebook)

Hinweis für Anruf- und SMS-Listen-Upload (Image: Facebook)

 

Wenn man diese Informationen zu irgendeinem Zeitpunkt nicht mehr kontinuierlich hochladen möchte, kann man diese Funktion einfach in den Einstellungen deaktivieren. Man kann auch die kontinuierliche Protokollierung von Anrufen und Texten deaktivieren, während das Hochladen von Kontakten aktiviert bleibt. Man kann auch zu dieser Seite gehen, um zu sehen, welche Kontakte man von Messenger hochgeladen hat, und mann kann alle Kontaktinformationen, die man von dieser Anwendung hochgeladen hat, löschen, falls man dies wünscht.

Facebook verkauft diese Daten nicht und sammelt auch nicht den Inhalt der Nachrichten oder Anrufe

Wenn diese Funktion aktiviert ist, können wir durch das Hochladen der Kontakte auch Informationen verwenden, wie z.B. wann ein Anruf oder Text getätigt oder empfangen wurde. Diese Funktion sammelt nicht den Inhalt der Anrufe oder Textnachrichten. Die Daten werden sicher gespeichert und nicht an Dritte verkauft. Man hat immer die Kontrolle über die Informationen, die mit Facebook geteilt werden.

 

 

Kommentar via Facebook

Bitte akzeptieren Sie die Cookies um die Facebook Kommentare zu nutzen.

Schreib uns einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kennst Du schon unseren wöchentlichen Newsletter?