Themen
19.09.2019 Facebook Ads / Werbeanzeigen

Facebook: neue interaktive Anzeigenformate – Video Polling, Playable Ads und AR-Ads

Die Möglichkeiten und die Art wie Marken und Menschen interagieren, verändert das digitale Marketing. Weg von einer einseitgen Push-Kommunikation zu einem von Kreativität getragenen, fortlaufenden Dialog. Die neuen Anzeigenformate von Facebook machen es Marken künftiger noch einfacher, auf diesen Trend zu reagieren. Sie erlauben und fördern spielerische Interaktion zwischen Menschen und Unternehmen und liefern echte Geschäftsergebnisse.

Thomas Hutter
4 Min. Lesezeit
Keine Kommentare

Die Möglichkeiten und die Art wie Marken und Menschen interagieren, verändert das digitale Marketing. Weg von einer einseitgen Push-Kommunikation zu einem von Kreativität getragenen, fortlaufenden Dialog. Die neuen Anzeigenformate von Facebook machen es Marken künftiger noch einfacher, auf diesen Trend zu reagieren. Sie erlauben und fördern spielerische Interaktion zwischen Menschen und Unternehmen und liefern echte Geschäftsergebnisse.

Spielerische Interaktion – so funktioniert die Kommunikation zwischen Unternehmen und Menschen auf Facebook

Viele Menschen möchten Teil der nächsten grossen Idee sein. Sie gehen dabei neue Wege: häufig weniger Worte, dafür mehr GIFs, Facebook Lives, Reactions, Emojis, Face Filter und Sticker. Die Vernetzung zwischen Marken und Menschen wird immer stärker, dadurch verändert sich auch die digitale Werbung, weg von einer einseitigen Push-Kommunikation zu einem von Kreativität getragenen fortlaufenden Dialog.

Diesen Trend kann mit in der gesamten App-Familie von Facebook betrachten. 60% der Unternehmen verwenden jeden Monat in ihren Stories auf Instagram ein interaktives Element – sei es ein Umfrage-Sticker, eine @-Erwähnung oder ein Hashtag. Was mit der Entdeckung neuer Möglichkeiten auf dem Handy begann, hat sich zu zahllosen und vielfältigen Kommunikationsformen weiterentwickelt. Menschen werden zur Teilnahme motiviert und ihnen schliesslich sogar gemeinsame Erlebnisse via Augmented und Virtual Reality ermöglicht.

Interaktive Formate sind dafür konzipiert, eine direkte Verbindung mit Menschen herzustellen und sie zu einer Handlung zu motivieren. In den letzten Monaten hat Facebook festgestellt, dass eine effektive interaktive Anzeigengestaltung drei Ziele erfüllt: Sie lädt Nutzer ein, findet Anklang bei ihnen und belohnt sie.

  • Einladen
    Menschen dazu einladen, sich mitzuteilen oder sich einer Herausforderung zu stellen und dabei Teil von etwas zu sein, das Spass macht und die Zeit wert ist.
  • Anklang finden
    Bilder verwenden, mit denen man auffällt, und ausgehend von den Interessen und Motivationen der Zielgruppe eine Verbindung mit der Marke herstellen.
  • Belohnen
    Menschen belohnen, die mit bedeutsamen Inhalten interagiert haben. Ganz gleich, ob diese Inhalte sie überraschen, begeistern, herausfordern oder dazu einladen, etwas Neues zu entdecken.

Damit Marken diesen Trend weiter aufgreifen können, stellt Facebook neue Werbelösungen vor, die spielerische Erlebnisse zwischen Menschen und Unternehmen fördern und echte Geschäftsergebnisse liefern.

Die neuen Formate in der Übersicht

  • Video-Umfrageanzeigen
    Facebook beginnt mit dem Rollout von Facebook Video-Umfrageanzeigen für den mobilen Facebook Feed in diesem Monat und macht das neue Format weltweit verfügbar.
  • Augmented Reality Ads
    Auch Augmented Reality bietet für Unternehmen viel Potential. Facebook erweitert die Open Beta für AR Ads in diesem Herbst für die AR-Möglichkeiten auf den Plattformen für weitere Werbetreibende.
  • Playable Ad-Format
    Spielerische Werbeformate bieten mittlerweile ernsthafte Business-Chancen. Facebook erweitert auch das Playable Ad-Format, das Nutzer ein Spiel spielen lässt und so gleichzeitig Downloads, Unterhaltungen und Markenziele fördert.
Poll Ads - Playable Ads - Augmented Reality Ads (Quelle: Facebook)

Poll Ads – Playable Ads – Augmented Reality Ads (Quelle: Facebook)

 

Video-Umfrageanzeigen

Nachdem am Anfang des Jahres der Umfragesticker für Instagram Stories Ads eingeführt wurde, macht Facebook nun in diesem Monat Video-Umfrageanzeigen für den mobilen Facebook Feed weltweit verfügbar. Die ersten Ergebnisse von Facebook zeigen, dass Umfrageanzeigen im Feed zur Steigerung der Markenbekanntheit und von Conversions führen. Facebook konnte in fünf von neun Brand Lift-Studien beobachten, dass Umfrageanzeigen die Markenbekanntheit im Vergleich zu Video Ads stärker fördern.

Beispiele:

 

 

Video Polling Ads – Patty Stack

Gepostet von Thomas Hutter – Hutter Consult AG am Donnerstag, 19. September 2019

 

“E! sucht immer nach neuen Wegen, um eine tiefere Verbindung zu seinen Zuschauern aufzubauen. Vor der Premiere der vierten Staffel von Total Bellas war die Einführung von Facebook-Umfrageanzeigen für uns eine spannende neue Möglichkeit, unsere Media auf spielerische und interaktive Weise zu nutzen. Indem wir Fans die Gelegenheit gaben, mit der Show zu interagieren, konnten wir bedeutsame Interaktionen generieren, die zum Erfolg der gesamten Staffel beitrugen.” – Eric Eckstein – Senior Director, Digital Marketing, E! Unterhaltung

Augmented Reality Ads

Täglich werden auf Facebook, Instagram und WhatsApp eine Milliarde Stories geteilt, in denen Nutzer neben interaktiven Fragen auch Face Filter und unterhaltsame Animationen verwenden. Mit Augmented Reality ergeben sich für Unternehmen klare neue Chancen: In den USA geben 63 % der befragten Internetnutzer an, dass sie ein von einer Marke erstelltes AR-Erlebnis ausprobiert haben. WeMakeUp konnte mit Hilfe von AR Ads auf Facebook seinen Kunden die Möglichkeit bieten, den neuesten Farbton ihres Lippenstifts auszuprobieren. Die Marke konnte so ihre Verkäufe um 27,6 Prozentpunkte steigern. 38 Sekunden lange interagierte jede Person im Durchschnitt mit der Werbeanzeige. Facebook erweitert nun die AR-Möglichkeiten auf weitere Werbetreibende und startet im Herbst diesen Jahres weltweit mit der Open Beta für AR Ads.

Beispiel:

 

AR Ads – WeMakeUp

Gepostet von Thomas Hutter – Hutter Consult AG am Donnerstag, 19. September 2019

 

Playable Ads

Spielerische Formate stellen mittlerweile ernsthafte Business-Chancen dar. Deshalb erweitert Facebook auch das Playable Ad-Format, das Nutzer ein Spiel spielen lässt und so Downloads, Unterhaltungen und Markenziele fördert. Vans entwickelte als Ergänzung zum Weihnachtsspiel auf seiner Website mit dem Creative Shop von Facebook ein Playable Ad-Spiel, bei dem Nutzer die Vans-Legende Steve Van Doren von einem Berg herunterlenken und dabei Geschenke mit ihm einsammeln können. Das Nutzererlebnis führte zu einer Steigerung der Werbeerinnerung um 4,4 Prozentpunkte sowie zu einer Steigerung der Favorability um 2,4 Prozentpunkte. Die Erweiterung der Playables ist jetzt für alle Werbetreibenden weltweit verfügbar.

Beispiele:

 

Playable Ads – Vans

Gepostet von Thomas Hutter – Hutter Consult AG am Donnerstag, 19. September 2019

 

 

Playable Ads – uberIndia

Gepostet von Thomas Hutter – Hutter Consult AG am Donnerstag, 19. September 2019

Facebook Instagram Twitter LinkedIn Xing

Kommentar via Facebook

Bitte akzeptieren Sie die Cookies um die Facebook Kommentare zu nutzen.

Schreib uns einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kennst Du schon unsere wöchentlichen Newsletter?

Facebook & Instagram   LinkedIn