Themen
11.10.2017 Facebook Ads / Werbeanzeigen

Facebook: Neue Kampagnenziele

Facebook beginnt ab sofort, neue Kampagnen Ziele auszurollen. Diese stehen für «Conversion» oder «Traffic» Kampagnen zur Verfügung und führen dazu, dass andere Reporting-Metriken vorausgewählt und andere Optimierungsstrategien genutzt werden – diese sind natürlich weiterhin individuell anpassbar. Kampagnenziele Anhand von Kampagnenzielen kannst du die Performance deiner Werbeanzeigen schnell und einfach darstellen lassen. Wenn du ein bestimmtes […]

Joel Ferro
2 Min. Lesezeit
1 Kommentar

Facebook beginnt ab sofort, neue Kampagnen Ziele auszurollen. Diese stehen für «Conversion» oder «Traffic» Kampagnen zur Verfügung und führen dazu, dass andere Reporting-Metriken vorausgewählt und andere Optimierungsstrategien genutzt werden – diese sind natürlich weiterhin individuell anpassbar.

Kampagnenziele

Anhand von Kampagnenzielen kannst du die Performance deiner Werbeanzeigen schnell und einfach darstellen lassen. Wenn du ein bestimmtes Kampagnenziel auswählst, findest du den entsprechenden KPI (Key Performance Indicator) schnell unter der Spalte „Ergebnisse“ in der Berichtstabelle. Du musst also die Spalten nicht mehr individuell anpassen, um eine bestimmte Kennzahl gleich dargestellt zu bekommen.

Falls du zum Beispiel „Landing Page-Aufrufe“ als dein Kampagnenziel angibst, wird in der Spalte „Ergebnisse“ die Anzahl der Landing Page-Aufrufe angegeben, die aufgrund deiner Werbeanzeige erfolgt sind.

Die Auswahl eines Kampagnenziels wirkt sich nur darauf aus, wie Facebook die Performance deiner Werbeanzeigen in den Berichten darstellt. Sie hat keinen Einfluss darauf, wie die Anzeigen ausgeliefert werden oder wofür man diese optimieren möchte.

Auswahl eines Kampagnenziels

Du hast die Möglichkeit, ein Kampagnenziel auszuwählen, wenn du die Ziele „Traffic“ oder „Coversions“ verwendest. Sobald man eines dieser beiden Ziele ausgewählt hast, wird unter „Kampagnenziel“ ein Dropdown-Menü angezeigt.

 

Bei Verwendung des Ziels „Traffic“ stehen folgende Optionen zur Auswahl:

  • Klicks auf Links: Die Anzahl der Link-Klicks in Werbeanzeigen, um zu Zielen oder Erlebnissen auf oder außerhalb von Facebook zu gelangen. Hierzu zählen Werbeanzeigen-Links auf Webseiten, App Stores, Facebook-Canvas oder Lead-Formulare auf Facebook.
  • Landing Page-Aufrufe: Die Anzahl der Aufrufe deiner Webseite, die erfolgt sind, nachdem die entsprechenden Personen auf deine Werbeanzeigen geklickt haben.
  • Nichts davon trifft zu

Bei Verwendung des Ziels „Conversions“ kannst du unter folgenden Optionen wählen:

  • Alle Leads: Die Anzahl der Lead-Events, die durch das Conversion Tracking Pixel auf deiner Webseite erfasst und deinen Werbeanzeigen zugeordnet wurden.
  • Alle Käufe: Die Anzahl der Kauf-Events, die durch das Pixel auf deiner Webseite erfasst und deinen Werbeanzeigen zugeordnet wurden.
  • Alle Registrierungen: Die Anzahl der abgeschlossenen Registrierungen, die durch das Pixel auf deiner Webseite erfasst und deinen Werbeanzeigen zugeordnet wurden.
  • Nichts davon trifft zu

 

Falls du „Nichts davon trifft zu“ auswählst, wird in der Spalte „Ergebnisse“ das Event angezeigt, für das du optimierst. Bei einer Optimierung für mehrere Events mit verschiedenen Anzeigengruppen werden in der Spalte „Ergebnisse“ keine Daten angezeigt.

Fazit

Durch die Auswahl eines Kampagnenziels erhältst du rasch und unkompliziert einen Überblick über die Leistung deiner Werbeanzeigen. Navigiere einfache zu deiner Berichtstabelle im Werbeanzeigenmanager und sieh dir die Spalte „Ergebnisse“ an. Du kannst auch einen Blick auf die Spalte „Kosten pro Ergebnis“ werfen und dort die durchschnittlichen Kosten für erfolgte Conversions und Handlungen einsehen (beispielsweise Käufe oder Klicks auf Links).

Kommentar via Facebook

Bitte akzeptieren Sie die Cookies um die Facebook Kommentare zu nutzen.

Schreib uns einen Kommentar

Kennst Du schon unseren wöchentlichen Newsletter?